Player für WMAs auf Ubuntu?

Mr. Sputnik

Cadet 4th Year
Registriert
Okt. 2006
Beiträge
72
Servus,

ich möchte auf einem 2. PC Linux ausprobieren, quasi nur für Musik und Internet, deshalb würde mich interessieren, ob es einen guten Multimedia-Player für Linux gibt, der auch WMAs abspielen kann?

Danke schon mal,
SG,
Güthi ;)
 
was verstehst du unter gut? Also Musikplayer gibts unter Linux wie Sand am Meer. Mein Favorit ist Amarok DER Musikplayer überhaupt ;-)

Ansonsten gibt es noch xmms, Banshee Rythmbox, juk ... und mit entsprechenden libs dürften alle wma abspielen können.
 
gibt es mittlerweile einen player für ubuntu, der eine 64bit system unterstützt?
 
Ja bei Ubuntu liegt Rhythmbox bei, der für deine Zwecke reichen sollte :D
 
wma und wmv dateien kann man oft nur abspielen wenn man die codecs installiert hat.
Die darf man aber nicht einfach so runterladen. Die sind geistiges eigentum von microsoft.
 
Natürlich darf ich das, sonst wären sie ja nicht in den Paketquellen enthalten. Und wenn SuSe Nutzer das dürfen, darf ich das auch ;)
Außerdem - Microsoft wär der letzte, der Usern verbieten würde, mit dem eigens entwickelten Format Filmchen zu schauen.

Bei CSS siehst du ja das Gegenbeispiel, da kommst du nur mit Google weiter ;)
 
Bei den Formaten WMA udn WMV (siche rnoch anderen) gibt es Lizenzprobleme zwischen GNU/Linux und Mcrosoft. Mittlerweile sollte es aber auch gute Codecs (oder was auch immer) geben, die die Windows eigenen Formate gut abspielen können.

Versuch's mal mit dem mplayer (glaube dahinter steckt xine)
 
Versuch's mal mit dem mplayer (glaube dahinter steckt xine)
nö...hinter totem steht xine, aber mplayer is n player für sich...nichtsdestotrotz würd ich dir auch mplayer empfehlen. Spielt bei mir (Debian 4.0) eigentlich ziemlich alles ab...auch wma, wmv, rm und so weiter..
 
Danke!!!
Also vom Typ her sollte ähnlich wie der Windows Media Player, Winamp, oder Musicmatch sein.....?
 
wenn du was suchst, was genauso aussieht wie bei windows, ja warum bleibst du dann nicht einfach bei windows? jeder player ist anders, probiers doch erst mal aus...und nebenbei: nimm die 32bit-version von linux, nicht die 64bit, da diese nicht merklich schneller sein wird
 
XMMS ist vom Typ her wie Winamp ; ).

Allerdings hab ich es noch nicht geschafft nen WMA File mit DRM abzuspielen -.-
 
xmms kann ich auch empfehlen, allerdings würd ich mich fragen wozu wma oder wmv abzuspielen ? wenn jemand was auch immer nicht in ein gescheites format packt schau/höre ich es mir auch nicht an.

und linux ist nicht windows, vom aussehen diverser programme solltest du erstmal abstand nehmen und nicht mit windows vergleichen. wichtig sind die funktionen, und die haben pauschal gesagt den vorrang bevor man nen GUI dazu macht....
 
Du solltest dir folgende Ungleichung merken: Linux != Windows (Linux ungleich Windows)
Linux ist eine Alternative zu Windows, kein Ersatz. Windows chauffiert dich durch die Gegend, Linux drückt dir die Autoschlüssel in die Hand.
Daher solltest du dir für etwaige Probleme selber Lösungen suchen, da Linux das bietet, was Windows nicht bieten kann: offene Quellen und eine riesige Gemeinschaft.
Da findet man so einiges, wie z.B. diese Seite durch fünfsekündigen Zeitaufwand: http://www.klamm.de/forum/archive/index.php/t-33197.html
 
Zuletzt bearbeitet:
ich mein jetzt nicht so das Aussehen, sonder eher auch die Funktionen, quasi einfache Bedienbarkeit, leichte installation, Medienbibliothek, Wiedergabelisten, usw.

Ich hab halt mal den Fehler gemacht, viele meiner Lieder CD's aufm PC als WMA zu speichern :(
 
So, hab mal ein bisschen nachgelesen und denke ich nehm Amarok!

Aber noch eine Frage, ich hab gelesen, dasss man zum abspielen von MP3s unter Ubuntu einen Codec oder so installieren muss........hieße das dann ich muss erst den Codec und dann den Player installieren, oder wie?????

Für WMAs würde man zusätzlich noch einen andreren Codec brauchen, oder???

Danke nochmal an alle!!!

SG ;)
 
Die Reihenfolge von Programminstallation und Codec ist völlig egal. Aber bei Ubuntu 7.04 (feisty) werden Codecs bei Bedarf automatisch als fehlend gekennzeichnet, sodass du sie mit einem Click installieren kannst. Einfach mit einem geeigneten Programm die *.mp3 Datei öffnen, dann kommt der Hinweis. Alternativ kannst du natürlich auch alle gstreamer0.10* installieren, der richtige wird sicher dabei sein ;)

Das funktioniert mit allen gängigen Codecs so. Bei edgy, breezy und dapper musst du allerdings manuell installieren.
 
Zurück
Oben