Notiz Ryzen Master v2.1.1.1472: AMD macht Overclocking-Tool fit für den 3990X

cm87

Mr. RAM OC
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
7.245

eratte

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
29
Ja bei mir ähnlich mit meinem 1700X liefs mit dem 3700X nicht mehr, Ryzen Master erkennt den einfach nicht richtig und startet deswegen nicht.
Wenn man die CPU wechselt zwischen ZEN, ZEN+ oder ZEN2 muss immer der Ryzen Master de- und wieder installiert werden. Es werden unterschiedlichen Softwareversionen installiert. Am besten nach Deinstallation kucken ob das Verzeichnis weg ist und wenn nicht es löschen und einen Reboot machen.
 

=TR=

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
23
@iGameKudan

Gerade nochmal probiert und SVN aktiviert. Bei Start von Ryzen Master kommt folgende Meldung:

ryzen master svn.png


Muss dazu aber noch sagen, das Windows-Sandbox bei mir aktiviert ist (Hyper-V nicht).

Edit: Die geht aber natürlich nur wenn SVN aktiv, sonst:
sandbox2.png

Dafür geht dann Ryzen Master wieder ;)
Ergänzung ()

Gerade bei APUs, insbesondere den mobilen APUs in Notebooks und abgespeckten Mainboards wäre der Ryzen Master eine große Hilfe, da entsprechende Optionen im BIOS oftmals schlicht und ergreifend fehlen.
Wollte ich auch bei einem 3500U verwenden, wird aber (noch?) nicht unterstützt.
Entweder hängt das mit dem Chipsatz zusammen, oder es ist von den Herstellern nicht gewollt.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)

aldaric

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.793
Wollte ich auch bei einem 3500U verwenden, wird aber (noch?) nicht unterstützt.
Entweder hängt das mit dem Chipsatz zusammen, oder es ist von den Herstellern nicht gewollt.
Davon ist auszugehen. Grade im Notebook-Bereich haben es die Hersteller wirklich nicht gerne, wenn solche Tools das festgelegte Bios umgehen können.
 

=TR=

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
23
@aldaric

Was natürlich sehr schade ist.
Dachte mir, wenn die Temperaturen passen geb ich etwas mehr Saft drauf, takte höher und aktiviere noch 4 weitere Kerne - dann wäre der Laptop so schnell wir der Desktop ;)

Ne - Spass beiseite, der 3500U ist in etwa so schnell wie mein alter I5. Für unterwegs passt das schon.
 

=TR=

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
23
@Hermit the Frog

Deinen Beitrag hatte ich schon gelesen, danke.

Für mich stellt das ohnehin kein Problem dar, da ich Virtualisierung nicht verwende. Wollte mir nur vor einiger Zeit mal die Sanbox ansehen, da ist es mir aufgefallen. Die Einstellungen kann man ja auch einfach im Bios vornehmen, falls notwendig.
 

vanillebear

Ensign
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
149
@SV3N Selbst mit dem Schenker das alle CBS Optionen hat, kann ich nichts direkt an der vcore oder vsoc ändern. Etwas bitter, vor allem weil Intels XTU bisher mit jedem Core i3/5 (älteste dürfte ein Sandy gewesen sein?) den ich probiert hab lief. Daher sollte das ja auch kein Problem mit den Laptop Hersteller sein sondern durchaus an AMD liegen oder?
 

SV3N

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
10.768

koech

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
405
... Man kann die Amd Ryzen master.exe mit einem Hex Editor (z.b. HxD (als Admin starten!))editieren um diese Meldung zu umgehen und Ryzen Master trotzdem zu nutzen.
.
Einfach nach den Hexwerten 39 6D A8 suchen und die beiden Werte rechts daneben mit 90 E9 überschreiben...
👍 Danke! Funktioniert tatsächlich mit aktuellem Ryzen Master v2.1.1.1472 & R9 3900X.

Mit einem R5 2400G ist die "AMD Ryzen Master.exe" offensichtlich unterschiedlich (trotz identischer, aktueller Version), da gibts die o.g. Hex-Werte nicht.

EDIT: für R5 2400G gibts wohl noch nicht die neue Ryzen Master-Version, dort installiert sich immer die v1.5.4.1333.

Hast Du den original Reddit-Link zur Hand, ich finde dort auf die Schnelle nicht die Quelle.
 

koech

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
405

corvus

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
987
Oha, die Meldung ist vom ersten Ryzen Master bis heute noch nie über den Weg gelaufen. Sag mal @cm87 hast du die schon einmal gesehen?
Kam schon immer, kenn ich nicht anders. Glaube auch schon bei den Ryzen 1xxx, sobald das Hyper-V Feature aktiviert wird.
Es muss VBS via gpedit.msc deaktiviert werden und zusätzliche Secure Boot. Aber wohl das nichtmal bei manch Mainboard.
Alternativ nen anderen Hypervisor nutzen.
 

Notting

Ensign
Dabei seit
März 2014
Beiträge
234
hat jmd. ne Idee, wie ich dem Ryzen Master beibringe, dass er direkt mit dem Start ein gewisses Profil „übernimmt„ und ausführt?
Das scheint bei mir nur sporadisch zu laufen; win10 System ist gerade gestern frisch installiert worden (x570 Phantom Gaming-ITX/TB mit 3950x)
 

cm87

Mr. RAM OC
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
7.245

DarkSoul

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
844
Ich verstehe übrigens nicht, warum AMD den OC-Teil nicht auslagert. Entweder Ryzen Master in eine Montior und OC-Suite aufsplittet oder den OC-Teil im UI vom Rest so trennt, dass diese nervige Warnung am Anfang nur dann kommt, wenn man wirklich an den OC-Einstellungen etwas ändern will. So wie es aktuell implementiert ist, ist es irgendwie suboptimal, da ich es auch nur als Monitoring-Tool neben, aber nicht parallel, zu HWInfo verwende.
 
Top