Preise AM4 ITX Mainboards

Minimax83

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.115
Hallo,

Weiß jemand, ob es demnächst auch günstige ITX-Mainboards mit AM4-Sockel geben wird?

Z. B. gab es für AM1 ITX-Mainboards, welche gut ausgestattet waren und nur 28 Euro gekostet haben (oder FM2+ für 55 Euro). Bei Intel geht es ab 59 Euro los.
AM4-Mainboards erst ab 105 Euro. Ich finde den Aufpreis zu vorherigen Generationen recht hoch.
 

Willi-Fi

Captain
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.666
Schau dir nur an, was aktuell mit den besagten 5 ITX Modellen für AM4 los ist und du hoffst nicht unbedingt auf noch weniger Preis / Qualität :D

Die besten FM2+ ITX Mainboards lagen auch bei rund 80 Euro, aber waren wohl weniger auf einen Ryzen samt deren TDP ausgelegt.
 

mugam

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
11.964
Ein gut ausgestattetes Board für 28 Euro - man kanns auch übertreiben ...
 

Minimax83

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.115
Board für 28 Euro - man kanns auch übertreiben

Ich habe mich schlecht ausgedrückt. Damit meine ich ein Board, welches alle Anschlüsse / Ausstattungen hat, welche ich benötige. So etwas wie integriertes WLAN, BT, RGB-LEDs, etc. brauche ich nicht.

(z. B. dieses hier: Link)
Und ja ich weiß, dass AM1 low Bugdet war. Aber im 50-60 € Bereich hätte ich schon etwas für AM4 erwartet. Aber danke, mal schauen wie sich die Preise verhalten.
 

Y-Chromosome

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.522
Du "willst" bei einem ITX System einen m.2 Slot haben, schon allein das dürfte ein Kostenfaktor sein, der bei deinen Boards sicher nicht eingepreist ist.
 

Minimax83

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.115
einen m.2 Slot haben, schon allein das dürfte ein Kostenfaktor sein

Denke ich nicht.
Link

Dieses Board hat sogar zwei M.2 Steckplätze. und Kostet gerade einmal 63 Euro.

ITX: Weniger RAM-Steckplätze, PCIe Steckplätze, nur 1x M.2 (eventuell weniger SATA-Ports). Einen Aufpreis würde es natürlich für kleinere Komponenten und mehrere Layer auf der Platine geben.

EDIT: Wenn ich es mir recht überlege, bräuchte ich gar keine SATA ports
 

Y-Chromosome

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.522
also ich finde 63€ ist schon sehr weit von deinen 28€ weg ... außerdem ist das ein mATX, d.h. die Packdichte des Mainboards ist viel niedriger und damit günstiger, zusätzlich ist der Audiochip ist bei dem Board gerade einmal 08/15 und dem A320 Chipsatz fehlen die Übertaktungsoptionen.

Das Board hier hat hingegen eine hochwertige Audiolösung und eine Intel Netzwerkkarte.
https://geizhals.de/asrock-fatal1ty-ab350-gaming-itx-ac-90-mxb5p0-a0uayz-a1649185.html
 
Zuletzt bearbeitet: (Link)

Willi-Fi

Captain
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.666
also ich finde 63€ ist schon sehr weit von deinen 28€ weg ... außerdem ist das ein mATX, d.h. die Packdichte des Mainboards ist viel niedriger und damit günstiger, zusätzlich ist der Audiochip ist bei dem Board gerade einmal 08/15 und dem A320 Chipsatz fehlen die Übertaktungsoptionen.

Das Board hier hat hingegen eine hochwertige Audiolösung und eine Intel Netzwerkkarte.
https://geizhals.de/asrock-fatal1ty-ab350-gaming-itx-ac-90-mxb5p0-a0uayz-a1649185.html

Praktisch haben alle die Audiolösung auf dem Papier, aber praktische Tests fehlen. Intel soll schneller sein und gleichzeitig weniger Strom brauchen.

Aber schau dir das Fiasko mit dem VRM Kühler und dem Asrock ITX Boards an und du wirst erst einmal nicht wissen, ob du es kaufen sollst. Der Austausch des VRM Kühlers von Asrock geht relativ schnell, aber nicht jeder will am Board basteln.
 

Minimax83

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.115
63€ ist schon sehr weit von deinen 28€ weg

Deswegen habe ich ja auch FM2+ und Intel ITX-Boards im Bereich 50-60 Euro als Vergleich genannt.

die Packdichte des Mainboards ist viel niedriger

Habe ich auch zugegeben (das meinte ich ebenfalls mit den Layern)

Audiochip ist bei dem Board gerade einmal 08/15
Das ist der gleiche Audiochip wie bei dem im Eingangs-Post erwähnten ITX-Mainboard.

A320 Chipsatz fehlen die Übertaktungsoptionen
Das stimmt, aber es gibt auch günstige µATX bords mit dem B350er chip.

Mir ist klar, dass ITX immer teurer sein wird als µATX. Das habe ich (bei gleicher Ausstattung) auch nie bestritten. Es geht mir nur um die Preise >100 Euro und finde diese nicht der Ausstattung entsprechend. Da gab es sonst ein viel besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.
 

Y-Chromosome

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.522
Wenn Du bei Geizhals die Ausstattung vergleichst und noch die Übertaktungsfunktion hinzunimmst, dann starten die Intelboards bei 101€ läßt du die Übertaktung weg, dann landen wir bei 85€
https://geizhals.de/?cat=mbp4_1151&xf=4400_Mini-ITX~4771_Intel~4862_ALC1150~4862_ALC1220

Kurzum, ich denke einfach das AM4 ITX Angebot ist noch viel zu klein und die H110er Chipsätze würde ich grundsätzlich aus dem Vergleich herausnehmen wollen.
 
Top