PicoPSU oder lieber ein 80+ BeQuiet

GrooveXT

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.700
Hallo,
vor ein paar Tagen habe ich meine Stromrechnung bekommen und war leicht geschockt, das ich auf einmal 300 KWh mehr durchgebracht habe. Jetzt muss kräftig strom gespart werden und als erstes wird der "alte" Server ausgemistet. Der verballert zurzeit 60 Watt und das 24/7 - das ist zuviel.

Jetzt habe ich hier noch eine MSI H61M-P25 Board mit einem einem Celeron G530 rumliegen. Nach mehrfachem kundig machen sollte die Kombi schon gut und gerne 20 Watt im Idle verbrauchen. Dazu kommt dann 3 HDDs die maximal je 6 Watt ziehen - respektive also 38 Watt maximaler Idle-Verbrauch (normalerweise schalten sich die Platten ja ab und das System ist auf einer SSD).

So jetzt waren die Leistungsmessungen zum Celeron G530 meist mit einer PicoPSU gemacht worden. Ich habe hier noch zwei Netzteile rumliegen und zwar be quiet! SFX Power 300W (80+ Bronze) bzw. das be quiet! Straight Power E9 400W (80+ Gold), welches zurzeit im Server steckt.

Meine Frage ist nun:
1. Könnte ich die Konfig überhaupt mit einer PicoPSU fahren? Habe gelesen das HDDs (2TB WD Greens) im Spinup gut und gerne 16W brauchen. Packt das eine PicoPSU.
2. Wäre eines der genannten Netzteile wo konkurrenzfähig mit einer PicoPSU (also 2-3 Watt Abweichung)? Wenn ja welches würdet ihr eher nehmen.

Vielen Dank
 

PUNK2018

Commodore
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
4.875
Naja um welche PicoPSU handelt es sich?
Generell solltest du vom PicoPSU mehr "Stromsparpotential" erwarten können... ich würd es wohl im direkten Vergleich zum 300W Netzteil testen...
 

GrooveXT

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.700
Uh, das gibt ne Diskussion. Zuerst würde ich mich nicht als normal bezeichnen. Der Server steuert Downloads, darüber läuft unser TV, wir gucken Filme davon, ich arbeite ab und an per Remote von Unterwegs auf dem Gerät... Er ist quasi das Mädchen für alles.

Achja und den Komfort das Dingen nicht einschalten zu müssen wenn man sich um 2 Uhr morgens im Bett überlegt noch nen Film zu gucken.

@Punk2018
Ich hatte so an 90-120 Watt gedacht, allerdings der Preis von 70 Euro schrekct mich noch ein wenig ab. Frage mich halt ob das die Inverstition wert ist.
 

trekschaf

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.740
@docfoster
Gegenfrage:

Wozu braucht ein normaler Mensch einen 24/7 Server?
Was hat das mit der Frage zu tun ? Für was brauchst du irgendwas ....

Naja ein Pico PSU ist meist doch effizienter. Ob es das schaft hängt davon ab welches du nehmen willst aber grundsätzlich vertragen die auch beim einschalten auch mal etwas mehr ohne gleich kaputt zu gehen.

Auserdem 3*16+50 sind ja grad mal knapp 90 watt
 
D

DunklerRabe

Gast
Bevor du hier blinden Aktionismus betreibst solltest du mal durchrechnen, wie groß das Sparpotenzial wirklich ist und ab wann sich eine Neuanschaffung überhaupt erstmal rentiert!
 

Dunkelschwinge

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.986
das mit dem Anlaufstrom ist schon richtig, aber Antscheidend ist halt welche Pico... Die 150XT oder 160XT schaffen bis zu 200W peak (das richtige 12V Netzteil vorrausgesetzt), das langweilt sich bei 3HDDs auch beim Anlaufen.

Erwarte Dir aber von der Einsparung nicht zuviel vielleicht 5 W auf's Große Netzteil. Bei ner Pico ist nicht die effizienz das Kaufargument, sondern die Größe. Beide NTs sind ok...
 

PUNK2018

Commodore
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
4.875
Achso, dachte du hättest schon ein PicoPSU, ich würds so dimensionieren das im Idlebetrieb die Auslastung bei 40-50% liegt, in dem Bereich arbeiten Netzteile am besten... ggf. dann auch mal über ne Zeitschalte für den Server nachdenken wenn es Uhrzeiten gibt in denen der nicht gebraucht wird... ansonnsten mal die guten Standby geräte killen ;-)
 

GrooveXT

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.700
@Nitewing
Danke, nach so einer Antwort habe ich gesucht. Also wäre der Spareffekt zu einem Pico nicht so immense?

@Dunklerrabe
Der Spareffekt von meinem derzeitgen Server zu dem neuen würde sich im 100 Euro Bereich ansiedeln. Durch meinen derzeitigen Stromtarif sogar noch höher. Da ich dafür nichts neuanschaffen muss ausser einer PicoPSU, würde sich das defintiv lohnen.
 

GrooveXT

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.700
@Punk
Habe mir auch schon nen Steckdosenverteiler mit einzeln schaltbaren Steckdosen gekauft um den Standbyproblem bei zu kommen. Mein Hauptrechner wird über kurz oder lang gegen einen Laptop getauscht. Gehe das ganze schon auf breiter Front an. Der Server macht derzeit jedoch fast 20% meiner Stromkosten aus und ist nach der Küche wohl der größte Posten.
 

