Problem mit neuem AMD System

Jagdpanther53

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
658
Habe mir ein 2 . system bestehend aus einem Sempron 140 (freigeschaltet auf einen Athlon), einem MSI 785 E51 Mainboard, und auch einer 8800gs als dezidierte Grafikkarte

Nun hab ich folgendes Problem:
Ich bekomm am Bildschirm nach ner Zeit falsch dargestellte Icons der desktop symbole und Grafiken von Internetseiten sind auch sehr stark verfälscht und nicht anzusehen.
Unter spielen hab ich graue Streifen oder auch extreme Grafikfehler , wohl Artefakte.
Hab zuerst die interne Grafka vermutet aber bei der 8800gs tritt das gleiche Problem auf.
Einen Monitordefekt kann ich ausschließen, beim 2. Monitor besteht das Problem ebenso.

Nun meine Vermutungen:
Das alte ATX 1.0 350 Watt Netzteil ist zu schwach , es war früher das Kraftwerk eines Celeron Rechners, und reicht vielleicht nicht für die 8800gs
Die CPU ist entweder defekt( 2. Freigeschalteter kern) oder der Boxed Kühler reicht nicht aus um den Athlon anständig zu kühlen , die temperatur ist im Leerlauf bei bis zu 50 Grad.
 
Wenn das NT zu schwach wäre, würde er vermutlich erst gar nicht an gehen oder bei Last dann einfach aus. Bei zu hoher CPU-Temp auch einfach aus.

Nahe liegend ist sowieso der von dir aktivierte Kern. Teste es doch einfach und schalte ihn wieder ab, ob der Fehler noch auftritt.

Wegen der 50° Idle würde ich aber auch etwas tun. Bei Last sollte das deutlich mehr werden und im Sommer noch mal einige Grad Wetterbonus.
 
Keine Ahnung was das mit AMD zu tun hat, dass der Rechner spinnt.

Den 2ten Kern hast Du ja bestimmt mal wieder deaktiviert und getestet.
 
wie istn die Spanne vona Grafikkarten Temperatur? habne 8800gt bei meinem bruder ist die selbe bei WoW belastung schon durchgeschmort- erst grafikfehler im spiel dann keine 3d spiele mehr dann normale fehler bis nix mehr ging die 8800 Reihe is für die TemperaturProbleme bekannt und schon vom Markt gewichen^^
gibtsn haufn Programme zum auslesen

grüße
 
Zurück
Top