Raid0 abgeraucht... gibts was zu retten?

diode

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
822
Tag,
denke heute kommen wohl meine beiden neuen Festplatte.
Wollte mal wissen, wie hoch die Chance besteht von meinem ehemaligen Raid-Verbund etwas zu retten.

Die Platten scheinen keinen mechanischen Schaden zu haben, bis auf das bei der einen das Kabel für SATA etwas beschädigt ist..
Hab mittlerweile eine der alten Platten formatiert, sonst könnte ich hier nichts schreiben....

Allerdings gibts ja Programme die auch noch Daten trotz einer Formatierung finden.
Würde gerne mal wissen, ob ich dafür zwangsläufig meinen Raid-Controller benötige oder ob ich diesen getrost ausgeschaltet lassen kann. An sich sollte ein modernes Recovery Programm das doch erkennen?
 

Mika911

Captain
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
3.337
Bei einem Raid 0 wirst du nur Datein finden können, die kleiner sind als die Strippinggröße.
Also so um die 512 - 4096KB.
Somit sind deine Chancen sehr gering.
Das ist halt der Nachteil eines Raid 0.
Die etwas höheren Schreib- und Leseraten stehen somit in einem sehr schlechten Verhältnis zu der Ausfallwarscheinlichkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

grünel

Gast
Ohne hunderte/tausende von Euros an eine Datenrettungsfirma zu latzen, wirst du gar nichts retten können. Vermutlich können aber auch die nichts tun, wenn eine Platte schon formatiert und neu beschrieben wurde.

Aber das wusstest du ja alles, als du das "RAID" erstellt hast, und hast deswegen ein Backup deiner wichtigen Daten angefertigt ;-)
 

Newk

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
61
Im Labor könntest du vllt. für viel Geld noch ne Chance haben, aber mit Hausmitteln ist bei einem Raid0 bei dem auch noch eine Platte teilweise neu bespielt wurde Schluss, würde ich mal sagen.
 

Vanilla2001

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.730
Du hast die eine Platte neu formatiert und ein BS draufgespielt?
 

Flying Witch

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
628
Ich gehe mal davon aus, dass Du regelmäßig eine Datensicherung (z.B. auf eine externe HDD) gemacht hast und auf dem eigentlichen Raid-System nur das Betriebssystem und die Programme installiert hast. (So wie man es nur tun soll). Diese sollte man wieder zurück sichern können.

Daten, die nicht gesichert sind, gehören nicht auf die Raidplatten.
 

diode

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
822
ja neubespielt und winxp drauf........ ja ging ja nichts mehr..... selbst die windows installation ist abgeschmiert mit den platten....... ist zwar ärgerlich weil ne paar emails und steuerdaten vom letzten jahr weg sind aber hey mit schwund muss man leben oder? .-p
 

Dr. MaRV

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.220
Bei einem RAID 0 gibt es nichts zu retten, darum macht man auch kein RAID0. Nimm es als Lehrgeld. Mach wenn nochmal ein RAID ein 1er und sichere regelmäßig deine Daten.
 

Dunkelschwinge

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
9.116
Du hast eine Platte formatiert. Und ein neues OS ista uch schon drauf. Das wird dann wohl nix mehr.

Ich hoffe Du versuchst nicht wieder ein Raid 0 aufzubauen.
 

diode

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
822
ich werde glaub ich bestimmt nicht nochmal ein raid erstellen, hab echt die schnauze voll davon....... hab mir jetzt ne wechselrahmen und ne extra hdd gekauft.... dann wird mit acronis wöchentlich ne backup gefahren
 

Vanilla2001

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.730
Wenn du eine neue/andere Platte für das BS genommen hättest, hättest du eine fast 100%ige Wahrscheinlichkeit gehabt, alle Daten wiederherzustellen. Wenn du drüberinstalliert hast, ist schon mal zu 100% wahrscheinlich, dass nich alles wiederherzustellen ist. Fragmente ist sicher noch drin.
 
D

DunklerRabe

Gast
Wiederbekommen wirst du in dem Fall nichts mehr.
Grundsätzlich spricht allerdings nichts gegen ein Raid 0, sofern man es denn braucht und richtig benutzt. Denn es bringt als OS Laufwerk _KEINEN_ grundsätzlichen Geschwindigkeitsvorteil, eher im Gegenteil. Die sequentiellen Datenraten sind entsprechend hoch, das hast du mit einem modernen Raidcontroller beim Raid 1 aber zumindest auch beim lesen.
Und zu JEDEM (!) Raid gehört eine Sicherung, grundsätzlich!
 
G

Green Mamba

Gast
Bitte die Diskussion über Sinn- und Unsinn von RAID0 an dieser Stelle einstellen. Das hat hier absolut nichts zu suchn. Diese Diskussionen gabs bereits oft genug im Forum. Wer konkrete Hilfestellung zur Datenrettung geben kann, immer her damit!
 
N

nexus76

Gast
Wenn es was zu retten gibt, dann nur wenn du die Festplatte(n) ganz rasch deaktivierst, also nix weiteres mehr draufspielst und anschließend Images der beiden platten machst, das geht mit R-Studio ganz wunderbar.
Würde gerne mal wissen, ob ich dafür zwangsläufig meinen Raid-Controller benötige oder ob ich diesen getrost ausgeschaltet lassen kann. An sich sollte ein modernes Recovery Programm das doch erkennen?
Mit R-Studio kannst Du die Images auch zu einem VRAID, also virtuellen RAID Verbund zusammenfassen und dann abklappern (nach Dateisignaturen scannen).
Ich bezweifle allerdings, daß Du noch ein Dateisystem finden wirst, da die MFT über beide Datenträger in Stripes verteilt wurde.

Beim neu Aufsetzen wurde sehr wahrscheinlich der alten MFT überschrieben und damit die Run-Lists der Files die drauf waren fragmentiert.

Wenn's wichtig war, kann man es jedenfalls versuchen. ;)
Bevor man es nicht zumindest probiert hat, kann man nur mutmassen und nix genaues drüber sagen.
Welche Daten brauchst Du denn?
 
Zuletzt bearbeitet:

derohneWolftanzt

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.528
Es gibt ein super Einsatzgebiet für ein Raid0. Nämlich ein Laufwerk auf das ständig viele Programme/Instanzen parallel zugreifen und auf dem keine wichtigen Daten liegen. Ich hatte das als "Arbeitsplatte" alle Downloads liefen da drauf und dort wurden oft 3-6 winrar-Instanzen zum entpacken parallel genutzt. Sobald das getan war kamen die Daten runter zu ihrem Speicherort. Selbst wenn das Raid zerstört wäre gäbe es keinen großen Verlust (maximal ein paar Stunden) aber es gab nen enormen Geschwindigkeitszuwachs. Das war allerdings noch zu Zeiten als die größten Platten 250GB und IDE hatten :-)
 

diode

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
822
okay, vielen dank soweit, naja da waren wirklich nur programme drauf, okay ne paar filme aber das ist net schlimm, ärgerlich ist das mit den emails, weil ich vom finanzamt so ne registierungs code zugesandt gekriegt habe........


naja ich geh erstmal am rheinufer jetzt ne eis futtern ,-)
Ergänzung ()

naja ich probiers nochmal mit restorer, emails *.pst wären schon viel wert! ,-)
 
Top