PCI Slot spinnt rum nach CPU-Wechsel

ShiKo

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
51
Hey,

ich habe auf meinen Mainboard ASRock N68-S3 UCC nun den Prozessor gewechselt (von AMD Athlon II X2 240 auf AMD Athlon II X4 640) nun ist mir aufgefallen, dass der PCI Slot an dem ich eine USB Erweiterung habe rummuckt. Die Karte schmiert einfach so nebenbei ab.

Habe das BIOS wieder auf Default gesetzt, da der vorherige Prozessor übertaktet war.

System:
Mainboard: ASRock N68-S3 UCC
CPU: AMD Athlon II X4 640
GPU: AMD Radeon HD 6670 1 GB GDDR5
RAM: 4 GB
OS: Windows 10 Pro

Weiß jemand woran das liegen könnte?

Mit freundlichen Grüßen
Shiko
 

Alchemist

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
753

ShiKo

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
51
Ist die aktuellste Version oben, ging auch zuvor alles, bis ich wie schon gesagt den Prozessor gewechselt habe.
 

Alchemist

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
753
bis ich wie schon gesagt den Prozessor gewechselt habe
Eben, deswegen die Frage nach dem BIOS, da manche Prozessoren erst ab einer späteren Version auch richtig unterstützt werden :)

Kannst du die Karte im anderen PCI Slot ausprobieren?
Außerdem, was heißt "abschmieren"?

Edit: Standardfrage: Die Karte sitzt auch richtig? Du wirst ja den halben PC auseinander gebaut haben, um an die CPU zu kommen, vielleicht ist beim Einbau was schief gegangen.
 

ShiKo

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
51
PC läuft ansich super, nur nach dem Hochfahren schaltet sich dich die PCI-Karte ab und an ab und erkennt die Geräte nichtmehr die dran hängen (Maus, Tastatur und noch ein USB-Verteiler).

Am anderen Slot ausprobieren geht schlecht, den verdeckt die Grafikkarte komplett mit der Kühlvorrichtung. :D

Also habe alles mit mäßigem Druck angeschlossen und angeschraubt, eben so das man nicht mit extremer Gewalt aufs Mainboard eintrischt, sondern so das alles so sitzt wie es soll, das was wackelt oder nicht richtig sitzt habe ich nun nicht gemerkt. Scheint alles zu passen wie es soll.

Könnte es auch an BIOS Einstellungen liegen? Eine Idee auf welche Punkte ich da nochmal genauer achten sollte, da ich es auf Standard gesetzt habe.
 

Eld0r

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
55
Vielleicht im BIOS mal "PCI Delay Transaction = disabled" probieren.
Oer halt aktivieren, falls es deaktiviert war. Wenn es überhaupt vorhanden ist... :freaky:
Aber keine Garantie, dass nicht eventuell andere Probleme auftreten.
 
Zuletzt bearbeitet:

ShiKo

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
51
Habs jetzt nochmal probiert: Karte raus, Karte rein, und mal schauen wie lange es jetzt wieder funktioniert bis es wieder "abschmiert" komischerweise funktioniert es alles bis nach dem Hochfahren - schreibe jetzt auch über den PCI Anschluss - aber werde es mal im Auge behalten, wenigstens sind mittlerweile die Nachlader weg bei Windows, war auch ein Problem was nach dem Tausch auftrat, dass Icons ständig nachgeladen oder erneuert werden :D
 

damn80

Commodore
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
5.033
netzteil??
nicht das da son chinaböller drinsteckt welcher mit der neuen cpu wegen mehr saftverbrauch probleme hat
 

ShiKo

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
51
Eigentlich nicht 450W sollten glaub ausreichen, ist sogar ein größeres Netzteil als zuvor, beim Original PC mit dem Prozi war nur ein 400W drin. Also sollte da schon genug Power sein.
 

ShiKo

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
51

-Legend-Storm-

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.835
also mit der alten cpu läuft alles normal auch die karte ?

dann kann ja nur ein defekt vorliegen oder inkompatiblität
 
Top