preiswertes Gaming-Notebook

Qui_Belua

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
80
Hallo CB User,

Ein Freund von mir möchte sich ein Gaming Notebook zulegen und hat keine Ahnung welches.
Ich hab mal ein bisschen herumgesucht und die beste Wahl wäre meiner Meinung nach das

DevilTech Fire DTX :cool_alt:

Meine Fragen an euch wären:
Welche Performance bietet so ein Core i7 2. Gen + GT 555 M mit Optimus Technologie
im Gegensatz zu einem Core i7 1. Gen + GTX 460 M ?
Tests dazu?

Seine Voraussetzungen liste ich hier mal auf:

- mobil, es muss ein Notebook sein => sicher kein Desktop Rechner
- um die 15" ,da 17" zu groß wären
- starker Prozessor : eben Core i7 oder i5, 1. oder 2. Gen
- gute Grafikleistung siehe oben
- muss kein Blue-Ray Laufwerk haben
- Kosten so um die 1000 €

Er würde das Notebook hauptsächlich zum Spielen/Zocken verwenden, Spiele wie Napoleon: Total War und der Nachfolger Shogun 2 und Nebensächlich für CAD Anwendungen wie Catia

Also was haltet ihr von DevilTech Fire DTX?
Findet ihr einen besseren/billigeren?
 
Zuletzt bearbeitet:

Qui_Belua

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
80
thx, hab ich auch schon gemacht nur da denk ich mir das da oft die Grafikkarte zu schwach ist, oder etwa nicht?
hab eben noch keine Erfahrung mit Optimus und Sandy Bridge
 

Sliderraider

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
619
Also die GTX460M ist schneller als eine GT555M. Die Prozessoren sind i.d.R. egal, da sie (noch) nicht der Flaschenhals für Spiele sind.

Gerade wenn er sich Total War kaufen möchte, dann empfehle ich dieses Notebook. Das ist ein umgelabeltes MSI Notebook mit dem derzeit besten Preis-Leistungsverhältnis bei Zockernotebooks. Zudem gibt es Shogun 2: Total War gratis dazu. ;)
 

Jethro

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.010
Eins von den Medion Geräten kann ich nur empfehlen, mein Bruder hat auch eins und ist sehr zufrieden damit.
Im Gegensatz zu den von XMX, Deviltech,Cyber Systems und wie sie alle heißen haben die eine vernünftige Ausstattung statt entweder nur High End das unbezahlbar ist oder für die gleichen Kosten wie bei Medion schwächere Hardware.
Bei Medion hat sich mal jemand hingesetzt und eine vernünftige Zusammenstellung gemacht statt dem Versuch mit großen Zahlen Quatsch zu verkaufen.
Die GTX 460m ist zwar nur mit einer Desktop GTS 450 gleichzusetzen bringt aber genug Leistung und ist besser als die 500er Serie die aktuell verbaut wird nur weil sie neuer ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sliderraider

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
619
Zitat von Jethro:
Die GTX 460m ist zwar nur mit einer Desktop GTS 450 gleichzusetzen bringt aber genug Leistung und ist besser als die 500er Serie die aktuell verbaut wird nur weil sie neuer ist.

Stimmt nicht ganz. Die 555er ist wesentlich neuer als die GTX 460m. Sie kam am 06.01.2011 auf den Markt. Die GTX 460M kam am 03.09.2010 auf den Markt. Trotzdem ist die GTX 460m schneller. ;)
 

Qui_Belua

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
80
@Sliderraider

Danke für den Link.
Das erste Mal das ich einen neuen i7 mit einer GTX 460 M gepaart sehe.
Ich hoffe nur das Medion Notebooks besser sind als die Desktop Varianten ( Dort brannte mal ein Netzteil nach nur 5 Monaten durch )
 

Jethro

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.010
Damit hab ich doch die 555 gemeint mit neuer^^

Hab aber grad mal bei Deviltech eins zusammengestellt, preislich sind die zu meiner Überraschung doch ganz ok, hätte ich nicht erwartet.

Zitat von Qui_Belua:
@Sliderraider

Danke für den Link.
Das erste Mal das ich einen neuen i7 mit einer GTX 460 M gepaart sehe.
Ich hoffe nur das Medion Notebooks besser sind als die Desktop Varianten ( Dort brannte mal ein Netzteil nach nur 5 Monaten durch )

Die neuen I7 mit der 460 ist das beste Angebot was Du bekommen kannst.
Hier kannst mal beide vergleichen:
http://www.notebookcheck.com/NVIDIA-GeForce-GT-555M.41925.0.html
http://www.notebookcheck.com/NVIDIA-GeForce-GTX-460M.33610.0.html

Die Notebooks sind schon besser als die alten medion Desktoprechner bei denen es ja nur darum ging billig zu sein.
Aus eigener Erfahrung kann man auch für 2100€ Notebookschrott kaufen, hatte mal eins das 3x in der Grantiezeit defekt und dann direkt nach Garantieende wieder defekt war.
Mit Pech kann alles scheiße sein was man kauft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top