News PC2-6000-Speicher von Kingston

Arne

Commodore
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.985
In den unendlichen Weiten des Internets, genauer gesagt bei Legit Reviews, sind ein Paar Fotos eines neuen DDR2-Speicherriegels von Kingston aufgetaucht. Der Speicher hat die Bezeichnung KHX6000D2/256, es handelt sich dabei um 256-MB-Module mit der Spezifikation PC2-6000.

Zur News: PC2-6000-Speicher von Kingston
 

Shadow86

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
5.559
Abit Fatal1ty + AA8XE werden das wohl packen, bei denen kann man ja sehr gut die Northbridgespannung erhöhen wenn es nötig ist. :)
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.584
Naja, selektierte DDR2-675, die Kingston schon lange im Angebot hat.
Da will man einfach nochmal die Freaks extra abschröpfen, indem man sich ein paar Module rausgreift, die mit 1,9 Volt bereits die DDR2-750 mit 4-4-4-12 schaffen.

Hat man sich nichtmal die Mühe gemacht, um auch 512 MB Riegel anzubieten, was schon fatal ist. Denn was will man mit 2x256 MB ?
4x256MB schafft kein Speichercontroller in den Taktraten zu verwalten.

mfg Simon
 

schnopsnosn

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
5.560
Zitat von Simon:
Naja, selektierte DDR2-675, die Kingston schon lange im Angebot hat.
Da will man einfach nochmal die Freaks extra abschröpfen, indem man sich ein paar Module rausgreift, die mit 1,9 Volt bereits die DDR2-750 mit 4-4-4-12 schaffen.

Hat man sich nichtmal die Mühe gemacht, um auch 512 MB Riegel anzubieten, was schon fatal ist. Denn was will man mit 2x256 MB ?
4x256MB schafft kein Speichercontroller in den Taktraten zu verwalten.

mfg Simon
das kommt schon noch ^^

ich weiß noch, wie ich mich gefreut hab, dass es endlich riegel mit 512mb gibt :freaky:
 

Arne

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.985
Die Quelle vermutet, dass es auch Riegel mit 512 MB und sogar 1024 MB geben wird. Mangels offizieller Infos von Kingston weiß das aber wohl noch keiner so genau ;)

Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass es nicht wenigstens auch 512 MB-Riegel geben wird.
 

schnopsnosn

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
5.560
jo.
also ich denk, dass in spätestens ein bis zwei monaten die ersten 512er-riegel kommen
 

Shadow86

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
5.559
Argh, nun doch ärgerlich welchen DDR-II Riegel man sich doch bestellen sollte... :rolleyes: :(

Hatte eigentlich schon schön das Dual Package 667 von OCZ ausgemacht wo ich sogar bis 2,2V Garantie habe, nun hab ich die Qual der Wahl... ;) :(
 

ElGrande-CG

Ensign
Dabei seit
März 2004
Beiträge
215
Bei DDR2 werden vier Datenworte pro Takt übermittelt. Somit beträgt der reale Takt 187MHz
 

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.865
Seit wann gibt es DDR2 Module die 375 MHz vertragen? In Serie bisher jedenfalls nicht, auch nicht as Neuheit, vielleicht wird es sogar das nie geben, weil vorher sicherlich DDR3 kommt. :p ;) Ich zitiere mal einen Computerbase-Artikel um zu veranschaulischen was ich meine:
Zitat von [URL]https://www.computerbase.de/2004-06/bericht-ddr2-die-grundlagen/2/[/URL] :
...
Beim DDR2-Speicher taktet der I/O-Buffer mit der zweifachen Frequenz des Chip-Kerns. Damit der Puffer-Speicher im Idealfall auch doppelt so viele Daten erhält, wird die Schnittstelle zwischen Chip-Kern und dem I/O-Buffer auf vier Leitungen, dem sogenannten „Prefetch of 4“, verbreitert. Beim DDR-Speicher war diese doppelt, beim SDRAM einfach angebunden. Danach folgt im Prinzip das gleiche Spiel wie beim DDR-Speicher: Weil der I/O-Buffer schon mit doppeltem Takt arbeitet und dieser durch Double Data Rate nochmals verdoppelt wird, bietet man letztendlich eine Bandbreite von rund 4,3 GB/s, was genau dem offiziellen Standard für die PC4300/DDR2-533-Module entspricht. Alles in Allem hat man nun eine vier Mal so hohe maximale Datenübertragungsrate wie ein damaliges SDR-SDRAM-Modul nach dem PC133-Standard, obwohl der Chip auch weiterhin mit 133 MHz läuft.
...
:p