Dunkelschwinge

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.986
Ich habs selbst probiert beim HTPC, der Unterschied sind im Verbauch maximal 5W.. kannst ja nachrechnen wann sich das für dich rechnet.

Ich würde aber auch vorschlagen den Server Clientgesteuert hochzufahren/aufzuwecken, denn nichts spart mehr als die Kiste wenn Sie nicht gebraucht wird auszumachen. Auch per Web ist WOL möglich, nur ne frage der Konfiguration...
 

GrooveXT

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.700
WOL ist sicher ne interessante Sache. Nur kann das z.B. mein Mediaplayer im Schlafzimmer nicht. Ausserdem ist das System mit Truecrypt komplett verschlüsselt und bedarf vor dem OS start der Passworteingabe am Rechner. So einfach ist das alles nicht. Ausserdem ist es für mich ein Komfort den Rechner nicht für jede Nutzung einzuschalten.

Klar kann ich damit sparen, aber 24/7 ist nun mal nicht diskutable. Darauf läuft unter anderen auch Webserver und wie gesagt auch TV Server. Er dient auch als Videorecorder usw.
 

Knuddelbearli

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.604
also notebook statt pc bringt doch mal sogut wie garnichts ind er geldbörse

das was du an strom einsparst musst du zigfach für höhere hardwarekosten bei selber leistung ausgeben
 

GrooveXT

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.700
Es muss sowieso ein Notebook her, da ich öfters mobil arbeite. Ist jetzt keiner reiner selbstzweck, es wird halt alles beschleunigt.
 

bauers

Ensign
Dabei seit
März 2003
Beiträge
154
Ich denke kaum, dass sich der Kauf rechnet. Wenn du ca. 60 Euro für das neue NT ausgibst sind das bei 30 Cent/kWh = 200 kWh Stunden. Das sind selbst bei 10 Watt Unterschied über 2 Jahre, erst dann amortisiert sich das neue NT.
 

GrooveXT

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.700
Nach meinen Berechnungen wird der Server pro Jahr ca. 260-300 KWh einsparen. Er verbraucht ja nicht nur im Idle sondern auch unter Last erheblich weniger.
EDIT:
Ah du meinst den Voreil der PicoPSU gegenüber den anderen Netzteilen. Naja die NTs würde ich ja dann verkaufen. Unterm Strich wäre es dann nicht mehr soviel was ich daruf zahle und ein Netzteil wird wohl mehrere Jahre überleben. Die Hardware wird sicherlich in einem Jahr wieder getauscht, aber ein Netzteil wird sicherlich ein wenig länger genutzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

viperxxl

Ensign
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
157
Hi,

habe einen Celeron G540 (einziger Unterschied 0,1 Ghz mehr Takt) und ein H77 Board, 2 WD Green, 1 WD AV HDD und ein Blu-Ray LW, läuft seine Monaten ohne Probleme mit einer Pico PSU 120W Max und einem 90 Watt externen Netzteil.

Weis nicht warum einige meine man müsste sich einen riesigen Klumpen Netzteil der fast so groß ist wie die restliche Pheripherie reinschmeissen.
Die Durchschnittsauslastung ist bei 40 W, der Peak geht max auf 60 W aber (mit Prime95 und alle Platten an also im normalen Betrieb niemals). Trotzdem rate ich dir da du eh schon super NT hast eher ab, bei einem Neukauf würde ich nur mehr ne Pico PSU nehmen komplett lautlos,Klein,Effizient
 
Zuletzt bearbeitet:

GrooveXT

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.700
@viperxxl
Vielen Dank, solche Erfahrungen habe ich gesucht. Das stimmt mich zuversichtlich.
 

Frosdedje

Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
8.546
Zitat von GrooveXT:
1. Könnte ich die Konfig überhaupt mit einer PicoPSU fahren? Habe gelesen das HDDs (2TB WD Greens) im Spinup gut und gerne 16W brauchen. Packt das eine PicoPSU.
Wenn man einfach mal vom Stromverbrauch der einzlenen Komponenten ausgeht, genügt ein entsprechendes Pico-PSU
mit extrenen Notebook-Netzteil (die angepeilten 90- bis 120W kommen schon hin), aber man muss auf die Anlaufströme
der HDDs aufpassen, die i.d.R etwa zwischen 1,5- bis 2A liegen.

Zitat von GrooveXT:
2. Wäre eines der genannten Netzteile wo konkurrenzfähig mit einer PicoPSU (also 2-3 Watt Abweichung)? Wenn ja welches würdet ihr eher nehmen.
Wenn das Gehäuse, wo die Hardware für den Server verbaut werden soll, auch Platz für SF-Netzteile bieten soll,
werfe ich mal das Xilence SPS-XP200.SFX 200W und das FSP Forton/Source FSP200-50GSV 200W in den Raum.



Zitat von Konsumstreusel:
Bei der Zusammenstellung isnd beide Netzteile viel zu groß.

Zitat von Konsumstreusel:
Der Unterschied zwischen Bronze und Gold ist nicht viel
Das kann man nicht perse pauschal sagen, weil von der Nennleistung der Netzteile abhängt.
 
Top