Ryzen7 1700 Thermalproblem?

Retro-3dfx-User

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2017
Beiträge
350
#1
Hallo, habe neuerdings ein Hitzeproblem mit meinem Ryzen7 1700 @Allcore3800MHz, System Siehe Signatur lediglich Grafikkarte EVGA GeForce GTX 780 Ti SC ACX...

BS Win10 64b Pro, Treiber komplett stand was heute da ist, Bios das vorletzte 1701.

Wenn ich Spiele mir ist das nur bei WoT aufgefallen wird der Prozessor immer Heißer und die Lüftersteuerung springt nicht mehr an sowie die Sensoren spinnen, siehe Bild!
heiß.jpg

20180103_014114.jpg

Dabei ist das kein fehler, nachdem öffnen des Rechners glühlt der Kühler förmlich bei den über 90° aber die Lüfter bleiben auf Minimum, selbst im Desktop sieht man dies und ändert sich nicht, obwohl die CPU auslastung bei kaum 5% ist.
Die Hitze geht nicht runter, erst nach einem Neustart ist alles wieder normal, woran könnte dies liegen?

Kühler ist der Scythe Fuma mit "be quiet! Silent Wings 3 PWM HP bis 2200U/pm" Lüfter mittig, WLP Thermal Grizzly Kryonaut.

Im Sommer hatte ich bei Volllast mit Prime und Furmark zugleich im System kaum 60° ebenso am Prozessor.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Pelto

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.655
#2
Alle Software die Lüfter steuern kann deaktivieren/deinstallieren. Bios Lüftersteuerung auf Default oder auf 100%.
Zuvor mal nach deinem CPU Lüfter schauen ob der überhaupt dreht.

Zum Schluss Wärmeleitpaste tauschen. Sitz des Kühlers testen.
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
18.869
#3
Wenn der Kühler heiß wird, dann scheidet die Montage sowie die WLP schon mal aus.
Dann liegt das Problem zumeist an irgendeineer installierten Software.
Von welcher Lüftersteuerung redest du genau?
Grundsätzlich mal alles deinstallieren was nicht direkt Treiber sind, insbesondere ASUS-Software.

Alternativ: Der Lüfter des Kühlers ist wo angesteckt? Ist er im abgeschaltetem Zustand freigängig?`Das Bild vom Innenleben ist leider nicht brauchbar. Versuch es mal mit einer Kamera anstatt mit einer Kartoffel. Das sollte die Details besser wiedergeben ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Retro-3dfx-User

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
350
#4
Ich habe nur die BIOSeigene Lüftersteuerung entsprechend angepasst von 30-45° tut sich nix hat der Lüfter 30% dann fährt der hoch ab ca. 50° mit dem Lüfter bis theoretisch 100%, was er aber noch nie getan hat weil nicht nötig.
Im Desktop daddeln und Browsen hat der normal keine 40° CPU Temp.

Aber bei dem Szenario hier muss ein Bug vorliegen weil die Steuerung ausfällt und nicht mehr tut was sie soll und AIDA dann diese Werte ausspuckt und nachdem Finger-Kühlertest muss es ja stimmen weil das ist soheiß das man als reaktion den Finger sofort wieder wegnimmt vorallem an den Heatpipeenden.

Hatte letztens noch RyzenMaster drauf und Aura beides ging nicht wirklich zu Deinstallieren daher hatte ich das dann manuell gelöscht und die neuesten Versionen Installiert, das ist die einzigste änderung die ich in letzter Zeit vorgenommen habe.
Nur beides lässt sich seitdem nicht mehr Starten und steigt sofort mit Fehlermeldung aus, aber wiegesagt das ganze passierte bisher nur bei Wot, zwischendurch spiele ich auch diverse andere Spiele und da läuft alles Wunderbar...

Kühlersitz selbst und Lüfter alles IO, es muss Software oder Bug sein?

Der Energiesparmodus ist manuell konfiguriert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fortatus

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.131
#5
Wenn der Kühler sitzt und der Lüfter läuft, kann es ja nurnoch ein Problem von zu großer Wärmeproduktion sein und keines der Wärmeabfuhr, logisch.

