News PlayGiga: Cloud-Gaming-Lösung für ISPs und Medienunternehmen

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.330
#1
Das spanische Unternehmen PlayGiga will seine White-Label-Lösung für Spiele-Streaming noch im Laufe dieses Jahres in weiteren Ländern Europas sowie in den USA und Asien anbieten. Anders als Anbieter wie Nvidia bietet PlayGiga seine Lösung nicht den Kunden direkt, sondern Internet-Service-Providern und Medienunternehmen an.

Zur News: PlayGiga: Cloud-Gaming-Lösung für ISPs und Medienunternehmen
 

Steini1990

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.811
#2
Das wird sich hier in Österreich noch auf Jahre nicht durchsetzen. Außerhalb von wenigen Städten kann man froh sein wenn man 30Mbit als schnellste Leitung bekommt. Wie mit so einer Datenrate eine gute Bildqualität ohne Inputlag möglich sein soll kann ich mir nur schwer vorstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.228
#3
Für den komprimierten Matsch würd ich kein Geld ausgeben. Mein Spielerechner kann das Selbe und über Steam streamen funktioniert auch über das Internet mit einem Zusatztool, was ein LAN simuliert, wenn ich wirklich was auf meinem schwachen Lappi unterwegs spielen will. (Spiele-PC kann ferngesteuert gestartet und bedient und ausgeschalten werden.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
5
#5
Habe mal Fortnite mit Geforce Now gestestet und hatte teilweise einen Downloadspeed von 50 bis 70 Mbit/s. Es sah wirklich gut aus.
 

Hito360

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
703
#7
@nlr: Das nimmt euch aber niemand ab. Und in der Redaktion habt ihr auch bestimmt nicht ne durchschnittliche 6-8MBit Leitung, oder?


was bringt cluoidgaming wenn nicht aktuelle speile zu einheitspreis? batman 2016 is der aktuellste titel der hier mitgebracht wird. da kann man auch die 5€ variante ausm wochenend-shopping-discounter nehmen...


ganz abgesehen davon, dass der Inputlag 30ms im besten Fall ist - also wenn meine Hardware so teuer war, dass ich mir Spiele und ne GPU auch so leisten kann......wenn Ihr Youtube@fullHD glotzt und jemand mitsurft wirds unscharf? genauso is speilestreaming.
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.050
#8
Fände Streaming nicht mal so verkehrt, also wenn es "Schnupperangebote" gäbe, dann könnte man für wenige Euro Spiele ausgiebig testen und entscheiden, ob man dann den Vollpreis bezahlt. Aber genau das gibts bei bisherigen Angeboten ja leider nicht.
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.002
#9
Ich wünschte MS würde RDP mehr für Gaming optimieren.

Selbst über 10 GBE merke ich noch, dass ich nicht direkt am PC sitze sondern über RDP spiele.

Steam und NVidia bekommen wohl über das vergleichsweise superlahme Internet eine spielbare Übertragung hin. Es wäre schön wenn ich den lärmenden Spiele PC in eine dunkle Ecke stellen und über LAN spielen könnte.
 
Dabei seit
März 2018
Beiträge
347
#10
ps now funktioniert auch schon ganz gut.
nur das eben ps3 spiele gestreamt werden die bekanntlich meistens nicht mehr als 720p haben.
Ergänzung ()

Das wird sich hier in Österreich noch auf Jahre nicht durchsetzen. Außerhalb von wenigen Städten kann man froh sein wenn man 30Mbit als schnellste Leitung bekommt. Wie mit so einer Datenrate eine gute Bildqualität ohne Inputlag möglich sein soll kann ich mir nur schwer vorstellen.
30 mbit reichen vollkommen.
amazon braucht für ihre 4k serien 25mbit.


B2T:
Für mich reichen auch 720p, die ps4 hängt an einem 10 jahre alten Plasma mit 854*480 pixel und der Fernseher muss die 720p der ps eben runter skalieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top