Reicht der AMD Ryzen 3900X Standardkühler eine gewisse Zeit aus?

Gimli2k

Ensign
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
201
Hi habe heute meinen Rechner gestartet Darin werkelt noch eine Asus Ryujin 360 Aio Wasserkühlung die fliegt aber noch raus da ich eine richtige Wakü bauen will.

Problem nun heute hat das Teil richtig laute bluber Geräusche von sich gegeben als wäre kein Wasser mehr drin^^ Ist schon die 2. AIo wasserkühlung die erste hat gleich vom ersten Tag diese Geräusche gemacht und war auch nach mehreren Tagen Gebrauch nicht weg

Temperaturen sind noch in Ordnung

Leider komme ich wenn dann erst im Dezember dazu die Richtige Wasserkühlung aufzubauen habe auch die Teile noch nicht alle

Da die Ryujin 260€ gekostet hat überlege ich gerade was ich machen soll

Warten ob sich das wiederholt? Würde der Ryzen Kühler ein Paar Tage reichen falls die AIO den Geist aufgibt?

Das Teil reklamieren und einen guten Luftkühler erst mal kaufen? Wenn ja welcher bis die Wasserkühlung komplett ist?
 

dcX3

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
764
Was denkst Du denn? Meinste Der Hersteller packt nen Kühler dazu der nicht "reicht"? Großer Tempspielraum wird wohl damit nicht drin sein aber naja..
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.690
Der Kühler reicht nicht nur für ein paar Tage, er reicht durchaus für ein paar Jahre.
Der Hersteller wählt den Kühler so aus, dass dieser unter normalen Bedingungen die nicht nur in Mitteleuropa vorherrschen, sondern auch in wärmeren Regionen ausreichend ist.

Wenn du die CPU nicht gerade extremsten Temperaturen aussetzt, reicht der Kühler auf jeden Fall aus. Und selbst wenn, die CPU hat eine Schutzfunktion die die CPU i.d.R. vor dem Hitzetod bewahrt. Nennt sich Notabschaltung wenn extrem heiß und throtteln wenn 'nur' heiß.
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
25.930
Klar reicht der aus. Sonst würde der nicht mitgeliefert.... Die maximale Turbostufen und leise sind halt zwei Dinge, die du damit nicht erreichen wirst
 

RaptorTP

Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
9.829
ich würde da schon was größeres drauf packen.

Aber ist ja in Planung wie ich sehe.

Kannst ja mit Offset in wenig undervolten.
Gerade bei längeren Berechnungen (kA ob das bei dir vorkommt) kann die CPU schon ordentlich Hitze machen
 

M6500

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
6.601
Aber mehr als etwas lauter wird es dann auch nicht, wer wenig Arbeit, leise und günstig haben will, nimmt eben einen großen Luftkühler.
 

Surfwurm

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
553
Der reicht auf alle fälle ist wahrscheinlich etwas lauter als ein größerer .
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.115
Ja, ohne MT allerdings auch nicht schlecht - trotzdem würde es dafür der 3700X auch tun (Unterschied +-null).
 

cool and silent

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
2.000
Die CPU ist ja nun schon gekauft, für Gaming wäre sie derzeit nicht nötig gewesen, die Oberlehrersprüche verstummen dann in ein paar Jahren, wenn der 12-Kerner bei moderneren Spielen noch mithalten kann.

Beim Spielen mit Soundkulisse ist es auch praktisch egal, wenn der mitgelieerte AMD Wraith Max im Hintergrund ein wenig säuselt. Für Productivity in einer Silent-Umgebung würde ich einen leistungsstarken Luftkühler empfehlen, AIOs sind super für diejenigen glücklichen User, die von Ausfällen verschont werden, alle anderen ärgern sich nur über rausgeschmissenes Geld.
 

Celticon

Ensign
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
199
Klar reicht der Boxedkühler als Notlösung für ein paar Tage, man kann übergangsweise im Ryzen Master die PPT, TDC und EDC Werte vom 3700x eintragen, kostet nicht übermäßig viel Leistung, bleibt dafür aber wesentlich kühler.
 

Gimli2k

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
201
Ist nicht nur für Games die CPU^^ möchte auch viel mit Video usw. machen nur falls ich doch den Kühler benötige würde ich so lange keine fordernden Programme mehr nutzen
 

Flouchtl

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
61
Selbst in Windows dreht der Boxed Lüfter hoch und runter (okay Lüfterkurve könnte man anpassen) und bei Last ist er laut.

Bis alle Teile für meine Wasserkühlung da sind wird als Übergangslösung der Enermax ETS-T50 Axe Silent, der hat super abgeschnitten in den Tests und kostet nicht viel -36€ ohne Versand wenn du Amazon Prime hast.
https://www.computerbase.de/2019-03/enermax-ets-t50-axe-silent-edition-test-towerkuehler/2/#abschnitt_messergebnisse.

Aber da du den nicht nur für den Übergang brauchst würde ich eher zum Hr02 MAcho oder Dark Rock 4 gehen.
 

Mika20

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
9
Wenn im Dezember die Anschaffung einer Wasserkühlung geplant ist, würde ich nicht einfach nen Luftkühler kaufen.

Erstmal den Boxed Kühler rauf, falls die AIO den Geist aufgibt, oder einfach zu nervig wird. Wenn dann festgestellt wird, dass der Boxed zu laut ist, oder die Temperaturen aus irgendeinem Grund zu hoch sind, kann man immer noch einen besseren Luftkühler kaufen.

Aber ich denke, dass sollte bis Dezember reichen, vorallem da der Sommer vorbei ist.
 

SirSilent

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.246
Würde halt kein PBO aktivieren mit dem Wraith.
 
Top