RX 470 8GB vs. RX 570 4GB

nssgbn

Newbie
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
3
Hallo zusammen,

nach vielem Suchen und Googlen bin ich nun auf dieses Forum aufmerksam geworden und hoffe, dass mir jemand kurz und knapp meine Frage beantworten kann.
Ich bin dabei meinen Rechner etwas aufzurüsten, habe jedoch wenig Ahnung.
CPU und Mainboard (FX8350 und Gigabyte GA970A) sind verbaut. Jetzt fehlt die Grafikkarte.

Ich kann mich nicht zwischen der RX470 mit 8GB oder der RX570 4GB entscheiden. Wie wichtig sind die Taktraten? Überwiegt mehr VRam die Taktraten?

Ich nutze nur einen Monitor und habe bei Ebay die RX470 mit 8GB gefunden.
(https://www.ebay.de/itm/Sapphire-Nitro-AMD-Radeon-RX-470-D5-8GB-GDDR5-DVI-Anschluss-GAMING/312385172843?epid=2254445092&hash=item48bb9b756b:g:3eYAAOSw64xb9mOm:rk:1:pf:0)

Diese kostet weniger als eine RX570 mit halb soviel VRam. Dies hat mich stutzig gemacht. Gibt es außer dem einen Anschluß weitere Haken? Sollte ich aufgrund besserer Taktraten auf mehr VRam verzichten?

Liebe grüße
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
10.865
Ich würde in diesem Fall die Karte mit mehr VRAM den Vorzug geben, also der RX 470. Bedenken sollte man allerdings, dass es zum einen eine Bulkversion ist (ohne jegliches Zubehör) und zum anderen nur einen DVI-Anschluss hat (wenn man nur einen Monitor anschließt, ist das ja egal).
 

Dextro1975

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.876

Nitr0up3

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
290
Ist die Karte aus dem ebay-Link eine miner Karte? Ich habe sowas ähnliches mal von asus gesehen auf geizhals.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
71.944
Sollte ich aufgrund besserer Taktraten auf mehr VRam verzichten?
Naja, kommt auf Deine Software/Settings an.
Es gibt Software/Settings die mit 4GB auskommt, und es gibt Software/Settings die mit 4GB VRAM jämmerlich laufen wird. Welche Du bevorzugst wissen wir nicht.
ICH persönlich würde ja heute keine 4GB-Karte mehr kaufen. EGAL wie viel Takt sie hat.
 

kost4

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
616
Die bei Ebay ist eine Mining Edition der RX470!
Da musst du ein wenig aufpassen, denn man muss hier einmal das Bios der 470 updaten von Mining Bios zum Gaming Bios!
Weiterhin kann es sein dass bei diesen Karten bei 24/7 Benutzung die WLP eingetrocknet
ist und es ist Empfehlenswert diese auch auszutauschen.

Dann lieber eine 570 4/8 GB nehmen.
 

nssgbn

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
3
Vielen Dank erstmal für die Antworten.

Ich vermute auch, dass die Karte zum Minen ausgelegt ist. Mit Bios und WLP möchte ich ungern experimentieren, somit würde diese Karte dann für mich wegfallen.

Klar kann ich etwas drauflegen und mir eine etwas teurere Karte kaufen. Die Frage ist jedoch ob sich das lohnt, da mein Mainboard und die CPU gebraucht erworben wurden und auch nicht grade die neuesten/teuersten sind.
Mein Ziel war/ist es mit wenig Geld gut was rauszuholen.
Habe noch 2x4 no Name RAM eingebaut, ein 750W Netzteil (auch keine bekannte Marke) und eine SSD von SanDisk.

Also kein besonderes Setup meiner Meinung nach. Dementsprechend sollte auch eine etwas solide, gern auch gebrauchte, Grafikkarte eingebaut werden für max. 120-140, damit der Rechner noch gute 2-3 Jahre mitmacht und auch mal das ein odere ander Spiel gespielt werden kann.

Macht es also Sinn wirklich eine 570 mit 8GB einzubauen? Die Spiele, die ich mal antesten werden brauchen nicht wirklich mehr als 2-3GB
Ergänzung ()

Naja, kommt auf Deine Software/Settings an.
Es gibt Software/Settings die mit 4GB auskommt, und es gibt Software/Settings die mit 4GB VRAM jämmerlich laufen wird. Welche Du bevorzugst wissen wir nicht.
ICH persönlich würde ja heute keine 4GB-Karte mehr kaufen. EGAL wie viel Takt sie hat.
Das verstehe ich nicht ganz. Wie Setting und VRAM zusammenhängen :/
Habe mein grobes Setting oben eingetippt. Kann auf Wunsch gerne aber auch Daten aus CPU-Z oder Benchmark posten.
 

Kombra

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
944
Egal was du tust:
KAUF NICHT DIESE KARTE!

Das ist die Mining Edition der Sapphire RX470, zu erkennen daran, dass Sie nur einen DVI Anschluss hat.
Keinen HDMI und auch keinen Displayport.

