Problem Corsair Dominator

keuleNEEDhelp

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
66
Sieht bis jetzt gut aus.
Werde den Test noch etwas laufen lassen...

Kann ich deine Hilfe später noch mal in Anspruch nehmen ???

Muss jetzt weg.

Lasse Prime aber mal weiter laufen...

Der Arbeitsspeicher läuft ja auch nur im OC mit 1066. Bin da noch nicht so fit...

Später bräuchte ich mal Hilfe wegen Übertakten etc.
 

keuleNEEDhelp

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
66
Das werde ich machen!
Wirklich klasse deine Hilfe.

Wegen den anderen Einstellungen im Bios gucke ich dann später nochmal...

Bild ist auch nochmal dabei...

So läuft es jetzt wohl Stabil... aber 400 MHz ist ja nicht viel...
 

Anhänge

keuleNEEDhelp

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
66
Hört sich schonmal gut an. :)
Also haben wir wohl den RAM als Fehlerquelle, bzw. läuft er nicht auf 1066 MHz.
Du kannst probieren die Northbridge Spannung in kleinen Schritten anzuheben und nach jeder Anhebung kurz mit 1066 MHz testen, ob Prime läuft.
Oder:
Gibt es bei dir om BIOS sowas wie eine Einstellung "Performance Level".
Bei deinem Everest Screenshot war dieser nämlich ziemlich scharf eingestellt, auf 5, hier könntest du mal 7 probieren, während du den RAM auf 1066 MHz laufen lässt.


MfG Mo
Das Performance Level habe ich nicht gefunden...

Schade...

Pc läuft jetzt stabil... Dürfte aber etwas schneller sein...
 

<<=Mo=>>

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.494
Du hast nur den RAM auf 1066 MHz gestellt und die MCH Voltage um eine Stufe angehoben, und dann kam diese rote Meldung?
Wenn ja, gehen mir langsam die Ideen aus, warum der RAM nicht auf 1066 MHz laufen will.
Versuch gleich mal die MCH Voltage ein paar mehr Stufen höher zu stellen.
Das ist dann aber auch meine letzte idee.
Da muss wohl jemand ran, der das BIOS von deinem Board kennt, also das gleiche Mainboard hat.
Mein BIOS sieht nämlich nochmal ganz anders aus. ;)

Edit:

Welche Einstellungen stehen dir denn bei "Enhanced Setting" zur Auswahl?
Probier dort mal etwas dran rum, kann auch nichts bei schiefgehen. :)

MfG Mo
 
Zuletzt bearbeitet:

<<=Mo=>>

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.494

keuleNEEDhelp

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
66
Das sieht doch ganz ordentlich aus, des weiteren wirst du den Unterschied zu 533 MHz warscheinlich gar nicht spüren, da der FSB bei dir eh limitiert.
btw: Hast du deine CPU übertaktet bzw. wie hoch ist der FSB eingestellt?
Rein rechnerisch komme ich auf 298 MHz. :D

MfG Mo
Ja, da hast du recht ;)

297,9 MHz bei 1,35 V (sind 12 % OC)

Habe 20 % probiert, da hatte ich aber Fehler..,
Hätte veilleicht 1,4 V einstellen müssen
 

Olivenbaum

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
76
CAS# Latency (tCL): 5
RAS# to CAS# Read Delay: 5
RAS# Precharge (tRP): 5
Precharge Delay (tRAS): 15
mal eine kurze zwischenfrage, da ich mich grad näher mit diesen werten beschäftigt habe.
habe selber 512mb/kingston/ddr sdram mit den werten 2.5-3-3-7. man sagt, dass diese werte auch nicht mehr auf dem neusten stand sind, es solle bereits 1.5-... geben.

warum sind seine/deine werte im vergleich zu meinen so schlecht?
werden diese timing durch mhz und data-rate wettgemacht?

zwischenfragend grüßt
dominik
 
Zuletzt bearbeitet:

<<=Mo=>>

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.494
Ganz richtig, der Takt ist ausschlaggebend für die Leistung der RAMs, die Timings spielen nur eine untergeordnete Rolle.
Je niedriger der Takt des RAMs, desto "einfacher" ist es für ihn, scharfe Timings mitzumachen.
Und da dein RAM DDR1 Speicher ist, taktet er wohl maximal mit 200 MHz (400 MHz DDR), also nicht einmal halb so schnell wie der RAM des TE.
Ich hoffe, ich konnte dir mit der Erkärung weiterhelfen. :)

btw: Von "neustem Stand" kann man bei deinem RAM eh nicht mehr reden, ist also Unsinn was "man" sagt. ;)
 

Olivenbaum

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
76
klar.

dennoch erhöhen sich scheinbar die timings mit zunehmender taktrate, oder?
hats da eine schwerpunktveränderung gegeben? oder ist es nicht mehr möglich die timing beizubehalten?
 

<<=Mo=>>

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.494
Bei den "hohen" Taktraten moderner RAMs ist es anscheinend nicht möglich, derart niedrige Timings beizubehalten.
(oder eben nur mit einem nicht lohnenden (Kosten-) Aufwand - wer weiß da schon) :D
Wie man schön an den DDR3 Speichern sehen kann, setzt sich dieser Trend fort.
Hier sind Timings von 7-7-7-20 die Regel.

MfG Mo
 
Top