Notiz Profi-GPU: AMD bestätigt MI100 mit CDNA für dieses Jahr

DrFreaK666

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.298
@DrFreaK666 @MrNejo
Ich hab mir da einfach nur paar Videos zu Vergleiche in Games angeschaut, und ja je nach Game schwanken die Werte, mal waren es ca 25% und mal waren es 50%.

Würde es dann aber nicht auch bedeuten, dass "Big Navi" mit doppelter RX 5700XT Shaderzahl und potenziell höherer IPC, Takt und evtl Treiber um die 60% schneller als eine 2080Ti sein sollte?
Frei nach dem Motto: 2080Ti sind 140% und 5700XT sind 100%, dann wäre "Big Navi mit dieser Denkweise vllt 210% oder 220%.
Ich bezweifle nicht, dass AMD die Performance der 2080Ti erreicht, aber dass es diese Performance schon für 600€ gibt
 

Zeitwächter

Bisher: itsBK201
Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.425
@DrFreaK666
Klar haben sie nichts zu verschenken, aber was für ein Preis würde rauskommen, wenn sie so eine GPU auf 2080Ti Leistung für 900-1k Euro anbieten und dann nochmal ein Modell mit 30-40% mehr Power da haben, wäre diese dann 1,5k Euro? Irgendwo haben Gamer auch ihre Grenzen.

Meine Vermutung wäre: 2080Ti Leistung für ~700€, je nach Custom Modell und dann 2080Ti +30-40% für ca 1k - 1,2k Euro.
 

Taxxor

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
10.290
Ich bezweifle nicht, dass AMD die Performance der 2080Ti erreicht, aber dass es diese Performance schon für 600€ gibt
Die Rechnung ist doch eigentlich ganz einfach, in der oberen Mittelklasse hat AMD momentan die 5700XT für 400-450€.

RDNA2 wird in genau dieser Klasse dann die Leistung in den Bereich der 2080Ti heben, 45% sind nicht so viel, wenn man bedenkt, dass die CUs steigen, die IPC steigt, die Perf/Watt steigt.

Wie sollte so eine Karte dann überhaupt 600€ kosten? $549 scheinen mir da realistisch, ausgehend von den $429 für die 5700XT, da die Karte mit Navi23 dann auch etwas größer sein wird.

Die RTX 3070 wird sich ja ebenfalls in diesem Bereich befinden, und die 2070 war noch weit genug von 600€ UVP entfernt, dass die 3070 auch eher maximal bei 600€ landen würde.
 

Summerbreeze

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
1.782
Cuda zB.! Solange AMD Kein Cuda beherrscht, ist's Essig.
CUDA. Was ist Cuda? Cuda ist meines Wissens nach nichts weiter als eine Proprietäre Programmierschnittstelle um die Grafikprozessoren als Co Prozessor zu nutzen. Können andere unter anderem Namen auch. ;)
Sie wird doch nur Heilig gesprochen, weil alle von allen nachplappern. Oder etwa nicht?
Wenn Software diese Schnittstelle benutzt ist das OK. Andere Software nutzt andere Schnittstellen. Das die Kunden für "CUDA" einen Aufschlag zahlen müssen ist ja erst einmal Egal.
Mich wundert, wie ich bis heute ohne diese allzu Wundertätige Schnittstelle überhaupt überleben und meine Arbeit erledigen konnte.
 

bad_sign

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
1.053
All diejenigen, welche sich halbierte Preise wünschen, werden wohl enttäuscht werden.
Die Fertigungstechnik ist mittlerweile so unglaublich teuer geworden, das die Preise von vor 5-6 Jahren wohl nicht mehr wieder kommen werden. Dafür sind die Stückzahlen bei den Gamingkarten auch am schrumpfen.
Also keine sehr guten Voraussetzungen für einen Preisverfall.
Die einzige Möglichkeit sehe ich in einem Dreikampf, in welchem z.B. Intel mit der Brechstange Marktanteile gewinnen will.
Halbierte Preise?
Ich wäre ja schon froh, wenn sie nicht weiter steigen.
 

