News Regierung verantwortlich für schleppende De-Mail-Einführung

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.226

guillome

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.316
Regierung verantwortlich für schlechte Gesetze, staatliche Insellösungen und gescheiterte Gesetzesversuche (ELENA, Qualifizierte Signatur, De-Mail, Gesundheitskarte, Heilberufsausweis, nPA und eID, etc... RIP).
Man sollte eben Profis ran lassen und nicht unzählige undurchdachte Projekte für elektronische Kommunikation lancieren und nichts richtig durchziehen
 

Tumbleweed

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.598
So geht auch der eco-Vorstandsvorsitzende Michael Rotert laut Focus davon aus, dass sich die De-Mail bei Privatnutzern „wegen der fehlenden Ende-zu-Ende-Verschlüsselung nicht durchsetzen“ wird.
Wenn das tatsächlich eine Motivation für die Allgemeinheit wäre, wäre ich schwer beeindruckt. Das interessiert doch keine 5% der Bevölkerung bzw. hat doch nur eine verschwindende Minderheit überhaupt eine Ahnung, was das ist.
 

NuminousDestiny

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.459
Was will der Herr denn? Dass man dir Bürger verpflichtet für De-Mail zu bezahlen?

De-Mail ist leider eben Mist und nicht mehr, wie schon mehrfach gezeigt wurde.
Da man dennoch weiterhin so darauf forciert ist, lässt lediglich darauf schließen, dass es hier um Geld geht.

Um Sicherheit kann es ja gar nicht gehen.
 

sankura

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
114
ich versteh nicht wieso überhaupt DE-Mail forciert wird. Das ist einfach nur ne riesen Marketing blase. Es gibt genug normale offene Standards die das gleiche jetzt schon ermögliche. Wenn jeder der Pappenheimer einfach DANE und PFS einführen würde anstelle an irgendwelchen proprietär scheiß zu entwickeln wäre allen mehr geholfen.
 

Knuddelbearli

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.935

Steff456

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
772
B

basilisk86

Gast
Daher fordert Jan Oetjen, Geschäftsführer von den De-Mail-Anbietern Web.de und GMX, dass die Bundesregierung eine flächendeckende Verbreitung vorantreiben müsse.

Müsse? Wo lebt der Kerl? Schon mal was von Angebot/Nachfrage gehört?

DE-Mail bietet mir Null Mehrwert zu einer Fax, die ich mittlerweile in zig Portalen "gratis" versenden kann, oder einem Einschreiben, usw.

Was soll der Mist, das uns Müll aufgezwungen werden soll, den keiner haben möchte!
 

StefanBP

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
262
Ich denke auch man hätte auf bereits existierende Standards setzen sollen. So wird das nix werden, weil es kaum Mehrwert zu bestehenden Lösungen bietet.
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
19.257
Ob das allerdings ausreicht, um die kostenpflichtige De-Mail einer breiteren Masse schmackhaft zu machen, ist fraglich.

Also das ist doch ein Vorteil, was nichts kostet ist nichts^^

Mal ehrlich, ich kann meine Mails direkt als BCC an die NSA usw. schicken - ist die Mail aber wirklich vertraulich, bringt nur eine Verschlüsselung des Inhalts, oder noch besser der Verzicht auf elektronischen Versand etwas. Die De-Mail hat null Vorteile gegenüber einer Standard Mail, dafür aber einige gravierende Nachteile.
 

Autokiller677

Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
7.863
Wurde hier zwar schon 2 mal verlinkt, aber ein drittes Mal schadet auch nicht: https://www.youtube.com/watch?v=p56aVppK2W4

Ich hab lange gebraucht, bis ich mir die Zeit für den Talk mal genommen habe, aber es lohnt sich wirklich. Im Grunde ist das reinste Comedy was der da erzählt, nur traurigerweise wahr. Für einen besonders herzhaften Lacher hat bei mir der Teil mit "Für jedes technische Problem gibt es eine juristische Lösung" gesorgt - kurze Zusammenfassung: DE-Mail hat auch nur Transportverschlüsselung, in irgendeinem Gesetz steht aber, dass Briefähnliche Kommunikation jederzeit geschützt sein muss - ein Brief wird ja zwischendurch auch nicht aufgemacht, um zu gucken obs Spam ist. Naja, kurzer Hand hat man ins Gesetz eingefügt, dass kurzzeitiges Aufmachen zur Viren- und Spamsuche eigentlich kein Öffnen ist und deshalb der Inhalt die ganze Zeit geschützt ist.

​Politiker.
 

NeKoMuck

Ensign
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
165
So viel zum Thema De-Mail: http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2013-12/30c3-ccc-de-mail-neumann Den Vortrag im Artikel kann ich nur wärmstens empfehlen - ebenso informativ wie unterhaltsam!

Danke für den Link. Der Vortrag geht für meinen Teil aber einen Tick zu weit ins comedianhafte. Würde mich nicht wundern wenn der Linus einen seiner nächsten Beiträge im Berliner Olympiastadion hält. ;)

Zum Thema: War von der Idee De-Mail am Anfang sehr angetan. Je mehr ich jedoch darüber erfahren habe, umso uninteressanter wurde das Ganze für mich. Auf diese Meldung habe ich eigentlich nur gewartet.
 

dude90

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
406
Das schlimmst an DE Mail ist ja nicht einmal die fehlende Verschlüsselung.
Sondern das ein Brief als zugestellt gilt, sobald er in deinem E-Mail Postfach ankommt.
Das Gegenstück zur DE-Mail wäre ein Einschreiben per Post, dieses gilt als nicht zugestellt, wenn ich gerade nicht Zuhause bin.
Die DE-Mail dagegen schon.

Und wenn das Finanzamt jetzt z.B. auf DE-Mail umstellt, dann darf ich jede Woche in mein DE-Mail Fach gucken, ob ich jetzt Steuern von meiner letzten Steuereklärung nachzahlen soll.
Und da man für die Nachzahlung von Steuern/Gebühren immer nur eine relativ kurze Zeit hat, fallen da halt schnell Zinsen und Mahngebühren an.

Wenn ich gerade so darüber nachdenke, der Staat sollte wirklich schnellstmöglich DE-Mail verpflichtend einführen.
Die ganzen Mahngebühren und Zinsen, das wird die Staatskasse freuen.:evillol:
 

brubbelmichi

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
798
Da kann man nur hoffen, dass die DE-Mail komplett scheitert. Die Deutsche Post bietet ein vielfach sichereres Kommunikationsmittel als die DE-Mail Anbieter, nennt sich "Brief".

Danke für den Link. Der Vortrag geht für meinen Teil aber einen Tick zu weit ins comedianhafte. Würde mich nicht wundern wenn der Linus einen seiner nächsten Beiträge im Berliner Olympiastadion hält. ;)

Linus Neumann versteht sein Handwerk aber. Und irgendwie kann ich ihn verstehen. Bei der wirklich herausragenden Inkompetenz und dem ganzen gemurkse, der bei DE-Mail veranstaltet wird, kann man nur noch in Lachen ausbrechen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zeboo

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.562
Web.de lese ich da? Ehrlich? Dieses Betrügerladen?
Die schicken wahllos Rechnungen an irgendwelche Account Inhaber, wer nicht zahlt dem drohen ganz schnell Inkasso Fritzen. Diese Leute erzählen uns hier was?! Ahaha.. :freak:
 
Top