RX-V673/675 vs. RX-V775 vs. Alternativen

revented

Newbie
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
5
Ich betreibe die Jamos hier an einem Yamaha V671 - meiner Meinung nach passen die perfekt zusammen, auch ohne zusätzlichen Sub werden die LS ordentlich befeuert.
Ein Kollege hatte das Set an einem V473 und wurde damit nicht glücklich - da musste ein aktiver Sub zur Unterstützung her.

Dass die V67x zu schwach für die Jamos sind, kann ich aber absolut nicht bestätigen.
 

Basti__1990

Admiral
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.273
Natürlich kann man die Grenze nicht hart bei 1000 Euro ziehen, schließlich sind ältere Modelle manchmal drastisch reduziert aber so in etwa passt das.
Klar ist esinnvoll wenn AVR und Lautsprecher in gleicher Preisklasse sind, aber wie schon gesagt alle Lautsprecher profitieren von besseren AVRs, die jamo s entfalten eben dann noch etwas mehr potential. Für die günstigsten jamo s aber jetzt ein High end AVR zu laufen lohnt sich nicht, da ist man mit einem Mittelklasse Set und Mittelklasse AVR besser beraten,finanziell und akustisch ;)

Der v673 passt gut zu deinem Set, da der v673 auch bi amping kann, sollten die front LS bestens versorgt sein.
 

FooFighter

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.122
...Für die günstigsten jamo s aber jetzt ein High end AVR zu laufen lohnt sich nicht, da ist man mit einem Mittelklasse Set und Mittelklasse AVR besser beraten,finanziell und akustisch ;)...
Jap, so siehts einfach aus.

..Der v673 passt gut zu deinem Set, da der v673 auch bi amping kann, sollten die front LS bestens versorgt sein...
Den Begriff Bi-Amping würde ich da wohl vermeiden, - solange es aus einem (zudem schmalen) Netzteil zieht. Da sehe ich keinerlei Vorteil.

Zumal die Jamo´s kein Bi-Amping seitens der Weiche beherrschen. Da geht höchstens Bi-Wiring. (Der Hersteller vermeidet auch schlicht den Begriff Bi-Amping). Das liegt u. a. das bei dieser Box nicht typisch HT-MT vom Tiefton getrennt werden. Da wird ausschließlich der HT separiert. Und da darf mir gerne jmd. erklären, warum man den HT an eine extra Endstufe hängen sollte.
 

Basti__1990

Admiral
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.273
müsste der TT und MT dann nicht "besser" sein, wenn über die Endstufe und das LS-Kabel anstatt TT, MT und HT nur TT und MT übertragen werden?
 

FooFighter

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.122
Basti__1990,

ein sinnvolle Trennung beim Bi-Amping wäre, wenn HT sowie MT vom Tiefbass abgetrennt werden, also dem Tiefton eine eigene Endstufe zur Verfügung stehen würde.

Beim Jamo laufen jedoch MT sowie TT zusammen auf der Weiche. Lediglich der HT ist getrennt.

Da der HT jedoch die Komponente ist, welche am leistungsunkritischsten ist - wofür dann eine eigene Endstufe? Oder von der anderen Seite betrachtet, warum wird der Tiefton nicht vom Mittelton befreit.

So verkommt das alles zum reinen Marketing. Mehr ist das wohl nicht. Leider. :(
 

Basti__1990

Admiral
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.273
über einen kurzen "Erfahrungsbericht" würden sich hier sicherlich einige freuen ;) gerade was den Bass-Bereich angeht.
bevor du über den AVR aber großartig urteilst muss natürlich zuerst die neuste Firmware drauf.
 

Basti__1990

Admiral
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.273
Ach messen musst du nichts.
EInfach mal berichten wie du zurecht kommst und ob dir der Sound gefällt, wobei das eine absolut subjektive Frage ist, da es dein erstes HiFi Set ist also wird es alles übertreffen was du bisher gehabt hast.
einfach ein kleines Fazit ziehen ;)
 

cartridge_case

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
19.735

Basti__1990

Admiral
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.273
richtige Kabel sind kein Problem sondern richtig einfach. wichtig ist:
2,5 mm²
100% Kupfer
und kauf ausreichend Länge, nicht das dir nachher 2m Kabel zum perfekten verkabeln fehlen ;)
http://www.amazon.de/DCSk-Lautsprecher-Boxen-Kabel-transparent/dp/B00CLP9VLG/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1379362575&sr=8-1&keywords=2+5+lautsprecherkabel+ofc

ein großer fehler wäre dieses Kabel zu kaufen (wenn man aufs Geld achten muss)
http://www.amazon.de/Oehlbach-Crystal-Lautsprecherkabel-Banana-Verbinder-glasklar/dp/B005LTI9X0/ref=sr_1_10?ie=UTF8&qid=1379359512&sr=8-10&keywords=oehlbach+lautsprecherkabel
 
