Raidcontroller kaskadieren/Platten von verschiedenen Controllern für ein Raid nutzen

  • Ersteller des Themas DunklerRabe
  • Erstellungsdatum
D

DunklerRabe

Gast
Hallo zusammen,

folgende Ausgangssituation:

Man hat zwei HP SmartArray 5300 SCSI Raidcontroller mit je zwei Backplanes á sechs Festplatten = 24 Festplatten.
Problem: Jeweils zwölf der Platten sind ja physikalisch von den anderen zwölf getrennt, sodass sie sich nicht zu einem logischen Laufwerk zusammenfassen lassen.
Gibt es eine Chance, dass man beide Controller logisch zusammenfasst, sodass man Laufwerke aus 24 Festplatten erstellen kann?
 
D

DunklerRabe

Gast
An ein Softwareraid dachte ich natürlich auch schon, eine Hardwarelösung würde ich aber bevorzugen.
Ich kann mir nur gerade nicht vorstellen, wie sowas aussehen könnte, daher frage ich.
 

DL1982CB

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
368
Hardwaremäßig sollte das nicht möglich sein, ausser du kannst alle Backplanes an einen Controller anschließen...
Könntest alternativ HW-mäßig jeden Controller als Raid0 fahren, und dann per Software ein Raid1 drüber legen...
 

Humptidumpti

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
23.387
Ich kann mich dunkel an ICP Vortex SCSI Raidcontroller erinnern die auch Controllerübergreifend Arrays erstellen und verwalten konnten. Also ganz unmöglich ist das nicht. Schinmal im Manual nachgeforscht?
 
D

DunklerRabe

Gast
Interessanterweise ist es nicht wirklich einfach, Informationen dazu zu finden. Ein Arbeitskollege hat aber was dazu gefunden.
Humptidumpti, du hast nämlich recht, es ist möglich.
Für alle, die das auch noch interessiert:
Die SmartArray 5300 Controller haben zwei interne und zwei externe Ports serienmäßig, die intern jeweils paarweise ausgeführt sind. Entweder nutzt man den internen Port 1 oder den externen, beide zusammen geht nicht. Ebenso bei Port 2. Die externen Ports sind aber die einzige Möglichkeit, die Controller zu kaskadieren. Man kann den Controller aber um ein weiteres Modul ergänzen, HP nennt es Storage Expansion Module. Das bringt zwei weitere externe Ports, was die Gesamtzahl der nutzbaren Ports auf vier erhöht. Man hat also nach wie vor die zwei internen Ports um Festplatten anzuschließen und dazu zwei externe, um die Controller zu kaskadieren. Das funktioniert über sogenannte VHDCI Kabel, die leider nicht ganz billig sind.
 
Top