Test Razer Huntsman Elite im Test: Infrarot-Taster und Unterboden-LEDs für 210 Euro

Gnageseil

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2017
Beiträge
20
Nee...es gibt auch für 100-140€ sehr gute Ware anderer Hersteller
Ja sicher, ich habe mechanische Tastaturen für 80 Euro gekauft, als das für so eine Tastatur noch viel war.
Ja, es wird mit einer langen Lebensdauer geworben, aber ich wage zu behaupten, dass die mechanische Tastaturen nicht mit denen von "früher" zu vergleichen sind. :/
Wie kann es sein, dass eine Firma (ich möchte jetzt nicht SteelSeries nennen) sich weigert für eine Tastatur, für fast 100 Euro, Ersatztastenkappen zur Verfügung zu stellen? Ich wollte sie ja nicht mal geschenkt haben.
Nee danke, bei der Politik ist mir das geld für so eine Tastatur zu schade, wenn da was kaputt geht. UNd ich erwarte, dass so ein Ding nicht nur die zwei Jahre gesetzliche Gewährleistung durchhält.
 

cliscan

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
35
- Onlinezwang für die Benutzung der Software
nein danke
Absolut wertvolle Information. Danke schön. Wegen des Online-Zwangs habe ich mir schon die DJI Mavic Pro Drohne nicht gekauft, obwohl die für mein Anwendungsgebiet und mit dem günstigen Preis ideal gewesen wäre, und verwende beispielsweise deshalb auch die Adobe Creative Suite nicht mehr.

Die Information zu der Onlinezwang-Tastatur-Software habe ich gerade erst einmal einem Bekannten weitergegeben, der sich die Tastatur kaufen und mir dann mal zum Testen vorbeibringen wollte. Vielleicht überlegt er es sich so ja dann noch einmal anders. Für mich wäre letzteres sicher ein Nachteil, denn ich hätte die Taster gerne mal gegen meine IBM Model F ,,Buckling Spring``-Taster getestet, aber er spart dadurch dann doch einiges an Geld.
 
Top