Phenom X6 1055T/GA890UD3: Freeze bei Windows-Installation

DeinOpa

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
399
Hallo,
hab gerade meine neue Hardware eingebaut und nun lässt sich Windows 7 HP 64Bit nicht intallieren.
Am Anfang kam der PC noch bis zu der Registry-Konfiguration, ist dann aber mit Bluescreen abgestürzt.
Bei den nächsten Versuchen kam während der Installation die Fehlermeldung "unbekannter FEhler. Prüfen sie, ob die Quelldateien lesbar sind" (oder ähnlich).
Edit: Jetzt "Windows kann erforderliche Dateien nicht installieren. Stellen Sie sicher, dass alle erforderlichen Dateien verfügbar sind."
Inzwischen hängt er ewig bei "Setup wird gestartet" fest.
Die Laufwerke scheinen außerdem gar nicht richtig zu lesen...dabei haben die vorher einwandfrei funktionert.

Folgende Hardware:
Phenom II X6 1055T
Gigabyte Gpa890UD3H Rev 2.0, BIOS müsste FB sein
2x2GB Geil DDR3-1333 CL7 1,5V, der hier: http://geizhals.at/deutschland/a272373.html
Geforce 8800GTS 512
BeQuiet P7 550W

Installiert werden soll auf ein Supertalent Ultradrive GX 64GB.

Hab schon alle möglichen Einstellungen der S-ATA-controller durch, also mit/ohne SATA3, AHCI/IDE, Laufwerke an SB850/an Extra-SATA-Controller.

Temps sind soweit in Ordnung (ca. 38° mit Boxed-Kühler). Beim RAM wird eig auch alles korrekt erkannt. Nur die CPU-VCore setzt er auf über 1,4V. Muss das so sein?
Wie bekomme den PC vielleicht doch noch zum Laufen?

Edit2: Hab jetzt folgendes probiert und keine Verbesserung:
- RAM in andere Slots, nur ein RAM-Modul
- alle möglichen Spannungen um jeweils einen Schritt erhöht
- anderes DVD-Laufwerk probiert
- Vista statt Win7
- BIOS-Update auf Version FB
- Onboard-Grafik statt 8800GTS
- alle Festplatten außer dem SSD ausgebaut

fällt euch noch was ein? sonst muss ich die Sachen wohl zurückschicken.:(
 
Zuletzt bearbeitet:

Lightning58

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
939
- Hast du ein anderes Netzteil oder Speicher zur Verfügung?
- Ich nehme mal an, dass du alle evt. zusätzliche Erweiterungskarten raus genommen hast.
- Hast du beide RAM Module einzeln ausprobiert, auch im richtigen Slot (Handbuch schauen)?
- Fail Save Einstellungen im Bios geladen?
- versucht auf einer Festplatte zu installieren? (SSD ab gestöpselt)
- Alles nicht notwendige (z.B. Front USB) abgesteckt.
- Alle (Strom)-anschlüsse drauf?

Sonst fällt mir erst mal auch nix mehr ein...

Edit: Die Mainboardabstandshalter sind alle an den richtigen Stellen?
 
Zuletzt bearbeitet:

verbali

Banned
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.354
ist im BIOS das Floppy Laufwerk komplett deaktiviert?

Edit: Natürlich nur wenn du keines hast.
 

DeinOpa

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
399
- Ich nehme mal an, dass du alle evt. zusätzliche Erweiterungskarten raus genommen hast.
ja.

ja.

- Hast du ein anderes Netzteil oder Speicher zur Verfügung?
nein.
- Fail Save Einstellungen im Bios geladen?
ja.


Edit: Die Mainboardabstandshalter sind alle an den richtigen Stellen?
ja.

- Hast du beide RAM Module einzeln ausprobiert, auch im richtigen Slot (Handbuch schauen)?
ja.

Ich probiere jetzt mal ohne SSD. Könnte ja sein, dass die SB850 mit dem SSD Probleme hat.

Edit: Ich habs jetzt geschafft, Windows auf das SSD zu installieren, allerdings nur mit 2GB RAM. Mal gucken, ob das System stabil bleibt.

Edit2: Es scheint tatsächlich ein RAM-Riegel kaputt zu sein, mit dem eingebaut kriege ich sofort nach dem Hochfahren einen Bluescreen (stop 0x00000007E, datei dxgmms1.sys)
Sonst geht es jetzt einigermaßen, ich hatte jetzt aber auch schon einige Male den Bluescreen "system_Service_exception, stop 0x00000003B, win32k.sys". Und der Nvidia-Grafiktreiber wurde zurückgesetzt (Bei meinem Laptop ist zwei Tage nach dieser Meldung die Grafikkarte kaputt gegangen...).
Woran kann das jetzt noch liegen?
 
Zuletzt bearbeitet:

DeinOpa

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
399
Hm, nein. automatisch werden zwar schon die "richtigen" (also laut Spezifikationen) eingestellt, aber ich kanns ja mal versuchen.
Meint hier, dass die RAM-Spannung von 1,5V zu niedrig ist?
 

DeinOpa

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
399
es liegt tatsächlich an dem einen RAM-Modul. Memtest spuckt haufenweise Fehlermeldungen aus.
Jetzt bekommen ich aber Bluescreens von meiner Bluetoothtastatur, die nur als Unbekanntes USB-Gerät erkannt wird...:rolleyes:
 

DeinOpa

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
399
Ja, hab jetzt deine vorgeschlagenen Timings eingestellt und das System auch nochmal neu aufgesetzt, da auch mein Bluetooth-Empfänger Probleme gemacht hat.
Erst ging es ganz gut, jetzt hatte ich schon wieder zweimal den Bluescreen "Page fault in nonpaged area".
Was mich auch wundert der Win-Leistungs-Index gibt dem RAM nur 5,5 Punkte (da kein dual-Channel?) und dem SSD 5,9 (bei meinem Intel System vorher über 7).

Ich überlege langsam, einfach den ganzen Krempel zurückzuschicken, mein Intel-System hat in über zwei Jahren nicht so viele Probleme gemacht...:mad:

Werde jetzt nochmal alle RAM-Slots testen...
 

DeinOpa

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
399
Hab jetzt meine alten sachen wieder eingebaut und siehe da: Keine Abstürze und gefühlt viel schneller.
Morgen werde ich die anderen zurückschicken. AMD hat es leider nicht geschafft, mich zu überzeugen.:(

Da warte ich lieber nochmal eine Generation mit dem aufrüsten.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Amando

Gast
Habe neulich auch so ein Pech mit dem ram gehabt, Fehler war mir ziemlich schnell klar. -Entweder defekt (beide spukten Fehler aus) oder inkompatibel. Habe mein 14 tägiges Wiederrufrecht wahr genommen, direkt anderen bestellt u. Kiste rennt ohne Probleme. Bei defekten Ram kann man doch nicht mal über die gefühlte Performance sprechen, denn mit einen Ram läuft das System im Single Channel u. man noch gar nicht mit Feinabstimmung beginnen kann.
 
Top