Damit sollte man, um nicht mit DDR1 in Verwechslung zu treten, auch "DDR2-750" schreiben, weil das eben 2 * 2 * 187,5 MHz ist. ;) :p :p :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Arne

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.985
Da habt ihr natürlich Recht, das hatte ich vergessen. Danke :)
 

crux2003

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
Irgendwie schon seltsam? Ich hab vor über einem Monat schon Tests von DDR2-800 Modulen gefunden!

hier
 

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
Heftige Geschwindigkeiten :)

Wie ist das eigentlich bei DDR2? Der Prescott hat ja mehr MHz, aber ich wesentlich langsamer als der Northwood. Was ist mit DDR2?
 

Madd!n

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
8
nene, reale 187,5 MHz passt schon...
SDR: 187,5 MHz
DDR: 375 MHz
DDR2: 750 MHz

Kinderleicht ^^
 

BodyLove

Commodore
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
4.481
Naja,

so leicht darf man das eben nicht nehmen. Alle diese Verdopplungen und mal 2 und hier und da nervt mich schon ein wenig, da irgendwie niemand zu wissen scheint, wie was abläuft.

Grob gesagt:

das I/O Interface des Chips läuft mit vollem Takt, die Speicherzellen mit 1/2 Takt, es werden aber weiterhin nur 2 Datenpakete über den BUS übertragen.

bei 375MHz:

Speicherzelle läuft mit 187,50MHz, schaufelt 4 Datenpakete pro takt, gibts an das I/O Interface weiter, das "nur" 2 Datenpakete/Takt weiterreicht.


Ganz so pauschal kann man das eben nicht ausdrücken...
 

Arne

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.985
Wir haben ja hier auch erstmals den Fall, dass der Speicherkern nur halb so schnell läuft wie der I/O-Buffer. Verwirrungen sind da natürlich vorprogrammiert, vor allem, weil es wie QDR aussieht, der Speicherbus aber trotzdem mit DDR läuft.
 

BodyLove

Commodore
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
4.481
Exakt. Darum ist es auch imho etwas falsch von 4 Datenpaketen zu sprechen, da es nunmal nicht 4 sind. Ansonsten hätten sichja die QBM-Speicher schon sehr schnell durchgesetzt und tarnen sich unter dem Synonym DDR2.;)

Somit sind die von dir gegebenen 187,5 Mhz auch nicht wirlich klar, was du damit meinst. Da ja nur die Speicherzelle 4DPs versenden, und somit auch mit 187,5Mhz bertrieben werden können, aber die I/O nur 2 Datenpakete versenden kann, dementsprechend diese auch mit realen 375Mhz laufen, muss man jetzt definieren, was man als Taktgeber anerkennt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Arne

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.985
Jetzt zufrieden? ;)
Klarer wirds nicht mehr.
 

BodyLove

Commodore
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
4.481
Super zufrieden.:daumen:

Gebe es das Karma noch, hätte ich dir dafür einen gegeben.:)

Danke.

Ps. Ich habe nur deshalb so energisch reagiet, weil hier viele zu glauben scheinen, es würde 4Datenpakete verschicken, obwohl es eben nicht der Fall ist.
 
Top