Planung zum Aufbau des Heimnetzwerks

jtablet992

Newbie
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
7
Hallo zusammen,

Und zwar helfe ich einem freund bei der Planung seines Heimnetzwerks.
Er hat in jedes Zimmer zwei CAT-7 Kabel verlegt. Jeweils ein Kabel fürs Internet und das andere für ISDN.
Nun ist die frage, was für Geräte wir dafür benötigen. Als Anschluss steht uns ein Telekom VDSL 50-Anschluss zur Verfügung.

Was den Anschluss vom Internet angeht sind wir uns bereits einig. (Switch, Router, Patchfeld)

Nur was könntet ihr uns als Tipp geben, wie wir die Telefon Geschichte angehen? Speedport VDSL-Router und bspw. Eumex 800 für den s0?
Oder gibt es eventuell auch einen Router, der bereits alles kann und wir eventuell kosten sparen und ein Gerät weniger an die wand schrauben müssen?

Er hat auch eine Freisprechanlage von SSSIEDLE. Was brauchen wir, um diese anzuschließen?

Wir sind für jede Idee offen und bedanken uns vorab für eure Anregungen.


Liebe grüße
 

Bogeyman

Banned
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3.876
Es geht hier schon um ein Haus oder? Verstehe nicht ganz was man in jedem Zimmer mit einem S0 Anschluss will, oder sind das Büroräume? Weil privat würde ich mir eher eine DECT Basisstation ISDN kaufen und dann mehrere Mobilteile. Da brauch man dann nur Strom für die Ladestationen.

Teilweise wird doch sogar schon auf einen Festnetzanschluss verzichtet weil heutzutage fast jeder ein Handy hat. Daher versteh ich das mit der Telefongeschichte hier nicht. Jeder Raum eigenen Telefonanschluss macht IMO nur bei Büroräumen noch Sinn.
 
Zuletzt bearbeitet:

jtablet992

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
7
Witzig das du das erwähnst. Ich habe ihm dies auch vorgeschlagen, er möchte aber auf jeden Fall einen s0bus haben.

Über Sinn und Unsinn kann man sich jetzt streiten, er sagt aber er möchte alles über Kabel laufen haben..

Nein, es handelt sich um eine von ihm gekaufte voll neu renovierte Wohnung, kein Haus.
 

dup

Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.634
Wie viele Personen leben denn in der Wohnung, sprich wie viele Endgeräte gibt es?
 

Gorby

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.943
Also wenn alle diese s0 Anschlüsse benutzbar sein müssen, dann kommt man um eine Telefonanlage wie die Eumex 800 glaube ich kaum herum.

Man kann gerade für das ISDN bei aktuellen modernen Routern wie z.B. der FritzBox 7390 die Nummern auch die einzelnen Mobilteile zuordnen, hat man quasi das gleiche Ergebnis nur mit deutlichweniger Aufwand.

Aber da wäre ja noch die Freisprechanlage die wohl über das Telefon laufen soll. Da sehe ich aber auch nicht wie man das an z.B. eine FritzBox ran bringen soll, da kommt man wohl um eine Telefonanlage auch nicht herum.
 

Bogeyman

Banned
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3.876
Aber da wäre ja noch die Freisprechanlage die wohl über das Telefon laufen soll. Da sehe ich aber auch nicht wie man das an z.B. eine FritzBox ran bringen soll, da kommt man wohl um eine Telefonanlage auch nicht herum.
Ich persönlich würde eher auf VOIP gehen bei der Freisprechanlage, so bekommt man sie dann auch ans Handy dran. Gibt meine ich auch welche die dann irgendwie als Telefon erkannt werden, sprich ne eigene Nummer bekommen im internen Telefonnetz. Aber find ich jetzt irgendwie nicht grad modern mehr was der Kumpel hier vorhat.

Er hat auch eine Freisprechanlage von SSSIEDLE.
Normal kauft man sich aber die entsprechenden Geräte wenn man weiß was man benötigt und nicht umgekehrt. Sprich ich hab irgendwas, und baue mein Netz soo dass ich es weiter nutzen kann, find ich jetzt nicht so ideal.

Man kann gerade für das ISDN bei aktuellen modernen Routern wie z.B. der FritzBox 7390 die Nummern auch die einzelnen Mobilteile zuordnen, hat man quasi das gleiche Ergebnis nur mit deutlichweniger Aufwand.
Jupp, deswegen macht das hier privat echt kaum Sinn. Ist nur unnötiger Aufwand. Aber vielleicht steht er ja drauf wenn er dann von Zimmer A den Anruf in Zimmer B leiten muss wenn er den Raum wechselt;)

Nummern zuordnen kannste aber mein ich mit jeder DECT Basis auch sofern sie nen S0 Anschluss hat. Dann legste EINEN S0 Anschluss in etwa die Mitte des Hauses zur Basis und gibts jedem Mobilteil ne eigene Nummer.

Manchmal ist der Übergabepunkt halt im Keller, da ist dann nunmal nen Scheiß Standort für die Fritzbox mit WLAN und DECT.
 
