News Roadmap enthüllt Intels Mainboard-Lineup bis 2012

Compute

Banned
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
534
Die meisten X79 Boards werden wohl eh nur vier Ram-Bänke haben, es sei denn einige Hersteller setzen auf XL-ATX-Boards.
 

drdave

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
939
Wer interssiert sich schon für intel Mainboards, das wäre wie jeder VW fahrer VW Reifen drauf hätte. Gibts nicht, will keiner. In dem falls gibts das schon, aber will auch keiner
 
M

marcelino1703

Gast
Naja, was will man heutzutage noch mit sechs Bänken. Gibt ja schon 4GB Ramriegel und mehr als 16GB braucht sowieso kein Mensch. Das High- Board wird man sich sowieso kaum leisten können, wenn man mal die Preise von den alten 1366 Boards vergleicht. Also früher meine ich ^^
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

hasugoon

Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
2.797
ICH will Intel boards und ICH will auch Platz für 8+ Speichermodule - wieso sollte das KEINER wollen?
 

NewOC

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
123
Und warum willst/brauchst du Platz für 8 Speichermodule und willst Intel Mainboards und keine alternativen o.o
 

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
Keiner braucht mehr als 640kb ... hat sich auch schon als falsch erwiesen ;)
 

Selissa

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
916
Wieso soll man sich ein "Highendboard" holen, wenn man nicht u.a. nicht mehr RAM Adressieren will. Das sind wieder Aussagen von Dualgpu Spielern.
 

hasugoon

Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
2.797
Und warum willst/brauchst du Platz für 8 Speichermodule und willst Intel Mainboards und keine alternativen o.o
Vielleicht brauche ich den Arbeitsspeicher und wenn sich das auf Nicht-Serverboards realisieren lässt, hab ich schon wieder ein par Euro gespart. Gegen Alternativen habe ich nichts, aber warum sollten Intel Boards von vorne herein ausgeschlossen werden? Meine letzten 2 Systeme habe ich mit Intel Boards realisiert, sie laufen stabil und Firmwareupdates lassen sich einfach einspielen. Ich habe zudem ne Intel NIC, mehr Anforderungen stelle ich an ein Board nicht.
 

HighTech-Freak

Commodore
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.883
...sie laufen stabil und Firmwareupdates lassen sich einfach einspielen. Ich habe zudem ne Intel NIC,...
Gute Argumente! Wenn man was stabiles haben will und nicht takten will (wobei selbst das wohl mit den Zxx-Chipsätzen geht, greift man am besten zu 'nem intel. Ich kann auch bestätigen, dass die Teile einfach perfekt laufen ohne irgendwelche Muckser zu machen...
Mit 4 RAM-Slots kriegst aber in Kürze 32Gig drauf. Wozu bitte 64?

@Topic: Und wo sind jetzt die mITX-Boards ohne Atom!?! Der wichtigste Part für mich fehlt... -.-'

@drdave: :freak: Tellerrand! bzw.: Wenn man keine Ahnung hat einfach mal... ;)

MfG, Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:

Pitschpatsch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
314
Thunderbolt, braucht man das?

Ein Z77 wird jedenfalls meinen in die Tage gekommenen PhenomII X4 +nforce 590SLI ablösen. Wird vorraussichtlich auch mein letztes Destopsystem werden.
 

Yidaki

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
1.431
Wer interssiert sich schon für intel Mainboards, das wäre wie jeder VW fahrer VW Reifen drauf hätte. Gibts nicht, will keiner. In dem falls gibts das schon, aber will auch keiner
OMG wie kann man nur so engstirnig denken? Außerdem kannst du davon ausgehen, dass die Intel boards die Referenz sind. Sie wissen ja selbst am Besten, wie ihre Chipsätze sind und was sie brauchen, wie das board aufgebaut werden sollte ... etc.

Schau mal in meine Sig, sag mir nicht, es würde nichts hermachen. Stabiles OC kann man natürlich ebenso betreiben wie bei jedem anderen boards, seitdem man es über den Multiplikator macht.

Noch dazu sind die Intel boards am stromsparendsten, das mal nur so nebenbei ...
 

SPaulovic

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
29
Die Intel Mainboards laufen stabil. Ich habe selber 2x DP35DP (schon etwas älter) und überhaupt keine Probleme damit. Bei Intel hat man wenigstens regelmäßig Firmwareupgrades und insbesondere keinen Schnickschnack und Unmengen sinnlose Features, wie z.B. bei ASUS. Ich hatte vorher selber ASUS-Mainboards
und die ganzen Gimmicks habe ich immer abgeschaltet.
 

Tamron

Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.610
Ja dann braucht man nämlich kein USB 3 mehr...bzw. kann mehrere USB3 Geräte an diesen Port anschließen und es ist immer noch genügend Leistung vorhanden bzw. man kann sogar auch Displays darüber anschließen. Einer der besten Ports überhaupt. Bald gibt es auch mehr Geräte dafür. Technik braucht manchmal seine Zeit um "anzulaufen" ;)
 

Darkwonder

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.609
@Kr1ller
Hoffe auch dass sich TB durchsetzen wird :) ist einfach um weiter Leistungsfähiger und vor allem Flexibler. Man braucht nicht mehr viele Kabel für verschiedene Anwendungen sondern eins reicht über das dann sowohl der Bildschirm also auch alles andere angesteuert wird.

Die MBs sehen gut aus, abwarten was sonst noch kommt. Ein Vorteil hat Intel selbst sie wissen genau auf was sie die Boards abstimmen müssen. CPUs kommen ja aus dem selben Haus.
 
E

EnHoE007

Gast
Leute, sind bei den X79 (Siler / Thorsby) Boards lediglich das Dual Lan und TPM der Unterschied? Weiss man das zum jetzigen Zeitpunkt?
 

Namenlos04321

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
414
Sind die P67 ,H67 ,Z67 also nicht mit Sandy Bridge-E kompatible ?
 

oldmanhunting

Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
9.457
@drdave
Ich wollte unbedingt ein Intel Board, aber das hatte 3 Wochen Lieferzeit und dann habe ich mir ein Asus gekauft. Ärgere mich bis jetzt, dass ich die 3 Wochen nicht gewartet habe.
Für mich steht fest, mein nächstes Board wird eines von Intel. Kein Schnick Schnack, macht keine Zicken und spart auch noch Strom. Zudem stimmt der Preis.
 
Top