Petition gegen Motorolas Bootloader-Politik

multipla

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.410
Hi,

bei den XDA-Developers hat ein User eine Petition
gestartet, in der es um die Bootloader-Politik von Motorola auf ihren
Smartphones (Milestone, Defy, Atrix ...) geht. Es sind schon über 6000
Unterzeichnungen eingegangen, allein in den letzten beiden Tagen waren es
4000 Stück. Wenn der Bootloader gesperrt ist, wie aktuell auf den Motorola
Smartphones, können keine Custom-ROMs installiert werden, und auch keine
neueren Versionen von Android.

Petition
(hier ein direkter Link zum Feld zum unterschreiben, dann muss man nicht runterscrollen)

(Original Thread zur Petition bei den XDA-Developers)

Wenn es genug unterschreiben, denke ich dass die ihre Meinung vielleicht ändern.
Vielleicht könnte auch hier der ein oder andere die Petition unterzeichnen, man muss auch nicht wirklich seinen richtigen Namen eingeben, und die Email Adresse kann man sich eigentlich auch ausdenken.

multipla
 
Zuletzt bearbeitet:

max2k3

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
1.818
aber teils stimmt das doch nicht oder? Auf dem Defy kann man soweit ich weiß 2.2 roms instlalieren nach dem rooten
 

multipla

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.410
Ja, aber das sind nur geleakte Versionen von Motorola selber. Das Problem ist auch, dass man den Kernel nicht verändern kann, wie z.B. bei den Cyanogen Mods oder MIUI, weil der Bootloader mit einem Schlüssel signiert werden muss den leider nur Motorola hat.
Also muss man immer darauf hoffen dass Motorola eine neuere Android Version rausbringt, und dann kann man da auch nur geringfügige Änderungen machen.
 

BlackDevCon

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.819
Ja aber nur 2.2er Froyo Roms die von Motorola genau für das Defy sind.
Es sind keine Custom Roms a la CyanogenMod etc möglich.
Und wenn Gingerbread nie fürs Defy erscheinen wird, dann wäre bei 2.2 fürs Defy Schluss.

Ich mag mein Defy wirklich, aber wenn Motorola das nicht in Zukunft ändern wird, dann war es mein letztes Motorola.
 

TNM

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.655
Ne Petition hilft wenig. Bei sowas wählt man mit dem Geldbeutel, d.h. keine Motorola-Geräte kaufen.

Das ist das einzige was diese Firmen interessiert.
 

Frost Storm

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
103
es sei denn es kommt eine nicht mehr zu ignorierende Masse zusammen

ausserdem wird so Öffentlichkeit für dieses Problem hergestellt
die leute werden sensibilisiert und entscheiden dann wenn sich nichts ändert mit dem Geldbeutel

bei Sony Ericson hats ja was gebracht

hab selber schon vor etlichen Tagen unterschrieben
da waren es grad mal 1600 unterschriften
so langsam kommt das ganze in fahrt

es sollte jeder unterschreiben
der für ein freies Android und weniger Hersteller-Gängelung ist
 

multipla

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.410
Update: die Seite ist jetzt schon zum dritten mal in den letzten paar tagen gehackt worden, man wird im Moment auf eine Malware Seite geleitet.

Und außerdem hatte die Petitionen schon fast 7000 Unterzeichnungen als ich das letzte Mal geguckt hab :)
Und Frost Storm hat Recht, SE hats ja auch geändert wegen den Beschwerden, also könnte das hier auch vielleicht was bringen.

Es können auch Leute unterschreiben, die kein Motorola haben, aber für ein freieres Android sind!

Update: Inzwischen sind es schon mehr als 8200 Unterzeichnungen.

Was vielleicht auch noch wichtig ist: Auf dem Defy läuft seit ein paar Tagen auch 2nd-init, wie auf dem Milestone. Also kann man jetzt theoretisch schon ROMs mit Custom-Kernels benutzen,
es ist sogar schon eine Alpha von CM7 (Android 2.3.3) draußen (Hier) :cheerlead: Es läuft noch nicht perfekt, man kann noch keine Anrufe machen oder mobil ins Internet gehen, aber ein paar Sachen funktionieren auch schon, wie WLAN z.B.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top