Zuletzt bearbeitet:

cartridge_case

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
19.735
Für 2,5mm² hatte ich mich schon entschieden. Das war also schonmal richtig. :D

100% Kupfer wollte ich auch haben, ich dachte aber eben, dass CCA kein 100% Kupfer ist. o.O Da ist doch Alu drin, oder? http://www.amazon.de/Lautsprecherkabel-2x2-Kupfer-Made-Germany/dp/B0083HWANW/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1379360155&sr=8-7&keywords=2+5+lautsprecherkabel+ofc Da so wollte ich hin. :D

Aufs Geld schauen muss ich nicht, aber für 3 Meter ist auch mir das zu teuer. :D

Darf ich das Kabel für später schonmal etwas länger schneiden und irgendwo dann aufgerollt legen?
 

Basti__1990

Admiral
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.273
argh, ja klar CCA nicht ist nicht 100% kupfer, sorry.
klar kannst du es länger schneiden
 

ich+ich

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
63
Für 2,5mm² hatte ich mich schon entschieden. Das war also schonmal richtig. :D

100% Kupfer wollte ich auch haben, ich dachte aber eben, dass CCA kein 100% Kupfer ist. o.O Da ist doch Alu drin, oder? http://www.amazon.de/Lautsprecherkabel-2x2-Kupfer-Made-Germany/dp/B0083HWANW/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1379360155&sr=8-7&keywords=2+5+lautsprecherkabel+ofc Da so wollte ich hin. :D

Aufs Geld schauen muss ich nicht, aber für 3 Meter ist auch mir das zu teuer. :D

Darf ich das Kabel für später schonmal etwas länger schneiden und irgendwo dann aufgerollt legen?
Je länger die Strecke - desto dicker sollte das Kabel sein ;)

Aber wenn du richtig gute Qualität willst - > kommt kein Weg an "Cordial Kabel" vorbei

2,5mm² http://www.thomann.de/de/cordial_cls_225.htm 1Meter 1,40 € + Versand

Habe davon die 6,00mm² & 2,50mm² verlegt. ;)
Wirst sehr zufrieden sein !
 

Mickey Mouse

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.506
Aber wenn du richtig gute Qualität willst - > kommt kein Weg an "Cordial Kabel" vorbei
...
Wirst sehr zufrieden sein !
der Spruch ist ja wirklich dumm!

Qualität ist, wenn der Kunde bekommt was er erwartet!

Und was soll ein "normaler" Kunde mit einem Kabel, das eigentlich für den Bühneneinsatz gedacht ist und damit völlig andere Kriterien erfüllt als man sie für ein Wohnzimmer benötigt?!?
Das ist ein Musterbeispiel dafür, was Qualität gerade NICHT ist! Das heißt natürlich nicht, dass das Cordial ein schlechtes Kabel ist!!! Nur bekommt man für den Wohnzimmer Einsatz besser geeignete Kabel für weniger Geld.

Oder man nimmt gleich was "richtiges", Ich habe hier als "Jugendsünde" noch van den Hul Magnum Hybrid Strippen rum liegen...
 

cartridge_case

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
19.735
Komme gerade aus dem Baumarkt: 2,5mm² für 88Cent/lfm bei fester 25m Rolle. Bei Medimax kostet das Kabel, von ich glaube HAMA, 2,49€/lfm als echte Meterware. Da ist das für den Bühneneinsatz[?] gedachte Kabel ja schon fast Billigware. :D

Bei dem Kabel von HAMA waren die einzelnen "Leitungen" allerdings ein Stückchen auseinander. Hat das Auswirkungen?

Und woran erkenne ich bei den Kabeln, ob es reines Kupfer, wenn es nicht draufsteht?
 

FooFighter

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.122
Zuletzt bearbeitet:

cartridge_case

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
19.735
Es stand halt nicht drauf oder dabei. :p :D Habe mittlerweile Bilder gefunden, auf denen man wirklich in der Mitte der Einzeldrähte Aluminium erkennt. Einen Kratztest müssen sie also mindestens über sich ergehen lassen. :D
 

Basti__1990

Admiral
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.273
wieso bestellst du nicht einfach kabel bei Amazon & co?
da kannst du dich auf die Bewertungen der anderen verlassen.
 
Top