Problem mit Finanzierung, bitte um Rat

Foels

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
469
Hallo,

folgendes Problem:

Ich wollte mir ein Laptop per Finanzierung kaufen. Hatte den Laptop auch 1 Tag, hatte ihn dann aber wieder an der Händler zurück geschickt. Bei der Bank stoniert, dachte alles wäre gut.
Jetzt wollte die Bank von mir die erste Rate einziehen, habe denen nochmal gesagt, dass ich rechtzeitig storniert habe, die haben dass dann vermerkt und auf das Geld vom Händler gewartet. Jedoch ist der Händler spurlos verschwunden.

die Internetseite ist tot, und telefonisch erreicht man ihn auch nicht. Was passiert wenn er mit dem Geld einfach abgehauen ist. Wer ist da im Recht, hat da jemand Ahnung? Muss ich bezahlen auch wenn ich keine Ware habe?

Bitte um Hilfe

Mfg
 

milkshaker

Ensign
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
199
Die Bank ist dem Fall nur Dritter, und hat mit dem Händler nichts zu tun!

Du hast dir Geld von der Bank geholt, das möchte sie natürlich zurück.
Über wen der Vertrag geschlossen wurde ist irrelevant.

Stell die vor du wärst direkt zur Bank gegangen, hättest dir da Geld geholt, da intressiert überhaupt nicht das du dieses abgeholte Geld einem Betrüger in die Hand gedrückt hast...
 

jo89

Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2.081
milkshaker hat recht.
was den händler angeht klingt das stark nach nem betrüger. einfach weiter versuchen kontakt auf zu nehmen oder direkt zur polizei / anwalt gehen.
die bank hat denke ich sicher keine lust auf ihr geld zu warten.
 

Bueller

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.188
Wie hast du den Kredit abgeschlossen, vermittelt über den Händler oder selbst?
 

Foels

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
469
Ich habe beim Händler gekauft, Dann Finanzierungsantrag über den Händler ausgefüllt.
Genehmigt.
Dann hat bank, geld an den Händler überwiesen....So und jetz is er spurlos verschwunden.
Also es ist nicht so wie milkshaker es sagt. Es wurde über den Händler abgeschlossen und nicht "privat"
 

Nico25394

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
541
meinem kumpel is was ähnliches passiert... und ich würd mal sagen des geld is futsch... wobei du ja wenn du den pc zurückschickst ne anschrift hast oder mit der kannst vllt was mchen?
 

The_Virus

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.584
Du musst die Bank bezahlen, ob du nun betrogen wurdest oder nicht. Das ist zwar extrem ärgerlich für dich, aber dafür kann die Bank ja nichts.
Wenn du den Laptop ohne Finanzierung gekauft hättest, bezahlt, angekommen, zurück geschickt...wäre dein Geld jetzt auch weg.

Geh am besten wirklich zum Anwalt und zur Polizei.
 

Bueller

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.188
@anderen
Ich liebe es, wenn man keine Ahnung hat, davon aber ziemlich viel.

@Foels
Es handelt sich hierbei um ein Kooplungsgeschäft aus Kredit und Kauf. Wenn der Kauf durch das Zurücksenden der Ware rechtswirksam rückabgewickelt wird, entfällt auch für dich der Grund, den Kredit zu bedienen. Die Bank kann in diesem Fall kein Geld von dir verlangen, da kein Rechtsgrund mehr besteht und du nicht mehr bereichert bist. Schreibe der Bank das so und freue dich, dass du nicht bar bezahlt hast.
 

Pawel23

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
445
Hmmm, bin ich der einzige, der das anders sieht?

§ 358 BGB - Verbundene Verträge Absatz 1:
(1) Hat der Verbraucher seine auf den Abschluss eines Vertrags über die Lieferung einer Ware oder die Erbringung einer anderen Leistung durch einen Unternehmer gerichtete Willenserklärung wirksam widerrufen, so ist er auch an seine auf den Abschluss eines mit diesem Vertrag verbundenen Verbraucherdarlehensvertrags gerichtete Willenserklärung nicht mehr gebunden.

EDIT: Bueller war schneller :)
 

Foels

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
469
Ok,
aber ich habe keinerlei Beweise, dass ich das Gerät zurück geschickt habe. Das is das grösste Problem
 

Bueller

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.188
@Pawel23
Tja, so ist das eben. Den Dieter Nuhr Spruch erspare ich mir an dieser Stelle für die anderen.

@Foels
Nicht dein Ernst, oder? Einen Paketschein wirst du doch wohl noch haben.
 

Foels

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
469
Leider kein Paketschein, eben nix

Hätte nicht im Traum gedacht,dass ich den nochmal brauch
 

Bueller

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.188
Dann teile der Bank das mit und erwarte, dass es zumindest nicht reibungslos ablaufen wird. Du musst nachweisen, dass du das Gerät zurückgeschickt hast.
 

Foels

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
469
Habe den Beleg eben grade doch noch gefunden, sogar die Sendungsverfolgung konnte ich noch einsehn.

Das is auf jeden Fall der Beweis dass ich das Paket zurückgesendet habe.
 

charras

Banned
Dabei seit
März 2011
Beiträge
257
steht in der sendungsverfolgung der name des händlers bzw. der firma?dann bist du aus dem schneider hast wirksam widerrufen und somit nichts mehr mit der bank zu tun.etwaiige gelder muss sich die bank dann vom händler wiederholen,ist der nicht da oder auffindbar haben die halt pech gehabt :D

mach ein screenshot oder druck die statusanzeige der sendungsverfolgung auf jeden fall aus damit du auch da ein beweis hast das es rechtmäßig zurück zugestellt wurde ;)

p.s.kauf beim nächsten mal bei gößeren renomierten händlern,für notebooks kann ich dir notebooksbilliger empfehlen,super service,schneller versand und top seriös ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Top