Q6600 OC problem mit RAM

DoGy

Newbie
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6
Hallo Leute!

Erst einmal mein System:

Windows 7 64 bit
ASUS P5K P35/G31/G33
Intel Core 2 Quad Q6600 G0 @2,4Ghz
ARCTIC COOLING Freezer Xtreme Rev.2
4x2GB DDR2-800 CL5
Sapphire HD6870 1GB GDDR5
BeQuiet! L8-Pure Power 530 Watt
2xHDD 500GB

alles gut verbaut in einem ANTEC THREE HUNDRED

Der Q6600 ist mit 2,4Ghz temps im Idle 25°-35° warm unter Last max 50°
und mit 3Ghz Idle 28°-38° unter Last max 57°

Mir ist dabei etwas aufgefallen die Kerne sind unterschiedlich warm also z. B.
Kern 1 38
Kern 2 38
Kern 3 32
Kern 4 32

manchmal ist der erste Kern 10°-15° wärmer als Kern 4 besonders bei last (war beim OEM Board höchstens 5°)

So nun zu meinem Problem :D

Er läuft nun seit einigen Tagen auf 3Ghz ohne probleme doch ich möchte noch etwas mehr raus bekommen.

Die 3Ghz packt er ohne probleme selbst mit 1,25V, doch sobald ich auf 3,2Ghz gehe bekomme ich kein piepen und kein bild ABER nur mit vollbestückung der RAM Slots. Mit 6GB bekomme ich manchmal ein Bild.

Mit 2 Riegel gehts wunderbar aber ich möchte ungern auf 4GB verzichten.

Ich habe an den Spannungen bis jetzt noch nichts geändert, hab die notwendigen manuell auf standard gesetzt.

Ach ja beim RAM habe ich 2 verschiedene kits. Eines ist ein Markenteil das andere ist von meinem alten OEM Board.

Könnte es sein dass die OEM Riegel das nicht packen?

Ich dachte zuerst das die CPU mehr VCore braucht aber mit 4GB gehts ja auf 3,2Ghz :freak:
Oder liegt es an der RAM spannung? Standard ist 1,5V ist momentan auf AUTO

Ich bedanke mich im Voraus für Antworten.
:)
 

born2fight1988

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
842
Gib mal auf den Ram keinen Auto sondern manuell 1,8V und teste dann.
Mein Q6600 läuft seit 3 Jahren mit 3,2 Ghz bei Standardspannung absolut stabil. Mein Kingston Hyper X Ram, 4 x 1 Gb, läuft Standard mit 2 Volt ! (Musst mal bei deinem schauen aber 2 verschiedene ist denk ich scheiße)

MfG
 

DoGy

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6
Ich habe es schon einmal mit 1,8V probiert, aber hat nicht funktioniert :(

Soll ich mal 2V probieren oder würde das dem system schaden?
 
Zuletzt bearbeitet:

ronrebell

Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
7.793
Ja, RAM Spannung einfach mal erhöhen, 1.8V ist möglicherweise zu wenig.
Meiner läuft seit Vollbestückung mit 1,9V ... und auch bei 2V wird dein System keinen Schaden nehmen.

@Core Temp: Unterschiedliche Temps zwischen den Kernen sind ganz normal. Den Temperatursensoren darf/soll man nicht immer aufs Grad genau trauen.

Aber du bewegst dich dabei eh im grünen Bereich. Alles unter 70 Grad Core Temp juckt den 6600er nicht großartig.

Edit: Willkommen übrigens hier im Forum!
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)

soyd

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
673
eventuell die MCH Core Spannung noch auf ca 1.25V

gruß
 

SirGrabbe

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.011
soyd meint sicher die NorthbridgeSpannung (ICH). Die zu erhöhen kann helfen, wenn es bei Vollbestückung nicht ganz rund läuft. ;)

Das wäre auch mein Ansatz. Ist es denkbar, dass deine RAM's (vor allem das Markenkit, was immer es auch ist...) eine erhöhte StdSpannung haben? Könnte das Verhalten auch erklären. Allerdings gehst du für die OEM Riegel natürlich ein gewisses Risiko ein, wenn du die mit höherer Spannung betreibst. Michsbestückung ist immer etwas schwierig, auch wenn es die großen Inkompatibilitäten so nicht mehr gibt.
 

