RAM funktioniert nur einzeln

Jonso

Newbie
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
5
Hi,
heute sind die Sachen für meinen neuen PC angekommen.
Das Problem ist, dass etwas mit dem RAM oder den MB-Slots
für den RAM nicht stimmt. Ich habe mir ein 2x4GB Kit bestellt,
d.h. die Bausteine sind baugleich.
Wenn ich den Rechner mit nur einem der beiden
in egal welchem der 4 Slots starte, treten keine Probleme auf.
Sobald aber beide, egal ob Single- oder Dual-Channel,
eingebaut sind, dann bekomm ich bei der win7 Installation
vor dem Anfangsmenü wo man Sprache etc. auswählen kann
nen BSoD.
Es scheint so als ob der RAM an sich in Ordnung wäre,
aber wenn ich die Möglichkeit dazu habe, werde ich den RAM
nochmal wo anders testen. Hier nochmal die Hardware:
Intel Core i5-2500k
Corsair Vengeance 2x4GB 1600MHz Kit
Asrock z68 pro3 gen3
gigabyte gtx 560ti oc

Könnte es auch irgendwie mit der Festplatte zusammenhängen,
oder ist es eher ein Fehler des RAMs bzw. MBs?
 

Domski

Captain
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.171
Aber mit beiden Riegeln ins BIOS kommen tust du schon?
Hast du da die entsprechenden Werte vom RAM einmal mit denen abgeglichen, die auf der Packung stehen?
 

Netrunner

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.158
Hatte mal ein Problem was fast genau so war. Bei mir erledigte es sich von alleine nachdem alle Windows Updates gezogen waren.
Evtl machst das mal mit 4Gb Ram und packst die anderen 4Gb nach allen Updates mal rein.
 

Tintenknall

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
535

BoB DeR BaeR

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
286
installier Windows doch erstmal fertig (mit nur einem Modul) und schaue dann ob das Problem weiterhin besteht.

Neustes Bios flashen ect wurde ja schon erwähnt.

Gegebenfalls versuchen bei nem Bekannten mal gegenzuprüfen ob der Fehler dort auch auftaucht. (sofern du jemanden hast der auch ddr3 Speicher nutzt) Wir hatten tatsächlich schonmal das selbe Problem mit einem Kingston-Kit DDR3 Speicher und haben auch alles mögliche versucht....
Zum Schluss haben wir es mit genau der selben Fehlerbeschreibung zum Hersteller geschickt und direkt ein Austauschprodukt bekommen..das dann auch funktionierte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Berserkus

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
1.096
Da dein Speicher im Prinzip übertaktungs Module sind, must du die Timings lt. Datenblatt von Hand einstellen!
Die Speicherspannung VDimm dabei nicht vergessen.

Dann sollte das funzen.
 
H

Hanibal120200

Gast
Hi

Ich habe ein ähnliches Problem mit meinem System (noch AM2+ und 2x2GB DDR2 1066MHz).
Mit einem meiner beiden RAM-Riegel läuft das System ohne Probleme, egal welchen der beiden Riegel ich nehme und in welchen RAM-Slot ich ihn stecke und sobald ich den zweiten dazu stecke kann ich auf einen Bluescreen warten (die unterschiedlichsten Bluescreens)!
Die Probleme traten kurz (3-5Wochen) nachdem als ich meine GK aufgerüstet habe (von GTX260 auf GTX580) auf.
Habe schon vieles versucht aber ohne bessereung!
-RAM mit MemTest86+ getestet (i.O) und anderen RAM versucht
-Im Bios mit allen RAM-Einstellungen variiert (Spannung, Takt, Timings usw.)
-Betriebssystem neu gemacht (samt Updates)
-CPU mit Prime getestet
-GK mit Furmark
-Festplatten getestet i.O
-BiosUpdate
-Treiber (GK, Chipsatz) aktualisiert
-Temps sind alle i.O.
usw. usw.
Ich tippe bei mir auf das Board oder die CPU (irgendein Speichercontroller defekt?!?!).
Einen defekt der GK schließe ich mal aus.

Ich denke der TO könnte ein ähnliches haben.
Entweder der RAM ist irgendwie nicht kompatibel mit dem Board oder es liegt ein defekt vor (denke eher an das Board)!?
Evtl. hilft auch mal im Bios die RAM-Spannung leicht anzuheben (mit zwei Riegeln)?!


Gruß
Hanibal
 
Zuletzt bearbeitet:

Jonso

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
5
Danke für die vielen Antworten.
Ich habe grade festgestellt, dass die Windows-Installation sich auch mit nur einem RAM nicht abschließen lässt auf Grund eines bluescreens, welcher aber erst später auftritt.
Ich versuche das ganze mal mit einer anderen Windows CD, weil die BSoDs immer an der selben Stelle auftreten. Falls das auch nicht helfen sollte, werde ich es nochmal mit dem anderen RAM Riegel testen. Heute Abend habe ich die Möglichkeit den RAM zu testen und kann dann ggf. den RAM ausschließen. Das mit dem Timings werde ich aufjedefall auch probieren.
 
Top