PC für SimRacing

ollli77

Newbie
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
3
Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und habe auch wenig Vorahnung auf dem Bereich des Rechners - Zusammenbaus, genauer gar keine :-).

Ich plane von der Konsole auf den Rechner im SIM RACING umzusteigen.

Mir gefällt laut Erfahrungsberichten der AMD3900X sehr gut. Lohnt er sich im Vergleich zum 3700X?

Anbei meine Auflistung.

Habt vielen Dank für eure Hilfe und bis bald.

Oliver

1. Was ist der Verwendungszweck?
Ich suche einen reinen Gaming PC. Er sollte zukunftssicher sein und auch so modular, dass man auch einzelne Komponeten aufrüsten kann.

PC selber zusammen bauen, wäre die absolute Rückfallebene, besser wäre es, wenn ein fertigprodukt zu kaufen wäre.

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)
Spiele sind die klassischen SIM Racing Spiele (iRacing, rfactor2, Assetto Corsa Competizione, Project Cars, F1 2019).

Die Qualität sollte hoch sein.

FPS hoffe ich so um die 90

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?

eher nein

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?

keine Wünsche

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?

Langfristig, möchte ich auf ein triple Screen umsteigen (empfehlungen), aktuell ist ein UHD Samsung RU7179 auf meinem RIG verbaut. Ich würde hier gerne zukunftssicher sein. VR ist für mich nicht wichtig.


2. Ist noch ein alter PC vorhanden?

keines

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?

Der Rechner sollte im Bereich 2000€ liegen. Wenn man was vernünftiges für 2500€ bekommt womit man länger Spaß hat, dann ist das auch ok.

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?

in 5 Jahren

5. Wann soll gekauft werden?
Ich plane den Kauf noch diese Jahr

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?

Ideal wäre bereits zusammengebaut, Eigenbau wäre mit Bauchschmerzen möglich.
 
Q

QuasarAI

Gast
Rennspiele benötigen relativ wenig CPU, dafür umso mehr GPU.
Mein alter 3770k (7 Jahre alt) hat mit einer 1080Ti in Forza mit allem max außer AA über 100 FPS geliefert.
 

Mr. Motte

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
95
Mir gefällt laut Erfahrungsberichten der AMD3900X sehr gut. Lohnt er sich im Vergleich zum 3700X?
wenn es rein um Gaming geht, würde ich zum 3700x greifen und das gesparte geld in die Grafikkarte stecken.

Zusammenbau macht eigentlich Spaß und sollte jeder hinbekommen, der nicht zwei linke Hände hat ;-)
Falls es für Dich in Frage kommt: 2400€-Konfig

Ansonsten sehen die oben verlinkten Rechner sehr gut aus (auch wenn ich mir keine HDD´s mehr ins Gehäuse packen würde...
 

ollli77

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
3
Hallo zusammen,

Wow danke für die schnellen Antworten

Wäre an dieser Konfig irgendwo ein Schwachpunkt (den Preis für 3k könnte ich verschmerzen).

Viele Grüße

Olli

Link zur Konfiguration:

http://www.agando-shop.de/go/?9496141542

Gehäusebe quiet! Dark Base Pro 900 Rev. 2 schwarz
Design Big-Tower von be quiet! für E-ATX, XL-ATX, ATX, Micro-ATX- & mini-ITX-Boards, modernes Layout, Seitenteile & Frontpanel gedämmt, Seitenteil link mit Echtglasfenster (Tempered Glas), RGB LED-Beleuchtung,bis zu 10 Lüfter davon 3x 140mm vorinstalliert, 2x 5.25", 7x 3.5", 14x 2.5", 8 Erweiterungsslots, 2x USB3.0, 1x USB3.1, 1x USB2.0, 1x Audio, RGB Steuerungsschalter, HDD Status-Anzeige, 243x586x577mm (BxHxT)
NetzteilCorsair RM850x 850 Watt (80+ Gold)
850 Watt Leistung, 80 Plus: hohe Effizienz von über 80%, Gold zertifiziert, Zero RPM-Lüftermodus, 135mm Lüfter, vollmodularer Kabelsatz
MainboardMSI MPG Z390 Gaming PRO CARBON AC, Intel Z390
Intel Z390 Chipset, Sockel 1151, ATX, 4x DDR4 (bis 64GB), 3x PCI Express x16, 3x PCI Express x1, 7.1 AUDIO BOOST 4, Intel I219-V Gigabit LAN, 6x SATA 6Gb/s, 2x M.2, 6x USB2.0, 6x USB3.1 Gen1, 2x USB3.1 Gen2, unterstützt PCI Express 3.0 Standard, WLAN+Bluetooth 5.0
ProzessorIntel Core i9 9900K overcl. 8x 5.1GHz
8 Kerne, 16 Threads, overclocked bis zu 8x 5.1GHz, Socket FCLGA1151, 12MB Smart Cache, Coffee Lake v2, integrierte Intel HD Grafik 630
Coolerbe quiet! Dark Rock Pro 4
1x 120mm & 1x 135mm PWM Lüfter Silent-Wings, Heatpipe, Kupferkühlkörper mit 90 Aluminium Lamellen, max. 1500 RPM, Gesamtlautstärke @ 50/75/100% (U/min): 12.8 / 17.9 / 24.3
RAM Speicher