Hanfyy

Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.121
Du übertaktest doch sicher mit erhöhung des fsb oder? schon mal geschaut, ob du den ram teiler anderst einstellen kannst? hatte damit auch probleme anfangs, dich ich verschiedene riegel drin hab.
 

soyd

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
673
soyd meint sicher die NorthbridgeSpannung (ICH). Die zu erhöhen kann helfen, wenn es bei Vollbestückung nicht ganz rund läuft
ne ich mein die MCH

auch nicht ;)
MCH (Memory Controller Hub) entspricht der Northbridge
ICH (I/O Controller Hub) entspricht der Southbridge

Der MCH gibt dem RAM den Takt vor...

schon mal geschaut, ob du den ram teiler anderst einstellen kannst?
das ist auch ganz wichtig

gruß
 

DoGy

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6
Nun ja mir ist etwas aufgefallen.

Also zum RAM Teiler, da kann ich nur das Resultat aussuchen, die Berechnung macht das Board selber.

Nun ich hatte den gleichen Fehler auch bei einen FSB von 333 aber nur wenn ich den RAM auf 400 ließ. Mit 333 geht auch der OEM RAM.

Ich probiere mal mit etwas mehr Spannung, mal schauen obs geht.

EDIT: So mit 1,9V auch kein Erfolg. Hab mir mal die Beschreibung von Beiden RAM Typen angeschaut.

Ich hab mal 3 Bilder hochgeladen von dem RAM und BIOS Einstellungen.

Der OEM RAM ist wohl 667Mhz
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

DoGy

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6
So hab mal weiter daran gearbeitet.

Momentan hab ich 3,3Ghz (366x9) Windows Stabil

RAM spannung ist 2V

Hab dann bei Prime einen Bluescreen nach start bekommen

Hab die VCore nun auf 1,3

Bluescreen taucht bei Prime wieder auf Fehler -> 0x50 (Ram?)

Heb NB Spannung auf 1,45

Bei prime fehler -> 0x124

Was nun mehr VCore?
 

max_1234

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.682
Ich hatte meinen alten Q6600 ewig lange verucht dauerhaft zu übertakten.
Nach einigen Wochen hatte ich immer wieder Probleme, irgendwann ging es dann gar nicht mehr.
Getestet mit Asus P5K(?) und Gigabyte EP45, immer das selbe Resultat. Auch RAM habe ich verschiedene getestet, von Kingston bis GEIL.

Anfangs hat es etwas gebracht die Bridges zu übertakten, natürlich gleichzeitig mit Ram und CPU.
Ram lieft glaub ich auf 2.0V, CPU auf 1.45(hält auch 1.6 aus ...), Bridges weiß ich nicht mehr, will nix falsches in den Raum stellen.

Dann lief es mit 400er FSB etwa einen Monat auf 3,6Ghz. Probleme gab es z.B. beim Starten, manchmal hing er in einer Endlosschleife und ich musste die Bios Batterie entnehmen.
Dann gab es noch öfters ein Freezing im Normalbetrieb, sowie beim Spielen (Temps waren alle weit unter max.).

Wenn ich mir so darüber Gedanken mache, es könnte auch am Netzteil gelegen haben, oder beide Boards hatten ne Macke.

Am Ende hab ich aufgegeben und das Teil auf seinen werkseitigen 2,4Ghz laufen lassen.
Und ehrlich gesagt, so viel Unterschied war da nicht auf 3,6Ghz.
 

DeMeP

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
869
Eventuell findest du bei den Bios Einstellungen die Option dass du FSB von CPU und RAM unabhängig voneinander einstellen kannst. Dann kannste den RAM Takt standartmäßig lassen (800mhz) und den FSB Takt von der CPU höher stellen. Dadurch wird der RAM nicht mehr belastet und es dürfte laufen. Denn offentsichtlich gibt es Probleme mit dem Ram, welcher bei deiner jetzigen Einstellung automatisch mit übertaktet wird und dadurch das System zusammenbrechen lässt. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

SirGrabbe

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.011
@soyd: Mea culpa. Die Bezeichnungen habe ich offensichtlich nicht mehr so präsent... ;) Aber ich meinte zumindest das geliche.
 

DoGy

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6
So bin glaube ich mit 3,2Ghz (400x8) zufrieden bei 1,3 VCore und Prime auf max 68°. Leistung ist einigermaßen verbessert worden. Besonders bei Shogun 2 und GTA IV.

Komm sowieso nicht primestabil auf 3,3Ghz mit 1,4 VCore und Temps sind dann 76°

Aber früher oder später im diesen Jahr hol ich mir dann wohl ein neues Board + CPU + RAM bis dahin ist die Leistung ganz gut.

Ich danke allen für eure Hilfe ;)
 
Top