Ram Disk schnell voll

S

srixonbite

Gast
Hallo liebe Community !
Ich habe letztens mit dem Asrock eigenem Tool für Ramdiscs eine solche mit einer größe von 1,5gb aufgesetzt.
Nach nur einem Tag sind aber nurnoch 300mb frei :o
Was verbraucht denn so dermaßen viel Speicherplatz ? Ist das normal ?
Edit: Beim Tool wurde Memory Pagefile (was ist das?),System,User Temporary,und IE Cache files ausgewählt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fr4g3r

Commander
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
2.301
Also du musst doch wissen was du auf die Ramdisk legst.
Woher sollen wir das wissen?
Zur Not halt Treesize laden und über die Ramdisk laufen lassen, dann siehst du es.

Gruß
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
18.057
Bei den Dateien kommt das hin. In die Pagefile werden Daten vom RAM ausgelagert, wenn der RAM zu voll ist. Dazu reserviert da System einen bestimmten Speicherplatz egal wie viel davon benötigt wird. In deinem Fall wohl 1,2 GB
 

Bagbag

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.125
Die Pagefile in den RAM auszulagern macht überhaupt keinen Sinn, da sie dazu dient, Daten, die nicht mehr in den RAM passen auszulagern (im Normalfall auf der Festplatte).
 
S

srixonbite

Gast
Das heißt wenn ich mit 8gb nicht in Gefahr laufe kann ich auch Pagefile weglassen und das gibt den Speicherplatz frei, richtig ? -Geschwindigkeitsnachteile müssten sich daraus ja nicht ergeben.
Komisch das es die Funktion dann überhaupt gibt.
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.191
Du hast nicht ernsthaft die Auslagerungsdatei auf die RAMDISK verlagert, oder?

Schnell wieder weg machen. Und auf eine HDD oder SSD einrichten, nicht ganz deaktivieren. Bei 8GB kannst Du sie auf feste 1 oder 2GB einstellen.
 

e-Laurin

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.497
Es gibt hin und wieder Programme, die die Existenz einer Auslagerungsdatei voraussetzen - selbst wenn sie nie verwendet wird.
 

Bagbag

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.125
In welche Gefahr laufen?

Diese Funktion gibt es vermutlich rein aus Marketingründen.
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.346
Die Tempdateien kannst du lassen. Die werden dann automatisch beim nächsten Neustart gelöscht. Achtung, es gibt ja Installationsprogramme, die erst die Dateien entpacken (in den Temp-Ordner), einen neustart verlangen und dann mit einem frisch gestarteten Windows los installieren. Das klappt natürlich nicht, wenn das Temp Verzeichnis im RAM liegt, da es, wie gesgt, beim Neustart gelöscht wird.

Ist keineKatstrophe, aber man sollte das, wenn es zum Fehler kommt, im Hinterkopf haben. Dann muss man das Tempverzeichnis eben wieder auf die Plate fest legen.
 
S

srixonbite

Gast
Okay, ich werde eure Tipps und Ratschläge in die Tat umsetzen, vielen Dank für die schnelle Hilfe ! :schluck:
 

dreamy_betty

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.129
Grundsätzlich ist zu sagen, dass man eine RAMDisk erst ab 8GB verwenden sollte, bei 16-32GB kann diese, je nach Anwendungsgebiet, sogar einen riesigen Vorteil bringen, wenn man nicht bereits eine SSD im System hat.

In deinem Fall hast du 1,2 GB für a) das Windows Pagefile, b) den Windows Temp Ordner und c) den Internet Explorer Browser-Cache (standardmäßig maximal 250MB, glaube ich). Normalerweise legt Windows die Pagefilegröße auf das Doppelte des verfügbaren RAMs fest, das ist auf deinem System aber offensichtlich geändert worden. Im Temp-Ordner können sich viele Dinge ansammeln, zum Beispiel Überreste von Installationen, Logdateien, Reste von Entpackvorgängen, und so weiter.

Was das Pagefile in der RAMDisk betrifft: es stimmt natürlich, dass das kaum einen Sinn macht. Es schadet allerdings auch nur dann, wenn die Größe des Pagefiles wegen dem begrenzten Speicherplatz der RAMDisk zu klein ist.
 
S

srixonbite

Gast
@dreamy-betty: Ja, SSD´s sind auch schon drin, verspreche mir aber bei der Cacheauslagerung vom IE einen Geschwindigkeitsvorteil und verringerte Schreibzyklen, da es ja anscheinend doch ein riesen Haufen Zeugs ist was da anfällt.
 

acidarchangel

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
722
@TE: Sorry, aber wenn du keine Ahnung hast was du da tust, dann lass es lieber und lies dich erstmal in das Thema ein!

Was Smily zu den Temp Dateien sagt würde ich auch so unterschreiben. Aber gerade bei Windows Updates usw. kann das böse nach hinten losgehen und u.U. zerschießt man sich das System, da einige Updates anfangen sich zu installieren und dann nach dem Neustart weiter machen wollen. Und wenn dann die Installationsdateien fehlen kann es sogar sein, dass du dein komplettes System neu aufsetzen kannst. Wenn du eine SSD im Rechner hast, wird der Unterschied eh nur messbar und kaum spürbar sein.
 
J

JohnV7

Gast
nun ja, den bereich der logik hat windows als betriebssystem schon längst verlassen. so macht ein pagefile auf der ramdisk sinn, wenn:

a) ich hab eh zuviel ram, 16gb werden nie genutzt
b) windows lagert zwangsweise kernelpages aus, egal wieviel ram frei ist
c) eine ramdisk ist die schnellste disk, da beißt die maus kein faden ab

:freak:

ich persönlich komme seit jahren mit 0 mb pagefile aus. aber vielleicht geht ja das internet deshalb bei mir so langsam :D
 
S

srixonbite

Gast
Btw, gibt es soetwas wie Preload (bekannt aus Linux) auch für Windows ? Fände ich sehr interessant.
 

dreamy_betty

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.129
verspreche mir aber bei der Cacheauslagerung vom IE einen Geschwindigkeitsvorteil und verringerte Schreibzyklen
Die verringerten Schreibzyklen geb ich dir, aber den Geschwindigkeitsvorteil zwischen SSD und RAMDisk merkt man nicht. Letzteres habe ich schon öfter gelesen und kann ich auch aus eigener Erfahrung bestätigen!

Ich würde an deiner Stelle einen vorher/nachher Vergleich machen. Arbeite mal eine Woche lang ohne RAMDisk und lese dabei die gesamten Schreibvorgänge deiner SSD mit einem Tool wie CrystalDiskInfo aus. Danach wiederholst du den Prozess eine Woche lang mit der aktivierten RAMDisk und errechnest dir die Ersparnis durch den Cache im RAM. Wenn das wirklich so kritisch ist und dir der dafür belegte RAM nicht fehlt, kannst du das gerne weiterhin so machen, wirklich notwendig ist das bei modernen SSDs aber eigentlich nicht mehr.
 
Top