Notiz Profi-GPU: AMD bestätigt MI100 mit CDNA für dieses Jahr

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.988
In der zweiten Jahreshälfte wird es zu einem „GPU-Showdown“ kommen, den es in dieser Form schon lange nicht mehr gegeben hat. Nvidia wird die Ampere-Generation und damit den Nachfolger zu Turing vorstellen, AMD wird mit RDNA 2 versuchen dagegen zu halten. AMD wird aber nicht nur den Consumer-Markt beliefern.

Zur Notiz: Profi-GPU: AMD bestätigt MI100 mit CDNA für dieses Jahr
 

Nulight

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
479
Ich freue mich schon, es wird wieder spannend 😁
 

abcddcba

Commander
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
2.477
Wer jetzt hier glaubt dass dadurch die Preise nach unten gehen, weil im High End dann Konkurrenz da ist, der sollte sich die Preisentwicklung in der Mittelklasse/Oberklasse nochmal ganz genau ansehen. Auch AMD hat nix zu verschenken, wozu auch. Leute sind bereit 1k auszugeben, die Aktionäre freut es, nur das zählt. Aber hier wird bestimmt gleich wieder Hoffnung auf Leistung > 2080Ti für 600 Euro von AMD geäußert...
 

MrSecretYT

Newbie
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
4
Wirklich interessant wird es sein, wie viele Unterschiede AMD zu der vorherigen GCN schaffen kann. RDNA 1 wa ja auch zu vielen Teilen GCN und ein paar Extras bzw. immerhin ein Fokus auf Gaming.

Freue mich ebenfalls sehr auf das "Showdown" der beiden Firmen. Ich für meinen Teil würde mich für AMD freuen, diehaben wirkich durchgezogen bisher, das an zwei Fronten zu schaffen wäre unglaublich^^
 

benneq

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
10.182
Bin mal gespannt, ob das in Zukunft dann auch in den APUs verbaut wird: Ryzen mit RDNA und Ryzen PRO mit CDNA - falls man unterwegs mal ein bisschen mehr Compute Leistung im ultrakompakten Notebook braucht.
 

Summerbreeze

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
1.701
Dasselbe gilt auch dafür, ob die Radeon Instinct MI100 es schaffen wird, gegen Nvidias neue Profi-Lösung A100 auf Basis von Ampere anzutreten. Zumindest bei der KI-Leistung wird dies vermutlich nicht gelingen.
@Wolfgang Was wäre denn der vermutete Grund für das potenzielle "nicht gelingen" der Leistungsparität in Sachen KI?
 

MrSecretYT

Newbie
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
4
Wer jetzt hier glaubt dass dadurch die Preise nach unten gehen, weil im High End dann Konkurrenz da ist, der sollte sich die Preisentwicklung in der Mittelklasse/Oberklasse nochmal ganz genau ansehen. Auch AMD hat nix zu verschenken, wozu auch. Leute sind bereit 1k auszugeben, die Aktionäre freut es, nur das zählt. Aber hier wird bestimmt gleich wieder Hoffnung auf Leistung > 2080Ti für 600 Euro von AMD geäußert...
Das stimmt an sich schon, aber das ist eventuell durch die "Nicht-Existenz" einer ernsten Konkurrenz zu erklären.
Wenn jetzt auf einmal wirklich ein ernstzunehmender Konkurrent auf den Markt kommt, der auch Marktanteile tatsächlich abschöpfen kann, dann "könnte" auch das zusätzlich durch den Preis ausgeübt werden (siehe CPU-Strategie)
 

Summerbreeze

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
1.701
All diejenigen, welche sich halbierte Preise wünschen, werden wohl enttäuscht werden.
Die Fertigungstechnik ist mittlerweile so unglaublich teuer geworden, das die Preise von vor 5-6 Jahren wohl nicht mehr wieder kommen werden. Dafür sind die Stückzahlen bei den Gamingkarten auch am schrumpfen.
Also keine sehr guten Voraussetzungen für einen Preisverfall.
Die einzige Möglichkeit sehe ich in einem Dreikampf, in welchem z.B. Intel mit der Brechstange Marktanteile gewinnen will.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzt)

Shoryuken94

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.946
@Wolfgang Was wäre denn der vermutete Grund für das potenzielle "nicht gelingen" der Leistungsparität in Sachen KI?

Wahrscheinlich weil dies mit 8192 Shader alleine nicht möglich ist, wenn AMD nicht auch mal ein Äquivalent zu den Tensorcores liefert, was diese Art der Berechnungen extrem beschleunigt. Durch die Tensorkerne ist Ampere tatsächlich ein ziemliches Monster, was KI angeht. Wenn AMD nicht etwas ähnliches aus dem Hut zaubert, wird man da nicht mithalten können.

In anderen Punkten wird man sicherlich nicht so schlecht abschneiden, aber gerade im KI Bereich hat Nvidia zur Zeit einen ziemlichen Vorsprung.
 

Makso

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.461
Faszinierend was so ein kleiner Underdog aufstellt und gegen 2 Riesen kämpft.
Wenn man sich das Budget anschaut denke ich immer was machen die anderen.
Konkurrenz belebt die Wirtschaft.
 

Makso

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.461

Wolfgang

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.988
Das kann ich mir im Moment aber nicht vorstellen. Und genau darum glaube ich nicht, dass AMD da gegen Nvidia im KI-Bereich auch nur den Hauch einer Chance hat. Ohne Tensor-Kerne bzw. eine andere Matrizenbeschleunigung als jetzt sehe ich das einfach nicht. Da gibt es keine Hinweise drauf, dass sich da etwas groß ändern wird.
 