DrFreaK666

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.298
Die Rechnung ist doch eigentlich ganz einfach, in der oberen Mittelklasse hat AMD momentan die 5700XT für 400-450€.

RDNA2 wird in genau dieser Klasse dann die Leistung in den Bereich der 2080Ti heben, 45% sind nicht so viel, wenn man bedenkt, dass die CUs steigen, die IPC steigt, die Perf/Watt steigt.

Wie sollte so eine Karte dann überhaupt 600€ kosten? $549 scheinen mir da realistisch, ausgehend von den $429 für die 5700XT, da die Karte mit Navi23 dann auch etwas größer sein wird.

Die RTX 3070 wird sich ja ebenfalls in diesem Bereich befinden, und die 2070 war noch weit genug von 600€ UVP entfernt, dass die 3070 auch eher maximal bei 600€ landen würde.
Dir ist bekannt dass wohl drei Navi-Karten erscheinen? Ich schätze mal dass zwei davon über der 5700XT angesiedelt sind
 

Taxxor

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
10.290
Dir ist bekannt dass wohl drei Navi-Karten erscheinen? Ich schätze mal dass zwei davon über der 5700XT angesiedelt sind
Und wo ist das Problem? Das Refresh von Navi10 wird ja bereits über der 5700XT sein.

Navi 23 Karten werden dann im Bereich 3060-3070 liegen für 400-600€ und Navi21 Karten dann im Bereich 3080-3080Ti für 800-1000€
 

DrFreaK666

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.298
Und wo ist das Problem? Das Refresh von Navi10 wird ja bereits über der 5700XT sein.

Navi 23 Karten werden dann im Bereich 3060-3070 liegen für 400-600€ und Navi21 Karten dann im Bereich 3080-3080Ti für 800-1000€
Lassen wir uns überraschen. Eine Radeon mit 2080Ti Performance würde mich allerdings sehr wundern. Vielleicht überrascht uns AMD damit, aber Nvidia wird das sicherlich nicht abliefern
 

Taxxor

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
10.290

Taxxor

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
10.290
Wie gesagt, das sind 40-45% Mehrleistung zu einer Radeon die aktuell 400€ kostet.
200€, also 50% mehr für 40% mehr Performance wäre schon ein ziemlich schlechter Deal für die neue Gen.
 
M

muzafferamg58

Gast
Also es muss aufjedenfall mehr Performance als eine 2080 Ti sein, min 15-20% sonst wird es schnell unschön gegen Ampere. Ich denke, dass das die GPU Abteilung von AMD auch weiß
 

Zeitwächter

Bisher: itsBK201
Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.425
Für 600€ kann man sogar einen vernünftigen "1080p Gaming PC" bauen.
 

elmex201

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
600

Matzegr

Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.435
Ohne Tensor-Kerne bzw. eine andere Matrizenbeschleunigung als jetzt sehe ich das einfach nicht. Da gibt es keine Hinweise drauf, dass sich da etwas groß ändern wird.
In der einen Folie zum AMD Financial Analyst Day 2020 stand bei CDNA: Accelerate ML/HPC with Compute/Tensor OPS, dass klingt doch schon so, als ob man an der INT4/INT8/FP16 Performance geschraubt hat. Und auf der Compute GPU Architecture Roadmap Seite stand unter CDNA "optimized for ML". Also wird sich gegenüber GCN schon einiges getan haben, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

