Probleme mit Konica Minolta magicolor 1690MF-d

DoomSoldier

Ensign
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
222
Hallo,

ich habe ich ein Problem mit meinem Konica Minolta magicolor 1690MF-d.
Ich Nutze diesen Drucker via LAN Verbindung. Den Drucker habe ich wie folgt eingestellt.

Alle Einstellungen sind fix eingetragen:

DHCP: off
IP Adresse 10.0.0.150
Subnetmask 255.255.255.0
Gateway 10.0.0.136
DNS 10.0.0.136

Es kommt immer wieder vor, dass der Drucker nach einer Zeit nicht mehr im Netzwerk erreichbar ist.
Es lässt nicht nicht anpingen. Erste wenn ich den Drucker abschalte und wieder neu einschalte, ist er wieder erreichbar und lässt sich ohne Probleme pingen.
Warum geht das NIC nach einer Zeit immer wieder down? Das ist ein großes Problem im Büro.


Zusätzlich habe ich noch folgende Frage.

Ich installiere das mitgelieferte Softwarepaket mit allen Treibern für LAN Verbindungen. Gehe ich unter Windows 7 unter "Geräte und Drucker" und mache einen Doppelklick auf den Drucker, so kann ich die Scanfunktion von der Software von Konica Minolta nicht mehr nutzen. Den Scanner kann ich derzeit nur über das Programm "Windows-FAX und -Scan" über das Netzwerk ansprechen.

Warum kann ich die Konica Minolta Software nicht nutzen, wie es mit der USB Verbindung möglich ist?

Bitte um Rückmeldungen !

Danke und mfg
 

Howcountry

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
283
Hallo, wir haben hier auch einen 1690MF stehen angebunden via netzwerk. DHCP ist an bekommt aber immer dieselbe IP zugewiesen und hat bis jetzt noch keine Probleme gemacht (ca. 8 Monate alt). Gescannt wir bei und wenig und wenn nur über den Win 7 Scan und Fax Assistenten. USB war bei diesem Gerät noch nier verbunden daher kann ich dazu wenig sagen. Die konica software haben wir auch nirgens installiert ( bin ehh kein freund von solcher Software).
 

DoomSoldier

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
222
Hi,
DHCP habe ich aus, weil ich mir nicht sicher war, ob die IP wechselt. Ich kann es mal versuchen einzuschalten, vielleicht ist dann das Problem gelöst. Was ich an der Windows Scansoftware nicht mag, ist, dass man kein PDF machen kann.

Danke und
LG
 

Tarlon

Ensign
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
208
@TE,

Deine subnetzmask sieht komisch aus, bzw. ist die bei allen Teilnehmern gleich.
 

lordZ

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.251
Ich habe ebenfalls ein Problem das sehr gut zum Topic Probleme mit Konica Minolta magicolor 1690MF-d passt.

Und zwar funktioniert Scan-2-Mail mit dem Papiereinzug absolut prima, aber mit dem Flachbett gibt's ein massives Problem:

Und zwar will das Gerät nach jeder gescannten Seite die Bestätigung per Tastendruck, dass keine weitere Seite mehr zu scannen ist.

In der Praxis legt man also einen Zettel ein, wählt die E-Mailadresse und nachdem der Scanner fertig ist, nimmt man die Seite wieder raus und legt sie wieder in einer Mappe ab oder wie auch immer sie her ist. In der Zwischenzeit sendet der Scanner die Seite aber nicht per Mail, sondern wartet auf die beschriebene Bestätigung per Tastendruck, dass keine weitere Seite mehr zu scannen ist. Darauf vergisst man natürlich immer und dann piepst der Scanner nach kurzer Zeit und löscht den Scan und druckt sogar eine Seite mit einem Fehlerbericht aus!!

Dann kann man sich gleich die Mappe mit dem zu scannenen Dokument wieder holen :rolleyes:

Meiner Meinung soll der Scanner einfach die gescannte Seite mailen, wenn der User keine weitere mehr dranreiht.

Kennt ihr da vielleicht eine Lösung?
 
Anzeige
Top