News Raspberry Pi 3B+: Mehr Takt und die dreifache Bandbreite über (W)LAN

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.418
#1
Die Raspberry Pi Foundation hat den seit zwei Jahren aktuellen Einplatinencomputer Raspberry Bi 3B neu aufgelegt. Im selben Formfaktor bietet das neue Modell 3B+ neben einem etwas schnelleren SoC vor allem deutlich schnellere Schnittstellen ins Netzwerk. Die eine wird allerdings noch durch USB 2.0 ausgebremst.

Zur News: Raspberry Pi 3B+: Mehr Takt und die dreifache Bandbreite über (W)LAN
 
S

Syrell

Gast
#2
schönes upgrade - find die raspis generell klasse zB als kodi mediacenter mit Libreelec
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

han123

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
644
#4
Gibt zwar etliche Konkurrenzsysteme, aber was den Softwaresupport angeht, ist der Pi einfach unübertroffen.
 

Ilsan

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.380
#5
schönes upgrade - find die raspis generell klasse zB als kodi mediacenter mit Libreelec
Nicht wirklich, der RPi3 kann kein h265 und ist damit als Mediacenter schon längst nicht mehr erste Wahl. Hat man auch bei Libreelec erkannt.
HDMI1.4 ist auch nicht mehr zeitgemäß.
1Gbit auch wenns nur 300Mbit sind find ich recht unnötig, was hat man davon? Ne USB Platte dran kann doch auch über den neuen NIC nicht wesentlich schneller angesprochen werden. Find die Änderungen recht uninteresant, für das was der "alte" Pi zu lahm ist, ist der neue es auch schon.
Entweder man macht wesentlich mehr Features oder man lässt so wies ist und senkt den Stromverbrauch
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.663
#6
Entweder man macht wesentlich mehr Features oder man lässt so wies ist und senkt den Stromverbrauch
das hat doch stattgefunden
The new product is built around BCM2837B0, an updated version of the 64-bit Broadcom application processor used in Raspberry Pi 3B, which incorporates power integrity optimisations, and a heat spreader (that’s the shiny metal bit you can see in the photos). Together these allow us to reach higher clock frequencies (or to run at lower voltages to reduce power consumption), and to more accurately monitor and control the temperature of the chip.
 
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
559
#8
Braucht man jetzt dafür auch extra Kühlkörper?
Oder geht das wirklich nur noch über den Alu Heatspreader?
Irgendwie finde ich dazu nichts :(
 
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.924
#12
Von 1,2Ghz auf 1,4Ghz sind 300Mhz? Da stimmt was nicht im Artikel ;)
 
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
559
#13
Hier gehts um die Dauerlast (1200Mhz NEU gegen 900Mhz ALT).
 

Ilsan

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.380
#15
Also nen Gbit NIC dürfte faktisch insbesondere im Gbit Modus immer mehr Energie verbrauchen als nen 10/100Mbit NIC. Denke insgesamt nicht dass der neue Pi weniger aus der Steckdose zieht, warscheinlich leicht mehr. Meine Vermutung, Abwarten.
Versteh die Begründung auch nicht, Heat Spreader schön und gut, aber Spannung absenken ging nicht mit dem Alten, weil kein Heat Spreader? ;) Den Takt kann ich doch auch beim alten senken und die Spannung oder nicht?
Ergänzung ()

Naja, ist ein halbherziges Upgrade.
Sollten lieber mal nen 4er Pi an den Start bringen, auch wenn der etwas teurer wär.
Hat vielleicht ganz andere Gründe wie dass die alten Komponenten nicht mehr hergestellt werden oder EOL sind und teurer werden und man daher paar Änderungen durchführt.
 
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.924
#16
Hätte ich wohl mal genauer lesen sollen :D
Aber dass der Pi unter Dauerlast runtertaktet war mir neu.
 
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
4.563
#18
Nicht wirklich, der RPi3 kann kein h265 und ist damit als Mediacenter schon längst nicht mehr erste Wahl. Hat man auch bei Libreelec erkannt.
Ja, seitdem es die Amlogic S905X Boxen hinterhergeschmissen gibt ist der Pi für Kodi einfach uninteressant.

Die Amlogic Boxen haben einen sehr ordentlichen Support in der LibreElec Community. Zwischen 20 - 40 € (je nach Angebot), gibt es da H265 Support - 4K/60 - Netzteil - Fernbedienung - und das deutlich schnellere Libreelec/Kodi.
 
Dabei seit
März 2003
Beiträge
2.054
#19
Ich glaube, dass diejenigen, die beim Pi4 deutlich mehr Leistung erwarten, enttäuscht werden.
Das Hauptaugenmerk bei den Pi-Modellen ist "Kosteneffizienz" - nicht max. Leistung.

Wer einen Leistungs-Pi4 schon heute kaufen will, sollte mal bei ASUS vorbeischauen: Tinker Board S (kommt im April auf den Markt).

Man erkennt schnell: Es ist deutlich mehr möglich, aber nicht zu dem Preis. Das Tinker-Board S wird ca. 80 € kosten und ist somit mehr als doppelt so teuer wie ein Pi 3B.
 

wahli

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
5.388
#20
Top