Prozessoraustausch am HTPC

tombond

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
76
Hi,

ich habe nun schon seit einer Weile einen HTPC und bin an für sich sehr zufrieden damit.

Kurz zusammengefasst sieht das momentan so aus:
Asus E35M1-M Pro (Integrated AMD Dual-Core Processor E-350 with AMD Radeon™ HD 6310 Graphics)
4GB Kingston ValueRAM DDR3 1333Mhz
BeQuiet 350W Netzteil

Nun fällt mir leider immer häufiger auf, dass der PC bei 1080p (speziell mit 3D) oder gewissen Blurays etwas ins stocken gerät (besonders seit ich den PC neuerdings an einem neuen TV und deshalb in 1920x1080 betreibe) und der CPU auch oft im 80-90% Bereich pendelt.

Die Frage nun: Lässt sich der CPU bei diesem Mainboard überhaupt austauschen und wenn ja, welchen neuen Prozessor würdet ihr mir empfehlen um mehr Power zu bekommen?

PS: Ein weiterer Gedanke mit dem ich auch noch spiele ist eine Grafikkarte einzubauen. Bringt mir das überhaupt was oder kann ich mir das Geld getrost sparen und vlt ne SSD einbauen? Womit lässt sich da eher noch etwas Leistung rauskitzeln?

Gruß
Thomas
 

gigges91

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
835
Wenn die CPU nur zu maximal 90% ausgelastet ist sind ja noch Reserven vorhanden. Interessanter wäre es zu wissen, wie es mit der iGPU aussieht, kann mir gut vorstellen, dass die etwas überfordert ist. Hier würde dann eine Grafikkarte etwas bringen, womit aber auch der Stromverbrauch steigt.
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
19.075
Ich tippe mal drauf das der AMD Treiber für die Grafikkarte nicht passend installiert ist denn normalerweise ist die für das ganze zuständig .

@ Gigges informier dich mal besser

Die Grafikeinheit sitzt im E-350 selber drinn ( AMD APU ) und man kann nix wechseln .

Auf das Board selber könnte man sicher eine neue Grafikkarte drauf packen nur schwächelt es ja eh an der CPU ...

Aber der E-350 ist so konizpiert das er Bluray abspielen soll und ohne Probleme also mal Treiber schauen und per CPU-Z und GPU-Z testen wie die auslastung ist .
 
Zuletzt bearbeitet:

tombond

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
76
Sprich wenn sich Softwareseitig (Treiber, Codecs) nichts mehr rausholen lässt dann bleibt nur der Weg über ein neues MB inkl neuem CPU (dieses mal nicht verlötet, so ne Dummheit leiste ich mir kein zweites Mal)?
 

opoderoso

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
388
es scheitert mit Sicherheit an der fehlenden GPU Beschleunigung bei Videos. Prüfe deine Treiber, Codecs, Videoplayer.

ich kenn die HD6xxx auch, und 1080p ist kein Problem wenn richtig konfiguriert. Auch nicht bei hohen Bitraten
 

Sil3nTst0RM

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
343
CPU + GPU sind fest verbaut, dedizierte GraKa lässt sich natürlich nachrüsten...


Habe ähnliche Hardware im HTPC (E350 + HD 6310 @ http://www.asrock.com/mb/AMD/E350M1USB3/).

Habe das ganze auch an einem FHD-TV, allerdings ohne 3D.

Ich denke es kommt hier auch auf die Software an. Die Wiedergabe übernimmt aber hauptsächlich die GPU.

Ich nutze XBMC (von Krautmaster https://www.computerbase.de/forum/threads/htpc-how-to-linux-xbmc-livetv-intel-ink-hd-beschl.882014/).

1080p läuft ohne Probleme; allerdings ruckelt es, wenn es im Hintergrund läuft und ich nebenbei was anderes mache.


Edit: Zum Thema SSD: Ich denke das Hilft dir bei diesem Problem gar nicht, beschleunigt das System aber beim Starten. Aber die CPU wird hier die SSD ausbremsen.
 
Zuletzt bearbeitet: (Thema SSD)

tombond

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
76
Das sind doch schonmal super Nachrichten. Ich werd dann sobald ich von der Arbeit komme nochmal die komplette Software prüfen und sehen was ich da machen kann. Die hohe CPU Auslastung hat mich auch schon irritiert, das hatte ich zuletzt als die GPU Beschleunigung nicht funktioniert hat.
Sollte das dann nicht ausreichen wäre der Weg über eine extra Grafikkarte natürlich angenehmer als das ganze Board zu tauschen, das muss ich mir dann mal überlegen.


