PC Zusammengebaut keine Anzeige

Idriiis

Newbie
Dabei seit
März 2019
Beiträge
6
Hallo,

mein Bruder und ich haben heute einen PC zusammengebaut. Als wir das System starten wollten, war keinerlei Bild zu sehen, aber alle Lüfter drehten sich und die Grafikkarte ging an.

Die folgenden Komponenten:

AMD Ryzen 5 1600
MSI B450M Gaming Plus
AMD RX 580
Be Quiet Pure Power 11 400W
Toshiba Festplatte 1TB
Intenso SSD Karte 120GB
G.SKILL Ripjaws 8GB DDR4 2666Mhz

Wäre sehr dankbar wenn uns jemand helfen würde..

Mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

bisy

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
13.066
Den 8poligen CPU Stromstecker auch nicht vergessen?
Monitor auch an der Grafikkarte angeschlossen und nicht am Mainboard? Und am Monitor auch den richtigen Eingang im Menü gewählt?
Die 6/8pin PCIe Stromstecker an der Grafikkarte auch nicht vergessen?
Die Abstandhalter zwischen Board und Gehäuse auch nicht vergessen? Und an den richtigen Stellen verbaut?

Beim RAM hätte man übrigens 3000mhz RAM genommen.
 

Idriiis

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2019
Beiträge
6
Zu beiden Antworten: ja, alles ist dort, wo es sein sollte.

Der Stromstecker der Grafikkarte ist wie folgt aufgebaut (vielleicht gibt es ja hier ein Problem): Total hat er 8 Pin, bestehend aus einmal 2 Pin und einmal 6 Pin, zudem steht auf dem Stecker VGA1.
 

bisy

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
13.066
ne das ist kein Problem, das ist normal so.

RAM Riegel einzeln Testen.

Nur das nötigste anschließen(Sowas wie SSDs, Laufwerke, front USB uns abstecken), notfalls Board ausbauen und alles außerhalb des Gehäuses testen
 

Müritzer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2017
Beiträge
471
Nach dem Zusammenbau wurde ein CMOS Reset durchgeführt? Wie steht im Handbuch.
 

Idriiis

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2019
Beiträge
6
Hallo zusammen erstmal vielen Dank für Eure Hilfe, leider hat alles nichts gebracht, der Bildschirm ist immer noch schwarz, man sieht keinen BIOS nichts.

@bisy RAM-Riegel einzeln und zusammen getestet, nichts hat sich geändert.

@yxman es gibt einfach zwei RAM-Slots und in jedem ist je ein Riegel drin.

@Müritzer ja wurde gemacht.
 

Cerebral_Amoebe

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.615
Wenn eurer Board nur zwei RAM-Slots hat, ist es nicht das MSI B450 Gaming Plus:
MSI

G.Skill Ripjaws bei Sockel AM4 sollte man nicht als Anfänger kaufen.
Die sind einfach zu zickig.

@XN04113
Soweit ich weiss, funktioniert die Null-Methode bei AM4 nicht.
 

Idriiis

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2019
Beiträge
6
@Cerebral_Amoebe ja stimmt, habe ich falsch geschrieben, es ist das MSI B450M Gaming Plus

Welchen RAM-Speicher würdest du empfehlen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Cerebral_Amoebe

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.615
G.Skill Aegis 3000 ist die Budget-Empfehlung.
Im UEFI dann das XMP-Profil laden, damit er mit 2933MHz läuft.

Crucial Ballistix Sport 2666 Dual Rank die pflegeleichteste Empfehlung.
Crucial RAM-Liste
Den habe ich bei meinem Neffen verbaut, da der kein Bock auf Einstellungen im UEFI hat.
Einfach reinstecken und gut ist. Da braucht man nichts im UEFI einstellen.

G.Skill Flare-X 3200 CL14 für maximale Leistung, aber preislich aua.

Ich habe in meinem PC den Corsair Vengeance LPX 3000 verbaut.

Schau mal in der Liste, ob eurer RAM da aufgeführt ist:
MSI RAM-Liste
 
Zuletzt bearbeitet:

Idriiis

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2019
Beiträge
6
Vielen Dank für die Empfehlungen!

Unser RAM befindet sich tatsächlich nicht in der Liste, dann wird wohl vermutlich das das Problem sein?
 
Top