News Quartalsbericht: SK Hynix meldet steigende RAM- und NAND-Preise

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.555
Gegenüber dem vierten Quartal 2019 gingen die Auslieferungen von DRAM bei SK Hynix zwar um vier Prozent zurück, doch der Preis stieg um drei Prozent an. Das ist zwar noch immer nur ein Tropfen auf den heißen Stein, doch die Tendenz soll sich in den kommenden Monaten fortsetzen.

Zur News: Quartalsbericht: SK Hynix meldet steigende RAM- und NAND-Preise
 

Fighter1993

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.654
Das Kartell hat sich also wieder zusammengesetzt, und kommt mir jetzt nicht mit Schweine Zyklus, dafür schwankt das alles viel zu sehr.
 

Discovery_1

Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
2.501
Betrifft das auch den herkömmlichen DDR-4 Ram? Wenn ja, wird es langsam Zeit mein 16GB-Kit gegen ein 32GB-Kit zu tauschen.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.029
Ich bin zum Glück erstmals versorgt. 32 GB im Ryzen System und 16 GB beim Mac Mini. Könnte ich evtl. upgraden aber ich sehe aktuell den Vorteil nicht. Auch bei SSDs bin ich gut aufgestellt. 2x 970 Evos mit 1 TB im Ryzen (Prime Day Anebot für 140 €) und jweils 1 TB im Mini und Pro. Die PS4 hat auch ne 860 Evo mit 1 TB. Wegen mir können die Preise also steigen und dann in ein paar Monaten wieder sinken da das Zeug keiner mehr kauft :)
 

onetwoxx

Commodore
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
4.639
ca 650 Milliarden Won sind knapp 500 Mio Euro
 
Zuletzt bearbeitet:

Neodar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
384
Erstmal reichen die jeweils 16GB im Desktop und Notebook noch.
Und selbst wenn zu der Zeit, wos kritisch wird, zusätzliche 16GB 50€ mehr kosten, juckts mich nicht.
Gekauft wird, wenn benötigt.
 

Killer1980

Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
2.383
Ich bin gut versorgt mit RAM und SSD Speicher. Auf Vorrat würde ich aber auch nicht kaufen.

Blöd nur wenn die highend Karten Ende des Jahres spürbar teurer werden sollten, wegen zu hohen Speicher kosten. Dann muß meine rtx hält länger im Rechner bleiben wie geplant. Ist ja kein Weltuntergang
 

Hejo

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
1.601
Hab erst von 16 auf 32 GB aufgerüstet da mir Anno ständig abgeschmiert ist, seit dem ist Ruhe (Belegung des Games liegt aktuell bei 19,5 GB).
 

peru3232

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
432
ja wird echt Zeit für die Speicherhersteller, dass auf DDR5 umgestellt wird -> dann heissts wieder alles neu und endlich den 4er Krempl entsorgen
 

holdes

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.568
Ich hätte ja gerne 128GB UDIMMS, darf dann auch gerne ein paar Euro mehr kosten. Letztendlich bekommt man doch Arbeitsspeicher mittlerweile in haushaltsüblichen Mengen (8-32GB) für recht wenig Geld. Ich habe damals eines der ersten DDR3 RAM Kits gekauft und musste dafür auch über 350€ hinlegen (für wohlgemerkt 4GB).
 

Aschenseele

Ensign
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
189
Wenn ein Game alleine mal 12GB vollpackt sind schon locker mehr als 16GB im System sinnvoll. Windows und Hintergrundprogramme nehmen sich schnell mehr als 4GB. Sehe 32GB auf stärkeren Gaming Systemen inzwischen als sehr praktikabel an.

Die meisten Programme und Games nehmen sich mehr Ram wenn du mehr Ram hast. Dann lagern sie weniger Dateien auf SSD und HDD aus.
 

Botcruscher

Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.970
Der Schweinezyklus aus Ermittlungen und Strafzahlungen. Da China vor über einem Jahr der Letzte war wird es wider Zeit.
 

LamaMitHut

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
731

cool and silent

Captain
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
3.096
Steigende RAM Preise sind bereits im Januar vorausgesagt worden, bislang ist davon nicht viel in der Realität angekommen, trotz Corona-Produktionsausfällen.
 

Xes

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.574
@cool and silent
Doch sind sie. Seit Dezember sind die Preise ordentlich angezogen. Man hat das nur nicht so extrem bemerkt, weil die typischen 16GB auch nach dem Preisanstieg immernoch bezahlbar sind. Siehe hier das bekannte 16Gb Aegis Kit von 50-55€ auf aktuell 60-70€. .
RAM1.PNG

Bei den anderen Herstellern sieht das im Geizhals Preisvergleich ähnlich aus
 

cool and silent

Captain
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
3.096
Und hier Ripjaws V (1 Jahr)

1587646144385.png


Der Preis heute liegt in etwa auf dem (rollierenden) Jahresmittel. Die Hersteller wollen uns hier die typischen Schwankungen als Umkehr in einen steigenden Preistrend verkaufen, das ist nichts als Kaffeesatleserei.

Im Juli 2019 hätte man auch schon glauben können, die PReise würden jetzt explodieren. Heute liegen wir 15% tiefer.
 

PS828

Captain
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
3.940
Ich hoffe mal 2 GB pro Thread reichen :D mag nicht 256 GB kaufen müssen das ist stand jetzt noch so teuer..

Hoffentlich bleiben die Preise noch ein wenig zumindest stabil, ich muss ende des Jahres noch zwei Flugsimulator/ UHD gaming Kisten bauen ^^
 

Jolly91

Commodore
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.890
Im Dezember war der R9-3900X um 20% günstiger als im Moment, dafür sind im Moment die Speicherpreise um 20% teurer. Und ich wartete im Januar noch auf die neuen Karten, also darf ich jetzt bis Weihnachten 2020 warten. Aber sollen das nur meine größten Probleme sein.
 
Top