Ryzen 5 2600 - MSI B450 Gaming Plus - CPU wird über 70 Grad warm

Duk3_SwoA

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
9
Hey, habe seit 2 Tagen nen neuen PC, hier kurze Info welcher:

AMD Ryzen 5 2600 (nicht übertaktet, im moment noch den Wraith Stealth (der schmale Kühler) neuer kommt bald)
MSI b450 Gaming Plus MB
G.Skill RipJaws V 16GB 3200mhz
Sapphire RX580 Nitro+ 8GB
beQuiet Pure Power 11 400W 80+ Gold
Gehäuse Sharkoon VG4-W (2x 120mm lüfter, einer vorn, einer hinten)
Win 10 Home 64Bit

Mir sind gestern beim Ark spielen (auf Hoch preset settings, c.a 50-65FPS jenachdem wo man ist) die außergewöhnlich hohen Temperaturen aufgefallen, CPU wird 75 Grad warm und nen max. von 86 Grad
Ich weiss es könnte eventuell am Airflow im gehäuse liegen, habe keine Heizung zimmer temperatur so c.a 18-22 grad, selbst im Idle is die CPU 42-45 Grad warm

Muss ich mir da gedanken machen? Oder wie sieht dass aus? Hat der normaler 2600er ne Offset Temperatur von 20 grad? Kann ich im MSI Bios vielleicht irgendwie den CPU Lüfter einstellen?

Freu mich über jede Hilfe :) mach mir so ein wenig Sorgen :(
 

Coca_Cola

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
8.755
Wo ist jetzt genau das Problem?
 

Flowerpower77

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
414
Nein. Das ist bei Ryzen normal. Nebenbei schaltet sich die CPU runter wenns zu heiss wird. Aber die Temps sind normal bei Ryzen. Also keine Panik kannst weiter zocken.

Max 86 Grad völlig normal mit dem schmalen Kühler.
 

Duk3_SwoA

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
9
Nein. Das ist bei Ryzen normal. Nebenbei schaltet sich die CPU runter wenns zu heiss wird. Aber die Temps sind normal bei Ryzen. Also keine Panik kannst weiter zocken.

Max 86 Grad völlig normal mit dem schmalen Kühler.
Ich hoffe es, ich weiss von meinem alten I5 dass so hohe Temperaturen eigentlich fast normal sind, aber ich hatte Jahrelang Intel und war mir bei AMD nich so ganz sicher
Ergänzung ()

Das ist erstmal ein Problem in deinem Kopf und nicht eines der Hardware.
Inwiefern meinste das? Ich mach mir zuviele Gedanken über normale DInge? :D
 

Bard

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.836
Du könntest höchstens noch überprüfen, ob du den Kühler richtig festgeschraubt hast und der Anpressdruck gut ist.
Nicht zu fest aber auch nicht zu locker.
 

W0lfenstein

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.756

Flowerpower77

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
414
Es wird nichts bringen der Aufwand wäre unnütz. Alles im Grünen Bereich.

Und ich muss sagen der Boxed hält sich gut:)
 

EKD

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.062
Bei meinem unübertakteten Ryzen komme ich mit dem Ben Nevis Advanced laut HWiNFO64 auf Tctl/Tdie im Desktop auf 27 Grad. Der Kühler selbst dreht im Idle mit 510 RPM, also ungefähr soviel wie die Gehäuselüfter, die ich im UEFI per Lüfterkurve extra niedrig eingestellt habe.

Mainboard: 28 Grad
VR MOS: 32 Grad
PCH: 34 Grad.
SSD: 26 Grad
HDD: 22 Grad
GPU: 36-37 Grad

Grafikkarte macht dank Zero-Fan-Modus bis 60 Grad keinerlei Lüfterumdrehungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.638

Flynn82

Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
2.803
Erstmal keine Sorgen machen.
Aber wenn mal paar Kröten übrig sind tu deiner Seele und deinen Ohren einen Gefallen und bau nen halbwegs brauchbaren Kühler drauf ;)
Ich hab natürlich totalen Overkill mit dem NH-U14S drauf (der war grad übrig), damit komm ich dann z.B. in Cinebench15 noch auf 60°C.
 
Top