Das Problem daran ist dass diese Karten mit einem BIOS ausgestattet wurden, dass Sie effizienter für Mining machen sollte. Im Gegenzug kann Sie aber für den Otto-Normal Verbraucher im Gaming Bereich kaum genutzt werden. Diese Karte bei eBay als "Gaming" anzubieten finde ich da schon arg dreist.
Auch das es sich dabei um angebliche Neuware in einer Ersatzverpackung handelt lässt nichts gutes erahnen. (Warum Mining GPUs anschaffen wenn man diese nie genutzt hat?) Also bitte: FINGER WEG!


Zu RX470/RX570:

Die RX570 ist nichts anderes als eine leicht verfeinerte und übertaktete RX470. Selber Chipsatz, selber RAM.
Wenn du also beide Karten für den selben Preis bekommst - Nimm die RX570.
Wenn die RX580 20-30€ mehr kostet nimm die RX470.
Wenn es Neuware sein soll dann sowieso die RX570 (da es die 470 glaube ich gar nicht mehr neu gibt)

Beim RAM würde ich, wenn der Preisunterschied nicht zu groß ist, immer auf 8GB gehen. Einfach schon zwecks Absicherung für zukünftige Spiele.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
71.944
Das verstehe ich nicht ganz. Wie Setting und VRAM zusammenhängen :/
Ist ganz einfach. VRAM wird von Texturen und Texturfiltern gebraucht (hauptsächlich). Das ist der Löwenanteil.
Ein Game das mit wenigen und niedrig aufgelösten Texturen kommt, das braucht wenig VRAM, auch wenn man es in 4K zockt.
diabloiii_2015_12_13_2ckot.jpg

Und dann gibt es Games die kommen mit extrem vielen und extrem hochaufgelösten Texturen. Die hauen dir auch gerne mal 10GB in FHD voll.
rottr_2018_07_23_14_19if70.jpg

Und dann kannst Du auch noch über die Regler/Settings im Game die Textur-Auflösung und z.b. den Anti-Aliasing-Level (braucht auch VRAM) einstellen.

rottr_2016_09_30_09_4umugo.jpgrottr_2016_09_30_09_4uxuds.jpg

Das ist Software (siehe den Unterschied Diablo und Rise of the Tomb Raider) und Settings (siehe den Unterschied zwischen den beiden letzten Bildern. Angerissene Settings, und LOW-Settings).
 
Zuletzt bearbeitet:

nssgbn

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
3
Alles klar. Ich denke es wird eine 570 mit 4GB Vram. Wenn ich denn auch mal etwas spiele sind es kaum anspruchsvolle Spiele wie Z.B. Pro Evolution Soccer 2018.
Bis heute bin ich immernoch mit einer ATI Radeon HD 5700 mit 1GB Vram ausgekommen :D

Letzte Frage: Wenn ich mir eine 570 kaufen möchte, sehe ich unterschiedliche "Hersteller". Sapphire, Asus, MSI. Sind da große Unterschiede oder gibt es welche, die ich vermeiden sollte?
Hatte mal gelesen, dass sich die Kühlung unterscheidet aber es an sich die gleiche Karte ist.
 

Kombra

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
944
Letzte Frage: Wenn ich mir eine 570 kaufen möchte, sehe ich unterschiedliche "Hersteller". Sapphire, Asus, MSI. Sind da große Unterschiede oder gibt es welche, die ich vermeiden sollte?
Hatte mal gelesen, dass sich die Kühlung unterscheidet aber es an sich die gleiche Karte ist.
Das ist auch korrekt. Diesbezüglich ist zwiaschen AMD und NVidia kein Unterschied.

AMD oder NVidia stellen einen GPU Chip vor. Sagen wir bspw. eben den Polaris 20 Chip im Fall der RX570.
AMD gibt diesen Chip mit einem Referenzboard an die einzelnen Hersteller weiter. Die Hersteller selbst ändern an der Architektur des Chips absolut nichts. Was sie ändern ist eventuell die Stromaufnahme zu verbessern und die Taktung des Chips zu ändern. (Sieht man an der GTX1060 sehr schön bei der es sowohl Karten mit 6 Pin als auch 8 Pin gibt obwohl es prinzipiell die selbe Karte ist)

Dazu baut natürlich noch jeder Hersteller seine eigene Shroud mit Kühlkörpern und Lüftern auf das Board und diese unterscheiden sich wiederum deutlich in ihrer Lautstärke und ihrer Kühlleistung.
Wenn du kein Bastler bist und dir die Lautstärke egal ist dürfte für dich auch eine günstige RX570 ausreichend sein.

Wenn du hingegen auch mal selbst Hand anlegen willst kannst du dir auch eine günstige RX570 zulegen und einen Aftermarket Kühler darauf setzen. Sieht nicht so super aus aber die Lautstärke und Kühlleistung erreichen dann auch die teuersten RX570 Karten nicht.

Oder du sagst du bist bereit etwas mehr Geld zu investieren willst aber dann nicht mehr selbst Hand anlegen dann bist du mit einer etwas teureren RX570 gut bedient.

Ich hatte damals den obigen Aftermarket Kühler auf eine RX570 gesetzt, die ich im Angebot bekam (damals waren die Preise noch ein wenig höher als heute....) und die Kühlleistung war dafür super. Da kommen auch die teuren Karten nicht dran. Da die Preise aber glücklicherweise wieder gefallen sind ist das wohl inzwischen wieder nur etwas für Bastler und Enthusiasten.
 
Top