PC-Zusammenstellung, Kompatibel und OC-Möglich ?

SpiritOfMango

Newbie
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4
Danke allen für die Hilfe, fals es jemanden interresiert, ich hab mich hierführ eintschieden:

https://www.mindfactory.de/shopping...220a023684b911a12b784f3adeca11e04046f4b504d88

=D




Hallo,
ich hab mir bei Mindfactory ein System zusammengestellt und bin mir jetzt allerdings nicht sicher ob das alles so funktionieren würde.
[Voll-Noob was Hardware angeht] ;)

https://www.mindfactory.de/shopping...22080f4e6b6c3ef50f4f664c8c12d53a12d4cb08d8b27

Dazu hab ich 4 Fragen,
1. Passt dass Mainboard in das Gehäuse ?
2. Passt der Lüfter in das Gehäuse ?
3. Ist die ganze Hardware an sich miteinander Kompatibel ?
und 4. Macht das alles sinn, wenn ich für ein ca.600- 650 Euro Budget die Beste Leistung für Gaming und Office erreichen will?
[Den Office Part kann man eher vernachlässigen dafür würde auch ein 100 Euro PC reichen ]
Hoffe die Fragen sind nicht zu dumm :rolleyes:

PS: Ja ich würde den fx6300 gerne Übertakten, deshalb das etwas teurere Mainboard und der Lüfter.
Wie gesagt, Budget liegt bei max 650 Euro und die Lautstärke ist nicht soooooo wichtig, sollte allerdings [vor allem im Standby oder nur im Office] nicht allzu laut sein.
Wie man sich denken kann will ich Win7 64 bit verwenden, welches aber nicht ins Budget passen muss und Laufwerke hab ich auch noch, welche weiter verwendet werden können.

Danke für Hilfe im voraus :D
 
Zuletzt bearbeitet: (geklärt)
der I5 ist nicht OC-Fähig oder und mit 3.2 und mit 4 Kernen auch nicht so gut wie der 6300 warum meinst du dass ich damit mehr Spaß haben würde ?

(sorry falls die frage arg dumm ist)
 
Statt dem BitFenix Shinobi und dem extra Gehäuselüfter würde ich gleich das deutlich besser ausgestattete Nanoxia Deep Silence 3 schwarz, schallgedämmt nehmen.

Die extra WLP brauchst du nicht, bei Scythe CPU Kühlern ist recht gute WLP dabei.
 
Der i5 ist ne Ecke schneller als ein FX 6300, allerding kann man ihn - wie du schon richtig erkannt hast - nicht übertakten.
 
@GamingArtsXo

Wenn der TE ein Z-Board verwendet, dann kann er den Multi denke ich schon auf 37 setzten und dazu noch via FSB übertakten, wobei dann denke ich bei ~4,1 GHz schluss ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
@|Genesis: 400MHz per BLCK ist wohl eher wunschdenken
 
@GamingArtsXo, und auf wieviel müsste man den FX-6300 OCen, um ihn auf die Performance eines i5-4590 zu bringen? (ganz zu schweigen, wie viel der FX dann Strom verbrauchen würde)... also, wenn das Bugdet niedriger wäre, könnte man zu einem FX greifen (wobei ich da zu einem i3 greifen würde... aber das ist ein anderes Thema).

@SpiritOfMango, viele Benchmarks belegen, dass der i5 um einiges mehr leistet, als die FX-CPU.
 
@misa555: Ich hab zufällig bereits geschrieben, dass der i5 ne Ecke schneller ist :rolleyes:
Allerdings will der TE anscheinend vernünftig übertakten können, und damit fällt der i5 nunmal raus.

@TE: Zum übertakten brauchst du ein Z-Board
 
Nein, das übetakten lohnt sich bei den Haswells eigentlich nicht mehr, außer du brauchst in irgendeiner Anwendung extrem hohe Singlecoreperformance.
 
@SpiritOfMango

Mal so gefragt , aus welchem Grund willst du überhaupt übertakten ? der Haswell hat soviel Performance das sich deine Grafikkarte langweilt .
Und für um die 200 Euro kommste mit einem Xeon eh weiter , du hast dort 8 Threads . Im Haswell wurde die HT Performance weiter aufgebohrt so das sich im Cinebench die Leistung eines nativen Sixcore zeigt, der i5 ist nur ein Quad nichtmehr und nicht weniger.
 
Zitat von SpiritOfMango:
lohnt sich das übertakten bei dem i5 überhaupt, bzw lohnen sich dich die ca 20 EU mehr die das System mit Z- Board kosten würde ?

also so ungefähr
https://www.mindfactory.de/shopping...2205609b6c13dc869faa754e00a783d32e10f1038b99a

und währe der Lüfter dann noch stark genug ?

Da würde ich aber ein Z97 Board nehmen und zumindest diesen CPU Kühler: EKL Alpenföhn Brocken ECO

Wobei ich der Meinung bin, dass sich OC mit einer Haswell CPU nicht so wirklich lohnen wird.
 
Zurück
Top