Ram im BIOS einstellen

cosamed

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
576
Frage,
wenn ich Board und CPU und den Ram einsetze, und dann beim ersten Start ins BIOS gehe. Warum muss ich dann, das Profil laden? Heisst es XMP oder DOCP?
Was würde also dann passieren mit meinem zB 3000'er oder 3200'er Ram?
Wird das dann vom Board eingestellt?
Wenn ich dann das XMP lade, dann stellt das UEFI doch den Ram mit der dafür benötigten Spannung ein. Kann ich die Spannung dann nicht einfach absenken, nach den Empfehlungen der JEDEC?
 

cosamed

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
576
aber dann läuft der Ram doch mit höherer Spannung. Und was genau bringt Ram OC wo genau in welchen Anwendungen und in Spielen unter WQHD?
 

esb315

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
591
Schau dir dieses Video mal an. Da wird erläutert, ob es was bringt hochtaktenen RAM zu nutzen:

Grob gesagt, je mehr es Richtung CPU-Limit geht, destso mehr hilft schnellerer RAM.
 

Ost-Ösi

Captain
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3.203
Wenn du nichts einstellst (meist AUTO), dann läuft der RAM auf 2133 (dem Standardwert). Wenn du aber XMO pder DOCP (ist identisch jenach Motherboard) wird die Frequenz und auch die Spannung höher gesetzt. Auch diese Werte meist bei 3000 können unterschiedlich sein, je nachdem, was im Chip vorprogrsmmiert ist. Die XMP (DOCP) Werte konnen oft funktioieren, aber muß nicht zwangsläufig, dann muß man halt die Frequenz händisch reduzieren. Mit einer zu niedrigen Spannung wird es aber auch nicht stabil sein. Alternativ kannst du natürlich alle gewünschten Werte von Hand an vorgeben und anschließend immer wieder testen. Das schrittweuse herantasten an die optimalen und dennoch stabilen Werte ist halt eine mühevolle und zeitaufwendige Angelegenheit.

Wieweit ein OC etwas bringt hängt stark von den Anwendungen ab (auch bei )el Prozessor bringt es weniger als AMD).
 
Top