Problem mit eSata anschließen

cReAsTeR

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
601
Hallo ich habe folgendes problem ich habe eine externe Festplatte mit eSata, diese kann ich aber nur im ausgeschaltetem pc anstecken.
Wenn ich sie anstecke während der pc an ist erkennt er sie nicht es funktioniert so auch alles aber würde es gerne so einstellen dass ich sie auch an den eingeschalteten pc anschließen kann.
Ich hab gelesen dass es funktionieren soll wenn man eine einstellung im bios auf AHCI stellt,
wenn ich das mache kommt ein bluescreen und das windows fährt nicht hoch.

System
Amd Athlon X2 5200+ @3Ghz
Gigabyte GA-MA74GM-S2H
2024 MB Ram
HD 4870 1GB
HDD Seagate ST3250410AS
Win XP 32bit SP3

MfG Crusader
 
Zuletzt bearbeitet:

bigfudge13

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.610
eSata besitzt kein Plug and Play, deswegen muss die Platte schon vor dem Starten eingesteckt sein.
 

SpartanerTom

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.502
Verwendest du einen "normalen" SATA Anschluss vom Board mit einer Slotblende oder hast du einen eigenen Anschluss für eSATA. Bei meinem Anschluss hat es geholfen den JMicron Treiber (da dieser Port vom extra Controller verwaltet wird) zu aktualisieren.
 

bigfudge13

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.610
@TE mir ist keine bekannt.
 

Wizzard_Slayer

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
1.773
Öh eSata ist genau so Plug and Play kompatible wie das normale Sata ;)

Voraussetzung dafür ist allerdings das du AHCI im Bios aktiviert hast.

Bei XP isses aber sinnvoller nach AHCI Aktivierung das Betriebssystem neu zu installieren, sonst gibts da Probleme.
 

bossbeelze

Captain
Dabei seit
März 2009
Beiträge
3.231
Im laufenden Betrieb anschließen, einschalten.
Systemsteuerung->Hardware->Weiter.
Funktioniert jedenfalls bei mir so. Slotblende an Board-SATA.

Entfernen im laufenden Betrieb empfehle ich aber nicht.
 
1

1668mib

Gast
Warum soll eSATA nicht Plug'n'Play-fähig sein? oO
Bei SATA wurde was Stecker angeht direkt auf die PnP-Fähigkeit wert gelegt, im Grunde kommen sogar die meisten IDE-Controller mit Hot-PnP zurecht (hier sind halt die Molex-Stecker ein Risiko). Komischerweise sind aber tatsächlich nicht alle SATA 1-Controller wirklich Hot-PnP-fähig (weil es nicht Teil der Spezifikation ist)...
 

bigfudge13

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.610
Dieses Thema hatten wir in Info erst vor zwei Wochen durchgenommen, der Professorin werde ich was erzählen :grr:
 

sucram92

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
435
Du kannst genau so gut die platte im laufenden betrieb anschliessen! anschliessend gehst du in den geräte manager auf deinen controller und machst einen rechtklick. dann gehst du auf nach geänderter hardware suchen. und schwups, die platte wird erkannt und du kannst drauf zugreifen.
 

yakuza

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.095
Aber wenn der controller nicht auf AHCI gestellt ist, geht das nur einmal und nur mit dieser einen Festplatte, wenn man die HDD wechselt wird diese nicht erkannt.

Dein Problem mit dem AHCI liegt wohl daran, dass diese treiber anscheinend recht tief ins system gehen und nachträglich nicht funktionstüchtig zu installieren sind.
Wegen nur eines SATA Controllers und meines RAIDs konnte ich erst auch kein AHCI nutzen und ich hatte die selben probleme.
Habe jetzt nen neues MoBo mit 2 Controllern und den wechselschacht u. eSATA am zweiten Controller welcher auf AHCI steht und ich kann die Platten beliebin im Betrieb wechseln.
Neuinstall ist aber i.d.r. pflicht.
 

Pahul

Lieutenant
Dabei seit
März 2006
Beiträge
723
Voraussetzung wir reden hier von Vista:
es wurde hier im Forum mehrfach besprochen ... den ahci-Wert im BIOS vorher auf 0 stellen
im Bios nun auf AHCI einstellen und sofort mit eingelegter Vista-DVD starten ...Reparaturlauf starten ... die fehlenden Treiber sucht Vista nun online automatisch.
Das sollte eine Neuinstallation ersparen. ( Voraussetzung MB ist nicht zu alt )
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.075
Das MB besitzt keinen eigenen eSATA-Anschluß - die Platte muß am SATA-Port angeschlossen sein, wenn der PC gestartet wird - wird die Platte nach dem Start des PCs angeschlossen, wird es möglicherweise bald diesen Port zerschossen haben - die Platte also NICHT im laufendem Betrieb anschließen / vom SATA-Port abziehen -
 

yakuza

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.095
@Hanne, das ist quatsch, Sata ist von naturaus hotplug fähig nur das OS kann mangels treiber diese ansteuerung nicht, habs selber lang genug gemacht und es geht noch alles.

Ja du musst vor der nächsten installation auf AHCI stellen und dann beim installen wenns geht mit F6 die treiber extra einladen bzw. bei vista die treiber bei der laufwerksauswahl laden.
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.075
Na denn, es gibt aus eigener Erfahrung eine andere Darstellung - und dass zurecht - dann hast Du ausgesprochenes Glück gehabt, dass sich der Controller nicht verabschiedet hat - sofern die Platte während des Betriebes abgezogen wurde - dieses sollte man nur am tatsächlich vorhandenen eSata-Anschluß vollziehen - nicht aber am normalen S-ATA-Anschluß -
 
Top