PC Umbau auf Custom Wasserkühlung

Nilma20

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
25
Hallo liebe Foren Mitglieder,
im Zuge einer Umgestaltung meines Zimmers möchte ich meinen momentanen PC (Specs folgen) von einer Luftkühlung auf eine komplette Custom Wasserkühlung umbauen.
Mein momentaner PC besteht aus folgenden Teilen:
Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 3
Cpu: Intel Xeon E3 1231-V3
Mainboard: ASRock H97 Pro4
Ram: 8GB Crucial Ballistix Sports (DDR3)
Kühler: EKL Alpenföhn Brocken ECO
Grafikkarte: Sapphire R9 390 Nitro
HDD: 1 TB Seagate
SSD: 120 GB Sasmung 850 Evo
DVD: LiteON
Netzteil: BeQuiet Straight Power 10-CM 500 Watt
Mit der Leistung des PCs bin ich vollkommen zufrieden.

Nun möchte ich wie oben bereits erwähnt meinen PC fluten ;) . Dazu möchte ich folgende Teile aus meinem alten PC verwenden: CPU, Ram, Grafikkarte, HDD, SSD, Netzteil.
Als neues Mainboard wollte ich das Gigabyte H97-HD3 verwenden, weil dieses besser zum Orange-Schwarzen Stil passt.
Als neues Gehäuse habe ich das Phanteks Enthoo Luxe vorgesehen.
Als CPU Kühler den Anfi-Tec Drei.
Als Grafikkarten Kühler den Alphacool NexXxoS GPX - ATI R9 390 M01.
Als Radiatoren habe ich einmal XSPC Low Profile EX420 in den Deckel und XSPC Low Profile EX240 in die Front.
Darauf sollen dann NB Eloop B12 bzw. B14 -PS PWM geschnallt werden. Als Shrouds möchte ich dann 7mm starke Phobya Silikon Shrouds verwenden.
Für den Airflow sollen dann noch BeQuiet Silent Wings 2 im Boden und an der Rückseite sorgen.
Als Reservoir habe ich das EK-DBAY D5 PWM MX inkl. Pumpe - Acetal vorgesehen.
Das ganze soll verbunden werden mit Nanoxia CF PETG Hard Tubes 16/13.
Als Kabel habe ich mir die Bitfenix Alchemy 2.0 in Schwarz-Orange ausgesucht.
Passend zum Gehäuse möchte ich dann noch die Phanteks Multicolor Led Leiste verwenden.
Als Kühlmittel habe ich Double Protect Ultra 1l - orange von Aqua Computer, davon kaufe ich 2 Flaschen, ausgesucht.
Damit die Lüfter nicht zu schnell drehen habe ich mir noch den Phobya 4Pin auf 8x 4Pin Splitter ausgsucht.
Reicht die Leistung des Netzteiles dafür aus?

Sollte es Verbesserungen oder Anregungen geben, bitte schreiben. (Bin kein Profi :D)
Sollte ich noch irgendwelche Sensoren oder Ähnliches verwenden?

Schon mal Danke, dass ihr euch diesen langen Text durchgelesen habt.
MfG Nilma20
 

Gohst

Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
2.326
Kann man so machen, bringen wird es dir nix - oder höchstens wenig.
Den Xeon den du hast, kann man nicht übertakten, die Grafikkarte hat schon einen der besten Luftkühler.

Das enorme Geld welches du ausgibts, wäre schön verschwendet.

Ich habe selber natürlich auch eine Wasserkühlung, die verwende ich jedoch schon fast 10 Jahre in nur ab und zu veränderter Form (CPU Kühler Halterungen, Graka Kühler, nach Jahren mal den Radiator).
Damals machte Wasserkühlen noch Sinn und Spass. Und so hat sich der irsinnige Preis relativiert.

Aber falls du das echt durchziehen willst:

Wenn du schon die LowProfile Radiatoren nimmst (die weniger stark sind), dann nimm auch Lüfter die entsprechend sehr leise und schwach sind. Denn viel Luftdurchsatz brauchst du da nicht.
Ansonsten wären 5 so grosse Lüfter auch nicht mehr leise.

Auch bei der Pumpe, ich persönlich mag die Laing DC5 nicht, da laut und viel zu stark.
Selbst mit meinem MoRa2 Radiator und extern noch 2x2m Schlauch komme ich mit einer Laing DDC1 Plus locker klar.
Viel Aufwand in die Entkoppelung der Pumpe sollte man demnach aber schon stecken. Ich bezweifle das EK die Laing DC5 da wirklich leise bekommen hat.