MrNejo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
115
Als wenn 600 Euro wenig Geld wären für eine einzige Komponente. Ich kann mich erinnern als 600 Euro als sündhaft teuer galt.
Ja und ich kann mich erinnern als die Kugel Eis noch 60ct oder weniger in der Innenstadt gekostet hat und nicht 2€+, willkommen im Kapitalismus. :D
Darum ging es ja nicht, kann man sich aber halt erlauben wenn man seit Jahren mit Abstand die schnellste Karte hat.
Gibt es die schon? Nein und wenn es sie gibt sind die neuen Desktop Karten ebenfalls draußen. (Ich möchte jetzt aber wirklich keine Diskussion über die Vor- und Nachteile einer Konsole anfangen;))
 

Rock Lee

Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2.195
Wer jetzt hier glaubt dass dadurch die Preise nach unten gehen, weil im High End dann Konkurrenz da ist, der sollte sich die Preisentwicklung in der Mittelklasse/Oberklasse nochmal ganz genau ansehen. Auch AMD hat nix zu verschenken, wozu auch. Leute sind bereit 1k auszugeben, die Aktionäre freut es, nur das zählt. Aber hier wird bestimmt gleich wieder Hoffnung auf Leistung > 2080Ti für 600 Euro von AMD geäußert...
Hä? Das ist ne Compute-Karte, die hat noch nicht mal Einheiten um ein Bild auszugeben.
Das hat rein gar nichts mit den Preisen von Consumer-Karten zu tun...
 

elmex201

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
600
Ja und ich kann mich erinnern als die Kugel Eis noch 60ct oder weniger in der Innenstadt gekostet hat und nicht 2€+, willkommen im Kapitalismus. :D
Das nennt man nicht Kapitalismus, sondern Inflation. Was die Begriffe Wirtschaft, Marktwirtschaft und Kapitalismus bedeuten kannst du noch mal nachschlagen. Offensichtlich hast du diese nicht verstanden. Des Weiteren leidest du an Dyskalkulie. Die Inflationsrate lag in den letzten meist unter 2%. Was vor 20 Jahren 100 Euro gekostet hat kost heute 130 Euro. Dabei wird Technick immer billiger. Aber du würdest wohl 1000 Euro legen und das Kapitalismus nennen. Chapeu! Tatsächlich schröpft Nvidia bekloppte Fanboys, die sich das leisten können und wollen.

Generell wird Technik immer billiger und besser bzw. schneller und bei Computern gilt das Mooresche-Gesetz. Bis in die 90er waren Heimcomputer noch relativ teuer (mehrere Tausende DM). Erst durch den Preisverfall wurden sie verbreiteter. Gleiches gilt für Handy/Smartphones etc. Was auch richtig ist. Technik hat nun mal eine kurze Halbwertszeit. Der beste Gaming-PC der Vergangenheit ist nach ein paar Jahren ein stromfressendes Museumsstück.

Von meiner Warte aus hole ich die Karte mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Sagen wir mal man holt eine Karte für 100 Euro (der Einfachheit halber) und diese hat 100 % Leistung. Nach zwei-drei Jahren denkt man sich "Etwas mehr Leistung wäre nicht schlecht". Früher war das so, dass man für 100 Euro (Kaufkraftbereinigt ;)) eine Karte mit 200% Leistung bekam. Jetzt muss man für 100 % Leitung sogar mehr zahlen. Das ist keine Inflation mehr, sondern Wucher.

Darum ging es ja nicht, kann man sich aber halt erlauben wenn man seit Jahren mit Abstand die schnellste Karte hat.
Eben! Das kann man sich erlauben, wenn ein paar Bekloppte solche Wucherpreise zahlen.

Gibt es die schon? Nein und wenn es sie gibt sind die neuen Desktop Karten ebenfalls draußen. (Ich möchte jetzt aber wirklich keine Diskussion über die Vor- und Nachteile einer Konsole anfangen;))
Wir reden über zukünftige Grafikkarten, ergo kann man auch über zukünftige Konsolen reden. Aber sollten die Preise noch so anhalten, dann muss man sich nicht wundern, dass der PC Gaming Markt kleiner wird und stirbt.
 
Top