Raid 5 defekte Platte tauschen

soisi

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
63
hallo Forum,

ich habe hier eine Buffalo Drivestation Quattro turbo usb mit 4x 1TB Hitachi Sata Festplatten im Raid 5.

Nun leuchtet eine LED für die Festplatten rot und ich denke das diese nun defekt ist.

(rote LED heißt kein Zugriff laut Buffalo Kurzanleitung)

Auf die Daten kann weiter zugegriffen werden.
Neustart des Systems schon probiert - keine Änderung.

Nun die Frage :

Ich habe bereits eine Ersatzplatte bestellt (gleiche Kapazität, U/min, Hersteller).

Was muss ich beachten wenn ich die Platte wechsel ?

Habe bei Buffalo leider keine Anleitung entdeckt.


mfg
 

Teela-Zer0

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
34
Also ich habe auch nen Raid 5 und als ich das Problem hatte, habe ich einfach die Festplatte in ausgeschaltetem Zustand gewechselt. Anschließend sollte, wenn du nen guten Controller hast alles automatisch funktionieren, ansonsten im Bios nachschauen.
Bei mir hat der rebulit ca. 20h gedauert, sollte bei dir schneller gehen, da weniger Platten und weniger TB.

Aber haste schon mal im Bios bzw. in dem Konfigprogramm geschaut, ob die Platte wirklich defekt ist ?
Ich hätte die ausgebaut mal an nen Rechner gehangen und nen low level format durchgeführt, wirkt manchmal echt Wunder.
 

soisi

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
63
hallo teela,

vielen Dank für die prompte Antwort.

Wie genau kann ich das denn überprüfen ?

Die Drivestation ist über e-sata an einem Server angeschlossen.
Muss ich in das Bios des Servers ?
Welches Tool kann ich verwenden um die Festplatte zu überprüfen ?

Das Programm von Buffalo funktioniert nur über usb - Speedfan zeigt nur die smartdaten vom ganzen raid, nicht von den einzelnen platten.

kann ich die "defekte" platte einfach ohne Gefahr rausnehmen ?
 

Damokles

Commander
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
2.240
Buffalo Drivestation hat nix mit Rechner zu tun. Schon gar nicht mit internem Controller der über das Bios ansprechbar ist.

Du hast ein Raid5? Zum tauschen einfach die defekte Platte rausziehen, die neue einbauen und dann abwarten was passiert. Normalerweise müsste der Rebuild sofort starten -> dauert je nach Datenmenge eine Weile (mehrere Stunden).
Du kannst doch sicher auf der Web-Oberfläche der Drivestation den Status auch kontrollieren. Solltest du dort sehen das kein Rebuild läuft, kannst Du den sicher von dort aus manuell starten.

Dazu würde ich aber immer die Drivestation angeschaltet lassen. Weiß jetzt nicht wie genau das bei der Drivestation beschrieben ist (siehe Handbuch), aber gute Raidcontroller verkraften sowas locker im laufenden Betrieb.
 

Corristo123

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
772
Es muss nicht unbedingt die Festplatte defekt sein. Hatte hier auch schonmal eine Buffalo, die aus einem RAID 5 eine Platte rausgeschmissen hat. War schon kurz davor, sie zu reklamieren, bis mir der Techniker an der Hotline riet, die Platte erstmal extern zu testen und dann ein Firmware-Update einzuspielen. Auf meine Frage, ob sie denn schon Probleme in diesem Bereich festgestellt hatten, sagte er sowas wie: "Sowas könnte vielleicht passieren..." Also Platte an einem anderen Rechner getestet und tatsächlich, keine Fehler gefunden. Low-Level-Format durchgeführt, eingebaut und Update eingespielt. Seitdem gehts wieder.
 

soisi

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
63
hallo,

Hatte gestern ja wie gesagt das System durchgestartet, Drivestation an/aus/an geschaltet, danach hat die rote LED bei einer Platte geblinkt - dachte : ist wohl hin !

Eben war ich unten am Server : Wunderheilung über Nacht ! - keine rote LED - alles grün !

Crystalmark / speedfan sagen beide: alles gut !

Habe eben nochmal Neustart gemacht - weiterhin alles grün !

Kann ich dem Braten trauen ?
 

RichBone

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
499
Hallo

Evtl. sind nur einpaar Smart Sectoren hin, und Smart hat Sie über Nacht korrigieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Krüger
 
Top