News Private Nachrichten: Facebook löscht heimlich eigene private Nachrichten

Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.447
#2
Hallo @ all,

darf das denn überhaupt möglich sein? Das gibt dem Wort Anonymität eine ganz neue Wende. Dann könnte man praktisch jedermann beleidigen, und die Beleidigung 5 Minuten nach Erhalt der Nachricht löschen lassen.

Ich glaube FB tritt da mit voller Wucht in ein extrem tiefes Fettnäpfchen.

Oder einen auf Adenauer machen, frei nach dem Motto: Was kümmert mich mein dummer Post von gestern.
 

kamanu

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2012
Beiträge
413
#3
@BlackWidowmaker
Whatsapp kann das ja auch schon. Allerdings nur für eine begrenzte Zeit nach dem Versenden der Nachricht.
[aluhut] Die Frage die sich stellt ist, ob die Nachricht wirklich gelöscht wird auf den Servern, oder ob sie zwecks solchen Sachen vllt. einfach nur als "nicht sichtbar" geflagged wird ;) [/aluhut]
 

sdo

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
673
#4
Verstehe ich den Artikel falsch, oder ist der Titel einfach nur irreführend? Wieso heimlich? Man legt ja anscheinend selber fest ob die Nachricht gelöscht werden soll.
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.447
#5
Ich weiß nicht, mir schießen rechtliche Probleme gleich tausendfach durch den Kopf. Denn eine FB Nachricht kann letztendlich auch ein Vertrag zwischen zwei Parteien sein. Wäre zwar sehr ungewöhnlich und keineswegs empfehlenswert, aber juristisch kann z.B. eine Bestellung, Bestellbestätigung oder Kaufvertrag in einer FB-Nachricht enthalten sein. Das deutsches Recht sieht da keine verbindliche Form vor, auch eine mündliche Abmachung ist gültig.

Wenn jetzt FB ohne daß die User vorher über die Möglichkeit wussten, der anderen Partei ermöglicht verbindliche Abmachungen einseitig zu löschen, dann kann sich FB mal auf eine weitere Sammelklage einstellen.
 

Standeck

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
85
#7
Ganz ehrlich: Es hat ein paar mal in meinem Leben Nachrichten gegeben, die ich besser nie abgesendet hätte. Wäre schön gewesen so eine Funktion gehabt zu haben. Facebook gibt ihren Nutzern nur sehr ungern solche Features, einmal in die (Facebook) Welt gesetztes wieder widerrufen zu können. Aber es gibt anscheinend auch in Mark Zuckerbergs Leben solche Nachrichten, aber er nimmt sich das Recht natürlich gern heraus, dass er anderen auf seiner Seite verweigert. Und jetzt wo das rauskommt dass er sich selbst ein bisserl gleicher als andere behandelt wird es wieder kleinlaut zugegeben und entschuldigt. Ich finde den Shitstorm gut der jetzt auf ihn und seine Firma eingeht, ein reinigendes Gewitter, hoffentlich. FB ist mir von allen Datenkraken die unsympathischste, weil so vieles an ihr so den Schein erwecken will, dem Nutzer zu dienen, aber einfach für mich offensichtlich die meisten "Features" nur dazu da sind Facebook zu dienen. Beispielsweise indem es den Nutzer daran hindert peinliche Dinge die man in irgendeiner Art von geistiger Umnachtung online gestellt hat wieder (einigermaßen) zu entfernen. Sowas lässt sich meistens nur ausblenden, aber es ist klar dass FB alle diese Dinge sammelt und nicht mehr hergibt. Und dann auch wie es sich versucht auch die anderen, postiven "Daten" über einen Menschen sich zu erschleichen, wo Leute animiert werden alle ihre Geheimnisse für alle öffentlich zugängig zu machen. Ich weiß nicht, mir ist diese Plattform höchst suspekt.
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
723
#9
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
3.424
#10
wer an den Servern sitzt hat alle Macht ... Beweise gegen einen einfach löschen ... ja passt zu Fratzenbuch.

Da der Laden aber immer noch existiert ... Bravo Zuckerberg alles richtig gemacht! Wölfe bringen es zu etwas nicht Schafe!
 
Zuletzt bearbeitet:

Shio

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
2.151
#11
um die Kommunikation unserer Führungskräfte zu schützen. Dies schließt eine limitierte Frist der Aufbewahrung von Marks Nachrichten im Messenger ein und geschah unter voller Beachtung unserer gesetzlichen Verpflichtungen.
Warum kommuniziert als Konzern über so einen "öffentlichen" und schlechten Kanal?
Das ist doch schon dumm ohne Ende.
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.447
#12
Ich könnte doch genauso auch hier im Marktplatz nach einem erfolgreichen Verkauf meinen Thread editieren und aus der nagelneuen Grafikkarte einen leeren Karton machen.
Aber dieser Umstand ist allgemein bekannt.