Hardtubes finde ich persönlich auch scheisse, jedenfalls zum einbauen.
Da meine normalen PVC Schläuche auch nach Jahren noch top waren, würde ich persönlich nichts "neues" versuchen.

Zudem reicht 13/10er Verschlauchung in der Regel total aus.
Beim Wasserzusatz schwöre ich auf Innovatek ProtectIP in Verbindung mit PrimoChill UV Farbe.
Auch nach 3 Jahren gabs damit keine Probleme. Gute Farbzusätze sind auch welche von Mayhems.
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.349
Da die aktuelle Luftkühlung deiner Komponenten völlig ausreichend ist, erschließt sich mir der Grund deines Vorhabens nicht. Was genau erwartest/erhoffst du dir von der Umrüstung auf einen Wakü?
 

Nilma20

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
25
Zum einen wollte ich aufgrund des optischen Zweckes auf eine WaKü wechseln und zum anderen sind meine Gehäuselüfter im Moment ziemlich laut. Aber wenn meine LuftKü. so gut ist, dann würde ich nur eine anderes Gehäuse, andere Gehäuselüfter und ein paar optische Veränderungen vornehmen, wie beispielsweise gesleevte Kabel.
Hättet ihr Empfehlungen bei Gehäuselüftern?
BeQuiet Silent Wings 2 oder Nb eLoop? Oder welche könnt ihr empfehlen?
Danke schon mal für eure weisen Räte
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.349
Wie du in deinem Eröffnungsbeitrag schreibst, hast du als Gehäuse das Nanoxia DS3; die Nanoxia Lüfter kenne ich als leise. Bist du sicher, dass es sich bei der Lärmquelle um die Gehäuselüfter handelt?
 

Nilma20

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
25
Ja bin ich mir sicher, sie sind auch bei niedriger Drehzahl angenehm leise, aber ich möchte nicht immer vorne an der Lüftersteuerung herumfummeln, wenn ich mal spielen möchte und dann guten Airflow brauche. Daher habe ich sie momentan auf voller Leistung stehen und deswegen will ich mir PWM Lüfter kaufen.
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.349

Nilma20

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
25
Ok Dankeschön für die Empfehlungen. Sollte ich lieber PWM Lüfter nehmen und die übers Mainboard steuern lassen oder eine Lüftersteuerung kaufen, bei der ich eine eigene Lüfterkurve erstellen kann?
 

Banned

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6.138
Am besten PWM. Mit dem programm speedfan kannst du auch lüfterkurven erstellen. Je nach mainboard und hersteller, geht es auch im bios.
 

Nilma20

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
25
Also stehen in der engeren Auswahl Noiseblocker eLoop PWM , BeQuiet Silent Wings 2 PWM und Noctua PWM Lüfter.
Welche Noctua Lüfter würdet ihr empfehlen und welcher von den 3 oben genannten Lüftern würdet ihr nehmen?
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.349

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.349
Die Noctua Industrial Serie ist laut (leise ist bei Industrie-Lüftern kein Kriterium).
Nun, das Nanoxia DS3 ist ein geschlossenes Gehäuse. Da siehst du die Lüfter ohnehin nicht. Somit sollte das Design egal sein.
 

Nilma20

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
25
Zum einen wollte ich aufgrund des optischen Zweckes auf eine WaKü wechseln und zum anderen sind meine Gehäuselüfter im Moment ziemlich laut. Aber wenn meine LuftKü. so gut ist, dann würde ich nur eine anderes Gehäuse, andere Gehäuselüfter und ein paar optische Veränderungen vornehmen, wie beispielsweise gesleevte Kabel.
Hättet ihr Empfehlungen bei Gehäuselüftern?
BeQuiet Silent Wings 2 oder Nb eLoop? Oder welche könnt ihr empfehlen?
Danke schon mal für eure weisen Räte
Wie hier bereits gesagt möchte ich demnächst (in den nächsten 1/2 Jahren ) ein neues ansehnlicheres Gehäuse mit Sichtfenster kaufen und dann möchte ich nicht 6-8 neue Lüfter kaufen. Daher möchte ich jetzt schon einigermaßen schöne Lüfter kaufen.
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.349
Top