TempeltonPeck

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
479
All diejenigen, welche sich halbierte Preise wünschen, werden wohl enttäuscht werden.
Die Fertigungstechnik ist mittlerweile so unglaublich teuer geworden, das die Preise von vor 5-6 Jahren wohl nicht mehr wieder kommen werden. Dafür sind die Stückzahlen bei den Gamingkarten auch am schrumpfen.
Also keine sehr guten Voraussetzungen für einen Preisverfall.
Die einzige Möglichkeit sehe ich in einem Dreikampf, in welchem z.B. Intel mit der Brechstange Marktanteile gewinnen will.
Mag sein das die Fertigung teurer geworden ist aber Nvidia konnte Jahre lang die Preise für Gaming Karten bestimmen wie es wollte und wenn die Käufer bereit sind solche Preise zu bezahlen warum dann diese senken. Jetzt wo mit Navi wieder etwas Konkurenz da ist, sind die Preise ja schon etwas gesunken aber auch AMD verschenkt seine Karten nicht wenn der Markt bereit ist 500€ für eine (gehobene) Mittelklasse Karte zu zahlen. Im Endeffekt das gleiche wie bei Smartphones.
 

Flare

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.337
Bisher ist generell wenig zu CDNA bekannt, aber was bei AMD an Flexibilität geht haben wir in Ansätzen schon bei dem weitgehend Codekompatiblen RDNA1 gesehen und aktuell wird wild spekuliert wie stark RDNA2 diese Flexibilität ohne Kompatiblitätsbruch noch ausdehnen kann. Und wie und wo AMD RT in den GPU-Engines umsetzen wird, Cacheanbindung usw.
Zu CDNA wissen wir aktuell nichts aber vermuten, dass keine Rasterisierung oder real-time-RT möglich sein wird.
Wie hier in dem Kommentaren schon erwähnt wurde, RDNA1 ist auch in Hardware sehr GCN-ähnlich und wie stark anders CDNA zu GCN sein wird ist aktuell nur wilde Spekulation.
Aber ich mutmaße, dass Cacheveränderungen an der ein oder anderen Stelle Vorteile bringen würden.
Auch eine Vereinfachung der Programmierung um leichter effizienten Code zu nutzen wäre vorteilhaft.
 

noxcivi

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
629
Da bin ich sehr gespannt. Mal sehen, wer die Krone der Energieeffizienz erringt. Jetzt im Sommer ist mir meine RX Vega manchmal etwas zu warm für die Grafikleistung, die sie bringt, dann wünsche ich mir meine GTX zurück.

All diejenigen, welche sich halbierte Preise wünschen, werden wohl enttäuscht werden.
Ich fürchte, da hast du recht. Also hoffe ich auf die neuen Karten, um dann gebrauchte RX5000er bzw. RTX2000er abgreifen zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shoryuken94

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.946
Und was ist wenn die 8192 Shader anders rechnen als die Tensorkerne?
Na das sie anders rechnen ist wohl ziemlich sichern, ist bei Nvidia mit den Cuda Cores auch nicht anders.
Eventuell denke ich das sich AMD da was gedacht hat. Aber werden wir sehen es wird spannend!
Sicher werden Sie da einiges haben. Ein paar Dinge sind ja auch bekannt, die kommen sollen. Ob sich da was bei der KI Rechenleistung tut, mal sehen. Kann sein, wäre aber komisch, dass man dazu bis heute nichts gesagt hat, wenn man da was großes in der Pipeline hat. Man spricht ja auch schon über Features von CDNA2 (z.B. die besondere Speicherverwaltung).

Man kann gespannt sein, bislang ist zu dem Thema aber wenig bekannt, obwohl das ein mega sellinpoint wäre und man ja auch ansonsten Einblicke zu zukünftigen Produkten gibt. Ich bin mir ziemlich sicher, hätte man hier eine Alternative, dann hätte man dazu auch schon mal etwas gesagt. Denn genau das ist der Hauptpunkt, warum Nvidia im wachsenden KI Bereich gerade gut steht und mit Ampere hat man hier nicht nur eine, sonder mindestens zwei Schippen draufgelegt.

Faszinierend was so ein kleiner Underdog aufstellt und gegen 2 Riesen kämpft.
Wenn man sich das Budget anschaut denke ich immer was machen die anderen.
Das ist ein schwieriger Vergleich, da man nicht nur anhand von Budgets gucken kann. Wenn man mal schaut, dann haben Nvidia und Intel nicht nur deutlich mehr Produkte die entwickelt und gepflegt werden wollen, beide sind ja auch teils auf anderen Gebieten unterwegs.

Rein was die Entwicklungsleistung angeht, ist ein Intel ja nicht unbedingt abgeschlagen. Hier kämpft man aber mit der Fertigung. Ein extrem komplexer Punkt, den AMD beispielsweise komplett abgetreten hat. Das ist dann eher ein Punkt, wo Intel mit TSMC und Samsung konkurriert. Auch Nvidia ist sehr breit aufgestellt und man sieht auch dort, dass man Technisch in vielen Bereichen ziemlich weit ist. Gerade die KI Geschichten sind ja ein extremes Standbein geworden, wo Sie auch bis heute keine große Konkurrenz durch AMD haben.

AMD beschränkt sein Budget auf wenige Produkte, die man möglichst breit nutzen kann. Dadurch konkurriert man zwar nicht mit dem gesamten Markt, hat aber mit wenig Produkten viel abgedeckt. Und besonders gegenüber Intels CPUs hat man hier gerade wirklich was in der Hand. Wenn man sich anschaut, was Intel so in der Mache hat, wird es aber auch dort weitergehen mit neuen spannenden Produkten.
 
Top