Unterstützt
64GB DDR4-RAM PC-3600 (4x 16GB)
overclocking DDR4-RAM, G.Skill Ripjaws V, 4x 16GB, Dual Chandell, Aluminium Heatspreader rot, PCB schwarz
4x DDR4-RAM Sockel (bis 64GB) Dual-Channel Speicher-Architektur unterstützt DDR4 DDR4 4000+(OC)/ 3866(OC)/ 3733(OC)/ 3600(OC)/ 3466(OC)/ 3400(OC)/ 3333(OC)/ 3300(OC)/ 3200(OC)/ 3000(OC)/ 2800(OC)/ 2667/ 2400/ 2133 MHz Speichermodule
GrafikkarteNvidia GeForce RTX2080 Ti, MSI Gaming X Trio
11264MB GDDR6-RAM, 352bit, 4352 CUDA-Recheneinheiten (Cores), Nvidia Turing GPU, 1x HDMI, 3x Display-Port, 1x USB3.1 Type-C
1. Festplatte / SSDSSD 2000GB Samsung 860 QVO MZ-76Q2T0BW
2000GB Solid State Drive, bis zu 550MB/s lesen und 520MB/s schreiben, AES 256bit FullDisk Verschlüsselung (Kl.0)
2. Festplatte / SSD4000GB S-ATA3, 600MB/Sek.
Optisches LaufwerkBluRay-Brenner + DVD-Brenner
liest und beschreibt BluRay-Disc, liest, beschreibt und wiederbeschreibt CDs & DVDs, BD-ROM, DVD-R/W & DVD+R/W, intern, 5.25", S-ATA, schwarze Frontblende
NetzwerkkarteIntel Gigabit LAN
Intel® I219-V Gigabit Gaming LAN controller
Soundkarte7.1 AUDIO BOOST + Soundblaster Cinema
Anschlüsse vornDie Nutzung der Front-Anschlüsse ist abhängig von der Verfügbarkeit der entsprechenden internen Anschlüsse auf dem Mainboard 2x USB3.0 1x USB3.1 1x USB2.0 2x Audio
Anschlüsse hinten1x PS/2 optical S/PDIF 2x USB2.0 3x USB3.1 (Gen1) 1x USB3.1 (Gen2) 1x RJ-45 Netzwerk 5x Audio (Center/Subwoofer Speaker Out, Rear Speaker Out, Line In, Line Out, Mic In) 1x Displayport 1x HDMI 1x HDMI 3x DP 1x USB3.1 Type-C
Erweiterungsslots3x PCI Express x16 3x PCI Express x1
Laufwerksanschlüsse6x SATA 6Gb/s RAID 0/1/5/10 2x M.2
BetriebssystemWindows 10 Pro 64-Bit
Installation & Treiber einrichten
Garantie36 Monate Garantie & Support
36 Monate erweiterte Garantie auf PC-System sowie alle Hardwarekomponenten, kostenloser technischer Support per Mail, Telefon & Live-Chat
LieferumfangProduct-Key PC-System Netzkabel PC Handbücher der Komponenten Treiber CDs
Abmessungen (HxBxT)
und Gewicht (PC)
586 x 243 x 577 mm
19,20 kg


 
Zuletzt bearbeitet:

ollli77

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
3
habe nochmal die Tabelle hinzugefügt.

mit der GPU TI statt S komm ich nun auf 3,5k€.

Ist das zu viel für das geleistete?
 

Aw Online

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
1.400

0-8-15 User

Commodore
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.682
Ich würde beim angepeilten Budget von 2000 Euro bleiben. Darüber geht die Preisleistung gnadenlos in den Keller.
Bei Rennsimulationen, kann der Ryzen 9 3900X Sinn machen.
8 Kerne reichen dicke für die nächsten 5 Jahre. Alles über dem 3700X ist in meinen Augen rausgeworfenes Geld.
 

snickii

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
9.309

jlnprssnr

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
839
Vielmehr sind Titel wie Assetto Corsa, rFactor 2 etc. sogar immer noch wenig mehrkern-freundlich. Die Physiksimulation von Spieler und KI-Gegnern läuft meist nur in einem Thread.
 
Top