Probleme mit VPN Verbindung (WinXP)

Cordless

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
547
Hi

Habe für dieverse LAN-Sessions übers Internet eine VPN-Verbindung zum pptp-server eines Kollegen eingerichtet. Es funktioniert alles wunderbar, allerdings scheint windows beim aufbau der verbindung alle[u/] pakete neu zu routen...kann man im Windows XP (Prof.) festlegen, welche Pakete durch die VPN verbindung sollen und welche nicht? Denn wenn ich die Verbindung aufgebaut habe laufen aufeinmal alle Pakete über diese Verbindung (http-browsing, ICQ, Jabber, etc...), und das ist erstens nervig (bestehende verbindungen z.b. bei den IM-Clients werden getrennt) und komplett unnötig. Thx
 

tahaki

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
32
bei vpn ist es normal das alle verbindungen nun über diese leitung gehen, anders wird es auch nicht funktionieren in "", wenn man das will sollte man split tuneling aktivieren....aber dann kann man auch das mit vpn sein lassen.....dies macht man dann aber bei der client software für vpn......

mfg tahaki
 

agent james

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2003
Beiträge
15
Es gibt folgende Möglichkeit:

1. In den Eigenschaften der VPN-Verbindung unter "Netzwerk / TCP/IP / Erweitert" die Option
"Standardgateway verwenden" deaktivieren
2. VPN-Verbindung aufbauen und mit "IPCONFIG" die zugewiesene IP-Adresse ermitteln
3. Mit folgendem Befehl die Route ins Zielnetz hinzufügen:
route add <Zielnetz> mask <subnetzmaske> <Gateway-Adresse>

Beispiel: zugewiesene Adresse 192.168.2.1, Zielnetz 192.168.1.0
route add 192.168.1.0 mask 255.255.255.0 192.168.2.1

Wenn die zugewiesenen Adresse aus dem Zielnetz stammt, sollte es auch ohne hinzufügen einer Route funktionieren.
 
Top