Vielen Dank jedenfalls schonmal für die überraschend schnellen Antworten, hat mir sehr geholfen.
 

Sgt.Seg

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.396
1080p in welchem Programm abgespielt? VLC, XBMC, PowerDVD?

Die APU sollte die 1080p genau schaffen... 90% Aulastug sind da jetzt aber auch okay, meiner Meinung nach. Hab den E2-2000 und der hat auch immer um die 80% Aulastung bei 1080p im XBMC oder PowerDVD. Ohne Hardwareunterstützung der Graka hab ich 100% und es ruckelt!

Zusätzliche Gake hilft wenig, kostet nur unnötig, wenn dann gleich einen A6, A8 oder gar A10 mit neuem Bord.
 

Bartmensch

Commodore
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4.191
Moin!
Ich denke auch dass es eine Frage Deines Wiedergabeprogrammes ist.
Ist denn dort die GPU Unterstützung aktiviert?
Mein Netbook Asus R252 nutzt ja den E450, also eine änlich schnelle APU wie der E350.
Bei der BluRay Wiedergabe mit Power DVD 11 gibt es aber nicht die geringsten Ruckler.
Habe aber schonmal Probleme mit meinem HTPC und dem VLC Player gehabt (Da ist noch ein alter X2-4800+ und eine HD4650 im Einsatz, also läuft bei BluRay auch alles über den Player. Power DVD ging immer ruckelfrei, andere Player hatten auch teilweise Probleme.).
 

tombond

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
76
Wiedergabe ruckelt sowohl in Plex als auch zB im Browser mit komplett durchgepufferten Youtube Videos oÄ. Wobei ich beim Browser sagen muss dass hier sogar manche SD Sachen etwas ruckeln, is hier wohl Einstellungssache.
Viel wichtiger ist aber der Fakt dass es eben im Plex (Client und Server läufen hierbei auf dem selbem PC, daher keine Netzwerkstrecke) ruckelt. Andere Player benutze ich in der Regeln nicht, daher auch NOCH nicht getestet. Kann ich aber ebenfalls gleich nach Feierabend machen.
 

Sgt.Seg

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.396
also Youtube ruckelt bei mir auch! Das liegt aber an dem ganzen Mist, der im Browser sonst noch geladen wird etc. Mit Opera Turbo z.B. ruckelt da nichts mehr genauso wenig wie mit dem Youtube Plugin in XBMC.

Plex kenn ich persönlich jetzt nicht, kann dazu also nichts sagen.
 

gigges91

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
835
@ Gigges informier dich mal besser

Die Grafikeinheit sitzt im E-350 selber drinn ( AMD APU ) und man kann nix wechseln .
Und du solltest mal lernen zu lesen.

1. Habe ich selbst die gleiche CPU, bin also bestens informiert
2. habe ich geschrieben, dass es an der iGPU liegen kann, ist klar, dass man die nicht austauschen kann
3. habe ich nie etwas von GPU austauschen gesagt, sondern nur, dass es Sinn machen könnte eine dedizierte Grafikkarte zuzulegen. Und das ist deinitiv möglich. Für blurays sollte die Leistung reichen, bei 3D Filmen kann ich mir jedoch vorstellen, dass es eng wird. Da ich hier jedoch keine Erfahrungswerte habe kann ich dazu keine genaueren Aussagen treffen.
 

tombond

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
76
Stand ist nun, dass nach Neuinstallation der Codecs (CCCP) und Aktualisierung der Grafikkartentreiber ein deutlicher Gewinn zu sehen ist. Nun steht die CPU Last bei HD Videos im Bereich von 20-30% anstatt wie vorher bei 80-90%. Mich wundert nur, dass das Problem von heute auf morgen aufgetreten ist ohne dass ich bewusst was dazu beigetragen hab. Sehr komisch. Hardwarebeschleunigung war auch bereits aktiviert.
 

tombond

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
76
Was mir gestern aufgefallen ist: Flashbasierte Videos (Youtube, diverse andere Streams etc.) lasten den Prozessor weiterhin bis ans Limit aus. Ist das ebenfalls wieder eine Sache der Einstellung oder wo liegt hier das Problem?
 
Top