PC + Monitor für Adobe Master Collection / Cinema 4D max. 500€

todowaldi

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
22
Hallo, ich stelle für eine Freundin einen Pc zusammen den sie für ihrer Ausbildung/Studium benötigt,
Adobe Master Collection / Cinema 4D wird genutzt, es stehen maximal 500€ zur verfügung, was haltet ihr hiervon?:

1 x Crucial m4 SSD 64GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CT064M4SSD2)
1 x Intel Core i5-3470, 4x 3.20GHz, boxed (BX80637I53470)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600) (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
1 x ASRock B75M-DGS, B75 (dual PC3-12800U DDR3)
1 x Xigmatek Asgard Pro (CCC-AE37BS-U02)
1 x be quiet! System Power 7 300W ATX 2.31 (BN140)

für ca. 370€

dazu noch einen geeigneten Monitor, mit dem PC soll nicht gespielt werden oder so, also ist die Reaktionszeit nebensächlich, auf der Bildqualität sollte das Hauptaugenmerk liegen!

Ist die Zusammenstellung so das Optimum für das Geld? Wenn nicht was habt iht für Verbesserungsvorschläge?

edit: langsame laute HD ist vorhanden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Prollpower

Captain
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
3.583
Ne normale, aber schnelle Festplatte?? Texturen oder Filme brauchen viel Platz. 64 GB ist da ein Witz.
Leistungsfähige 3D Karte, wegen der CUDA Unterstützung diversen Programmen (Premiere Pro, Photoshop...) bei Adobe wäre eine leistungsfähige Grafikkarte empfehlenswert.
Für Modellierung bringt eine gute Grafikkarte auch Punkte.
16 GB Ram dürften es auch werden.

Denke 500€ sind etwas knapp bemessen

ausserdem haben viele Studenten ein Problem mit den Begriff "Backup, Datensicherung" und stellen dann im Ernstfall fest das die ganze Arbeit hops ist. Also Externe Platte für Sicherungen!
 
Zuletzt bearbeitet:

todowaldi

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
22
oh tut mir leid ne 500 GB HD ist schon vorhanden, hab ich vergessen zu erwähnen, relativ langsam und laut aber dachte wenn auf der ssd gearbeitet wird fällt das nicht so sehr ins gewicht

es soll auch kein PC für professionelle Arbeiten werden, das ganze ist wie gesagt für ne Ausbildung,später Studium, gedacht, denke da muss nicht alles in 2 Sekunden gerendert sein, nur quälend langsam sollte das ganze nicht vonstatten gehen. Gerade arbeitet sie mit nem 5 Jahre altem Laptop, der Geschwindigkeitszuwachs wird sie auch so umhauen, denke ich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Prollpower

Captain
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
3.583
WAS genau will se denn überhaupt bearbeiten? Aber würde ich denke mal doch eher die ssd für die programme nutzen und für den rest ne feste platte...
 

todowaldi

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
22
Bilder, Videos, 3d Objekte in cinema... so genau weiß ich das auch nicht aber ich denke das ist das grobe Arbeitsgebiet. Denke die HD4000 reicht um alles flüssig darzustellen, auch die Modelle in Cinnema, die Programme sind ja eher CPU lastig?
 

Prollpower

Captain
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
3.583
Nvidia Cuda.... unterstützt sowas, auch gerade bei 3d Modellierung wirklich dringend angeraten... also die hd4000 kannste knicken...
Professionelle Workstations haben nicht umsonst Grafikkarten verbaut, die einige tausend (!!!) kosten.
Eine Nvidia 670 oder 680 kostet da nur ein Teil und kann schon einiges der cpu abnehmen.

Wenn sie mal hier und da einen 1 farbigen Quader modelliert und Filme in SD quali bearbeitet dürfte nur ne cpu schon reichen. Aber verschätz Dich nicht. Filme und 3d nimmt gerne VIEL Leistung in anspruch.

Aber vllt fragst Du Sie mal was sie denn genau macht, welchen Umfang die Projekte haben. So auch die zu rendernde Auflösung der Filme, eher hohe oder geringe exzessive Anwendung von Filtern...
 

todowaldi

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
22
Es stehen nur 500€ zur Verfügung und ich möchte dafür die preisleistungsmäßig beste Konfiguration bekommen.
Noch hält sich die Komplexität der Aufgaben, die sie zu bearbeiten hat, in Grenzen.
Ich weiß nicht, wie es in Zukunft aussieht, aber es ist nun mal so, dass nur 500€ zur Verfügung stehen.
 

Prollpower

Captain
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
3.583
Mhh, naja die Grafikkarte kann man immer noch nachkaufen.
Auf jedenfall mehr RAM (16GB) und mit den Festplatten mach Dir ein Kopf... Zum Beispiel so eine : http://www.heise.de/preisvergleich/western_digital_caviar_black_1500gb_wd1502faex_a594264.html

ausserdem lege ich es Dir NOCHMAL Nahe... Externe Platte (usb3.0) um die Daten zu sichern! Das ist keine nackte Frau die man irgendwo runterlädt, das ist teilweise viel Arbeit und wenn die weg ist hat man ein großes Problem!
 
Top