News Renoir: Neue AMD-APU mit Vega- statt Navi-GPU

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.414
Der Nachfolger der Picasso-APUs aus der Ryzen-3000-Serie von AMD heißt Renoir. Vermutungen, dass Renoir Zen-2-CPU-Kerne mit einer Navi-GPU kombiniert, verstummen angesichts neuer Linux-Patches als Vorbereitung für Renoir. Im Code ist explizit von Vega10 als Grafikchip die Rede. Dennoch deuten sich Unterschiede zum Vorgänger an.

Zur News: Renoir: Neue AMD-APU mit Vega- statt Navi-GPU
 

ghecko

Rear Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
5.469
Na endlich, Zen2 muss im mobilen Sektor Fuß fassen, und zwar mit bis zu 8 Kernen. Vega ist zwar schade, aber immer noch gut genug. Ab VCN1.0 ist ja auch VP9 mit an Bord. Vllt mit VCN2.0 nun AV1?
 

Botcruscher

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.939
Spannend. Da frag ich mich wie 7nm APUs mit den Konsolen zusammenpassen sollen. Das AMD hier zwei mal das Rad erfindet glaube ich nicht aber bei der Firma ist ja nichts auszuschließen.
 

MichaG

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.414
@7hyrael Jap, ist eigentlich nicht fair. Allerdings geht es am Ende darum, was die APU eben unterstützt und dann im Endprodukt zur Seite gestellt bekommt. Und so schnellen Speicher unterstützt Picasso eben nicht.
 

Kormuro

Ensign
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
245
Meine idee wäre statt4 cpu kerne lieber 5cpu kerne mit vega vii kerne aber auch die gpu um 25% vergrössern und dazu ein L4 Cache 256mb als booster und triple channel anbindung und die vega vii software mit profitreiber für cad/cam unterstützung.
 

pipin

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
19

Shrimpy

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.116

SaschaHa

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.254
Mit Vega finde ich das schon etwas enttäuschend. Navi ist ja immerhin 50% effizienter, und im Vergleich mit NVidia immer noch vollkommen unbrauchbar, und jetzt koppelt man Zen 2 auch noch mit dessen Vorgänger... Hoffentlich bringt AMD für HighEnd-Notebooks wenigstens noch einen 8-Kerner ohne iGPU!
 

Botcruscher

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.939
Meine idee wäre statt4 cpu kerne lieber 5cpu kerne mit vega vii kerne aber auch die gpu um 25% vergrössern und dazu ein L4 Cache 256mb als booster und triple channel anbindung und die vega vii software mit profitreiber für cad/cam unterstützung.
Zielgruppe ist hier wer? Über die IO Die sollte schon mehr möglich sein aber niemand zahlt extra für eine APU die nur Bild machen muss. Raven Ridge wäre mit weniger Chipfläche und iGPU vermutlich deutlich erfolgreicher. Wer Grafikpower braucht kauft gleich eine passende Karte.
 

VikingGe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
278
Na endlich, Zen2 muss im mobilen Sektor Fuß fassen, und zwar mit bis zu 8 Kernen. Vega ist zwar schade, aber immer noch gut genug.
Die Dinger würden mit Navi-GPU wahrscheinlich in einer anderen Liga spielen. Es ist schon recht enttäuschend.

Ich mag kleine Notebooks, auf denen man auch mal ein Spiel spielen kann, da bleibt nur eine möglichst starke integrierte Grafik. Vega macht die ganze Plattform potentiell unspannend, da man damit keinen wirklichen Vorteil gegenüber Ice Lake mehr haben dürfte.
 

HaZweiOh

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.955
Jap, ist eigentlich nicht fair. Allerdings geht es am Ende darum, was die APU eben unterstützt und dann im Endprodukt zur Seite gestellt bekommt. Und so schnellen Speicher unterstützt Picasso eben nicht.
Der Kunde (bzw. sein Portemonanie) unterstützt das aber auch nicht.

Was Navi angeht, was das vom Zeitplan her kaum möglich. Die CES ist Anfang Januar, bisher ist von kleinen Navis nix zu sehen. Falls dieses Jahr noch ein Navi-Ableger kommen sollte, ist der für eine APU deutlich zu groß.
 
Zuletzt bearbeitet:

ghecko

Rear Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
5.469
Besser als ein bis zwei Jahre, die weiter mit Zen+ überbrückt werden müssen, dann überlässt man Intel das Feld völlig. So bekommt man zumindest den Fuß in die Tür bis die ersten Lösungen mit Navi fertig sind.
 

directNix

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
899
Die Dinger würden mit Navi-GPU wahrscheinlich in einer anderen Liga spielen. Es ist schon recht enttäuschend.
Da die Speicherbandbreite der grösste Flaschenhals ist, dürfte auch Navi anstelle Vega zu keinen merklich höheren Bildraten führen.
Schlussendlich dürfte die Iteration von Vega + 7Nm Verkleinerung um einiges günstiger gewesen sein, als Navi zu implementieren.
 

Obvision

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
765

HaZweiOh

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.955
Zuletzt bearbeitet:

AssembIer

Ensign
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
132
@7hyrael Jap, ist eigentlich nicht fair. Allerdings geht es am Ende darum, was die APU eben unterstützt und dann im Endprodukt zur Seite gestellt bekommt. Und so schnellen Speicher unterstützt Picasso eben nicht.
Die Intel Notebooks welche mit LPDDR4X-3733 auf den Markt kommen, wird man aber auch nur an einer Hand abzählen können.

Edit: Erinnert sich noch wer an die Raven Ridge H-Serie ? Die hatte Support für DDR4 3200 und sollte laut Vorgabe von AMD auch mit dem schnellen Speicher gepaart werden. Ratet mal wieviele Notebooks mit solch einer CPU erschienen sind ?

0
 
Zuletzt bearbeitet:

Shririnovski

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.528
Einerseits nicht so tragisch, ganz so mies ist Vega nun auch nicht, andererseits eine verpasste Chance, schließlich ist mit RDNA bereits eine aktuellere Architektur vorhanden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

modena.ch

Commodore
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
4.212
Mit Vega finde ich das schon etwas enttäuschend. Navi ist ja immerhin 50% effizienter, und im Vergleich mit NVidia immer noch vollkommen unbrauchbar
Mit so wenig Takt wie im Notebook vorhanden ist eine 7NM Vega mehr als effizient genug. Glaube nicht,
dass es da mit knapp um die 1000Mhz Takt an der GPU den grossen Unterschied zu Navi macht.
Und die Grenze war da immer der Speichercontr. Du kriegst eine bisherige 12CU Vega mit dem
was ein Dualchannel DDR4 Interface hergibt nicht ordentlich gefüttert. Also da sehe ich kein Problem, dass es für Intel nicht reicht. Wenn nicht sind die Treiber immer noch Galaxien besser.

Und RDNA unbrauchbar, häh? Was verpasst? Pro Takt und pro Shader besser als Turing mein Freund!
Dazu ähnlich effizient! Solche Aussagen würd ich mir nochmals überlegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top