Zuletzt bearbeitet:

jtablet992

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
7
Hallo zusammen,
Erst einmal danke für eure antworten. So wie ich jetzt aus euren Antworten entnehmen konnte, würde eine Eumex 800 mit Router mehr Sinn machen.Wenn der aAnschluß über voip läuft, muss aber eim Router her, der einen internen s0 Bus hat richtig?
Hier zum beispiel der speedport w921v..

Gut, das mit der Freisprechanlage ist eine etwas andere Sache. Diese war bereits verbaut und er denkt das man die halt fürs Netz verwenden kann. Ist jetzt nicht so das er persönlich sich diese gekauft hat. Kann man denn so eine siedle nicht mit der Eumex verwenden?
 

dup

Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.634
Nochmal die Frage: wie viele Personen leben in der Wohnung, sprich wie viele Endgeräte gibt es?
 

jtablet992

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
7
4 Leute leben in der Wohnung, und jeweils die 4 sollen ein Telefon im Zimmer haben und auch einen Netzwerkanschluss.
 

dup

Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.634
Ich würde statt Kabel WLAN nutzen und für die Telefone DECT. Als Modem, Router und Telefonanlage eine Fritzbox. In jedes Zimmer ein DECT Telefon mit Ladeschale und fertig. Aktuelle Fritzboxen unterstützen bis zu 6 DECT Mobilteile, 3 DECT Telefonate gleichzeitig und fünf Anrufbeantworter. Faxempfang- und Versand ist auch integriert.
 

jtablet992

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
7
Das ist vielleicht die einfachste und schönste Lösung, aber wie bereits oben beschrieben, will mein freund alles über Kabel laufen lassen, weil er bereits die Kabel verlegt und er möchte diese verständlicherweise auch nutzen. Mal ganz davon abgesehen das er nicht so der "Funk"-Fan ist.
 

Bogeyman

Banned
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3.876
weil er bereits die Kabel verlegt und er möchte diese verständlicherweise auch nutzen.
Das ist kein Argument, weil doch da eh UAE Dosen an der Wand sind und Kabel ist Cat7. Sprich man kann es auch für LAN verwenden. Aber die Verkabelung ist universel.

Mal ganz davon abgesehen das er nicht so der "Funk"-Fan ist.
Hat er auch kein Handy?

Wenn der aAnschluß über voip läuft, muss aber eim Router her, der einen internen s0 Bus hat richtig?
Wenn du intern ISDN nutzen willst dann ja. Aber dann stellt sich halt die Frage wieso nach außen VoIP aber dann intern ISDN, da könnte man dann halt auch intern VoIP nutzen. Kannst dir auch einen dieser S0 Verteiler holen wenn du im Keller nur einen S0 Anschluss hast. Dann musste aber die Endgeräte entsprechend einrichten.

Würd ich nicht tun. Alle Geräte die man auch problemlos per LAN statt WLAN anschließen kann würde ich kabelgebunden betreiben. Bei mir befinden sich nur mobile Geräte im WLan, sprich Handy, Notebook, Tablet. Alles was stationär ist wird nach möglichkeit direkt ans LAN angeschlossen.

Zumal nen n WLAN auch in die Knie geht bei 4 Teilnehmern sobald diese beginnen größere Daten untereinander auszutauschen. Wenn aber eh der DSL Anschluss limitiert und untereinander nix ausgetauscht wird ist es egal.
 
Zuletzt bearbeitet:

jtablet992

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
7
Das ist kein Argument, weil doch da eh UAE Dosen an der Wand sind und Kabel ist Cat7. Sprich man kann es auch für LAN verwenden. Aber die Verkabelung ist universel.

Hat er auch kein Handy?
Klar hat er ein Handy. Aber was mobiler Datenaustausch übers Handynetz angeht, ist er auch sehr kritisch.
Aber ist ja auch egal ... er will auf jeden Fall kein Funk haben. Wie schon gesagt, über Sinn und Unsinn kann man streiten, aber es ist nun mal der "Kundenwunsch" und deshalb frage ich ...

Wenn du intern ISDN nutzen willst dann ja. Aber dann stellt sich halt die Frage wieso nach außen VoIP aber dann intern ISDN, da könnte man dann halt auch intern VoIP nutzen. Kannst dir auch einen dieser S0 Verteiler holen wenn du im Keller nur einen S0 Anschluss hast. Dann musste aber die Endgeräte entsprechend einrichten.
Ich meine, wenn der Anschluss ALL-IP ist und ich eine Eumex 800 dahinter anschließen möchte, muss doch ein Router her, der eine interne s0-Funktion besitzt, oder?
 

dup

Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.634
Ja.
 

jtablet992

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
7
Dann danke ich euch soweit für eure Hilfe.

Eine letzte Frage die mir gerade noch eingefallen ist:

Mein Freund hat von einem Bekannten ein Patchfeld für die CAT-Anschlüsse geschenkt bekommen.

Auf dieses Patchfeld steht CAT 6 / 6a. Könnte es Probleme geben, wenn in dieses Patchfeld CAT7-Kabel verbaut?
 
Top