Reinigung?

Der Puritaner

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
638
Hallöchen,

so ich habe dann auch mal eine Frage,
habe am Freitag meinen einen PC umgebaut nebenbei auch das Netzteil gewechselt das Neue ist nun ein "be quiet! Pure Power BQT L7 630Watt" dabei habe ich dann mein Altes mal gründlich gereinigt, war echt dringend nötig.

Nun lese ich im User Manual "Ein Netzteil darf nur von Autorisierten Fachpersonal geöffnet werden" muss ich das Netzteil nun einsende wenn es eingeschraubt ist, oder darf ich es als PC & Netzwerkfacharbeiter öffnen um es zu reinigen?

Ich reinige eigentlich immer alle Halbjahr meinen PC Innenraum Komplett und Maximal jedes Jahr auch das Netzteil mal von innen!
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.489
Hallo,

der Hinweis dient der Absicherung des Herstellers. Auch wenn Du kein Netzkabel mehr am Netzteil dran hast, kannst Du einen ordentlichen Stromschlag bekommen, wenn Du da am offenen Gerät arbeitest.

Wenn Du Dir sicher bist bei dem was Du machst, kann Dir das ja keiner verbieten.

Aber im Falle eines Falles ist es eben Deine Verantwortung.

Diese Art Hinweise geben Hersteller überall aus Gründen der (eigenen) Sicherheit, wo eben Fachwissen(leute) für die Wartung nötig sind.

Grüße,

Blubbs
 

Wukong

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
448
Wie soll er einen Stromschlag bekommen wenn am Netzteil kein Stromkabel mehr angeschlossen ist? Habe auch schon tausendmal mein Netzteil gereinigt -> Ich lebe immer noch und habe bis jetzt nie einen Stromschlag bekommen:jumpin:
 

Stefan@be quiet!

deaktiviert
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
684
Nun lese ich im User Manual "Ein Netzteil darf nur von Autorisierten Fachpersonal geöffnet werden" muss ich das Netzteil nun einsende wenn es eingeschraubt ist, oder darf ich es als PC & Netzwerkfacharbeiter öffnen um es zu reinigen?
Hallo

Sofern du zum reinigen das Netzteil nicht öffnen müsstest, ist das kein Problem. Zum reinigen würde ich eine Dose Luft empfehlen. Von der Benutzung von Kompressoren würde ich absehen, da die Luft relativ feucht sein kann und diese Feuchtigkeit das Netzteil zerstören könnte. Darüber hinaus erlischt die von uns gegebene Garantie beim Öffnen eines Netzteiles.

Wie soll er einen Stromschlag bekommen wenn am Netzteil kein Stromkabel mehr angeschlossen ist?
Indem der geladene Kondensator an der Person entladen wird ;)

Denn Kondensatoren (auch Elektrolyt Typen) können auch noch einige Stunden nach der Trennung vom Netz eine lebensgefährliche Ladung enthalten.
 

Der Puritaner

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
638
Hallo

Sofern du zum reinigen das Netzteil nicht öffnen müsstest, ist das kein Problem. Zum reinigen würde ich eine Dose Luft empfehlen. Von der Benutzung von Kompressoren würde ich absehen, da die Luft relativ feucht sein kann und diese Feuchtigkeit das Netzteil zerstören könnte. Darüber hinaus erlischt die von uns gegebene Garantie beim Öffnen eines Netzteiles.

Indem der geladene Kondensator an der Person entladen wird ;)

Denn Kondensatoren (auch Elektrolyt Typen) können auch noch einige Stunden nach der Trennung vom Netz eine lebensgefährliche Ladung enthalten.

Das ist mir schon bewusst das Kondensatoren auch noch nach einigen Stunden sich entladen können, ich lasse die auch normalerweise nen Tag liegen bevor ich sie öffne und dann fasse ich da ja auch nicht hinein, sondern lockere den Staub mit einem weichen Sauberen Pinsel und sauge sie dann aus, vielleicht nehme ich auch mal ein langen Q-Tip zur Hand.

Ok, dann werde ich wohl demnächst Druckluft aus der Dose nehmen wenn es wieder Soweit ist, mit einen Kompressor habe ich das einmal vor Jahren gemacht, neben dem Kondensat kann da auch noch mehr raus kommen was nicht besonders fördernd für ein PC ist.

Vielen dank zumindest für die Freundliche Antwort.
 

guenni11

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2012
Beiträge
85
Mal eine ganz dumme Frage an stefan@bequiet:
Warum baut man (nicht nur bequiet) bei primär getakteten PC-Netzteilen nicht parallel zu den Hochspannungs-Elkos einen hochohmigen Entladewiderstand ein.
An der Funktion ändert sich dadurch nichts und der Elko ist mit Sicherheit in einigen Minuten entladen. Dies würde die Sicherheit wesentlich erhöhen und der Preis von weniger als 1ct für den Widerstand kanns auch nicht sein.:freak:
 

HELLge

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.182
ein einziger Elko kann zu einer Änderung des kompletten Layouts an der Platine führen ich denke so einfach ist es dann auch nicht. Ich nehme zum reinigen eine elektrische Luftpumpe für Luftmatratzen etc. die hat in der Regel genügend Dampf für den PC
 

Der Puritaner

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
638
Das ist sicherlich unbedenklich, jedoch zum Schutz des Lüfters würde ich diesen mit einem nicht leitenden Material (Holzspachtel) am drehen hindern, um ein überdrehen zu verhindern.
 
Top