Die PN´s sind in einer DB gespeichert und können per Nutzer-ID auch sicher eindeutig beiden Gesprächspartnern zugeordnet werden. Hast du Zugriff auf die Datenbank, kannst du es auch löschen. Das wird immer möglich sein.
Die technische Möglichkeit ist natürlich gegeben. Auch daß Admins bei jeder Datenbank so etwas tun können. Bitte nicht können mit dürfen verwechseln.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
605
#13
Fratzenbuch ist echt schlimm. Ich habe mir heute meine Daten von ihnen heruntergeladen. 1 TB Daten haben sich da im Laufe der Zeit angesammelt, die wissen praktisch alles. Stimmaufzeichnungen, Likes, Kommentare. Und das ist sicherlich nur die Spitze des Eisbergs. Auf ihren internen Servern wird sicherlich jeder Klick aufgezeichnet. Ich kann jedem nur empfehlen, seinen Account sofort zu löschen und auf die Entfernung aller Daten zu bestehen.
 

Schalk666

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.147
#14
1 TB ? wtf ? Archivierte Sprachaufnahmen? Was wollen die mit dem Datenmüll?

Wahrscheinlich wäre der größte Albtraum der Datenkraken ein Browser-Addon was regelmäßig zufälligen Traffic verursacht damit sie noch viel mehr Aufwand betreiben müssten um irgendwie an auch nur annähernd sinnvolle Benutzerprofile zu kommen.
 

TNM

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.357
#15
Na, da versteht man doch warum "bestimmte Leute" FB als nicht so schlimm empfunden haben, die hatten halt ein "anderes" FB. Da konnten sie auch feucht fröhlich Dinge löschen, auf beiden Seiten, man muss halt dazugehören.

FB musste anscheinend diesen Kreis an Personen "schützen", man stelle sich vor was los wäre wenn eine Aussage nachvollziehbar für immer beim Empfänger als Beweis vorliegt, nicht auszudenken wenn die gesamte Kommunikation gelogged und irgendwann mal gegen einen verwendet werden könnte. :freak:

Das erinnert mich immer an das Beispiel der Telekommunikationsunternehmen die eine Flag setzten bei Politikern/VIPs damit der Service da auch ganz sicher äußert zuvorkommend ist. Die haben die Service-Hölle auch einfach nie erlebt und konnten nicht verstehen warum die Bürger so wütend auf diese Unternehmen sind.
 

christan

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
933
#16
Das ist kein Datenmüll, im Gegenteil. Stichwort: Big Data.
Da wird auch sicher in den wenigsten Fällen jemand sitzen, der sich deine Sprachaufnahmen anhört. Ausgewertet werden diese wahrscheinlich durch eine AI, das macht Google genauso um z.B. die Spracherkennung an dich anzupassen.
 

Palmdale

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.703
#17
Verstehe ich den Artikel falsch, oder ist der Titel einfach nur irreführend? Wieso heimlich? Man legt ja anscheinend selber fest ob die Nachricht gelöscht werden soll.
Die Heimlichkeit bezieht sich eher auf die Tatsache, dass diese Funktion bisher nicht öffentlich bekannt und dem normalen Nutzer nicht möglich war. Die Führungsriege von FB sah sich wie von Standeck erwähnt eben gleicher als gleich und nutzte die technisch unbestrittene Möglichkeit, beidseitig auf Sender wie Empfänger private Nachrichten zu löschen, wohl auch gegenüber Dritten bei Aussagen von Mr. Z.
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.666
#18
@BlackWidowmaker
Whatsapp kann das ja auch schon. Allerdings nur für eine begrenzte Zeit nach dem Versenden der Nachricht.
Gibt oder gab einen Trick da ging das auch noch Tage oder Wochen Später, einfach die Uhrzeit am Handy zurück stellen xD

Flugmodus Aktivieren -> Automatische Zeit Einstellung Deaktivieren -> Uhrzeit ändern (Auf den Punkt, wo du die Nachricht verschickt hast) -> Whatsapp Öffnen und die Nachricht Löschen -> Automatische Zeit Einstellung wieder Aktivieren -> Flugmodus wieder beenden.

Aber wie gesagt ich habe keine ahnung ob das noch so funktioniert :D
Edit : Nö geht nicht mehr, wurde gefixst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Quirin_1

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
895
#20
.. dessen Dienste ich zum Glück nie benutzt habe.
Nur macht da leider überhaupt keinen Unterschied. FB hat trotzdem alles über dich. Irgendwer hat deine Telefonnummer und ist bei FB, dann hat FB deine Nummer. An deinem Klarnamen kommen sie dann auch irgendwie ran. Bewegungsprofil gibt es über Funkmasten. Und das geht so weiter. Ist echt zum :kotz:
 
Top