Dass RyzenMaster und Aura nicht funktionieren, deutet ja schon auf ein Softwareproblem hin. Dabei würde ich aber auch die Firmware des Mainboards als Software ansehen. Wenn das Mainboard die Spannung/den Takt nicht mehr richtig regelt, könnte es das Problem erklären.
Ich würde erstmal gucken, dass RyzenMaster und Aura wieder funktionieren und damit die Temperaturen und die Einstellungen kontrollieren. Und dann vllt. mal die Firmware vom Mainboard neu flashen und alles zurücksetzen.
 

Retro-3dfx-User

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
350
#6
Deinstallation von RyzenMaster und Aura wieder nicht möglich endet in Fehlermeldung... irgendwas verursachte quasi CPU Auslastung obwohl laut Taskmanager nichts auslastete und der wurde Megaheiß und Lüftersteuerung Spinnte siehe Bild.

Gerade habe ich es umgedreht, schaue Vid im Browser YT, CPU laste keine 1-5% Temps ganz unten 30° laut Aida aber der CPU Lüfter fährt voll hoch mit grob 2200 U/pm obwohl garnichts ist, Fingertest wie im Kühlschrank.

Ich vermute irgendwas hat es Softwaretechnisch zerschossen, werde wohl Win10 Neu aufspielen anderem Lösungsweg sehe ich da nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
4.841
#7
Sind die 90°c Kühlertemperatur "gefühlt" oder gemessen? Denn ab 45-50°C fühlt der Mensch nur noch "heiß" und verbrennt sich bei Kontakt. Egal ob 50, 60, 70 oder 120°C
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
18.869
#8
Ich vermute irgendwas hat es Softwaretechnisch zerschossen, werde wohl Win10 Neu aufspielen anderem Lösungsweg sehe ich da nicht.
Das ist sicherlich nicht die schlechteste Idee. Sowas wie du oben beschrieben hast, ist auch eine Sache die man unter keinen Umständen machen darf. Du kannst nicht einfach mal so die Programmdaten von Software löschen, welche tief ins System eingreift. Die Registryeinträge und alles was sonst noch auf dem System verändert wird, bleibt ja weiterhin da. Dass es dann zu Problemen kommt ist nicht wirklich verwunderlich
 
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
806
#9
Hi

Bist du sicher, dass dein lüfter dreht? Bzw. ist es möglich das du Testweise einen zweiten Lüfter befestigst?

Mein Ryzen 7 1700X (jedoch ohne OC bzw. noch auf Standard Einstellungen) wird unter vollast (mit einer Corsair H110i) nicht über 40°C.. Also ich denke es hat was mit deinem Luftstrom zu tun bzw. die heisse luft wird nicht vom Kühler abtransportiert.

Aber installiere mal das neueste BIOS --> ich habe bei meinem Asus Crosshair VI Hero festgestellt, dass die CPU schneller läuft und nochmals etwas weniger warm wird wegen dem ASEG (meine ich heisst es) Code-Update.
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.197
#10
Auf dem ersten Screenshot lese ich -40 (in Worten MINUS). Was sagt den das Bios? Wen das denkt, die ist so kalt, wird der Lüfter nie hochdrehen.
Wenn das Bios statt dessen die 90 Grad anzeigt, liegt es an einer Software.
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
18.869
#11
Aber installiere mal das neueste BIOS --> ich habe bei meinem Asus Crosshair VI Hero festgestellt, dass die CPU schneller läuft und nochmals etwas weniger warm wird wegen dem ASEG (meine ich heisst es) Code-Update.
AGESA heißt das Microcode-Update. Aktuell in der Version 1.0.0.7 werden die APUs unterstützt. Die vorherige Version 1.0.0.6 hat die RAM-Kompatibilität erhöht.
 
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
806
#12
Stimmt AGESA :) Danke für die Korrektur!
Aber kann doch auch etwas bringen.. Auf jedenfall würde ich das BIOS aktualisieren (wenn vorhanden über das Interne Tool) sprich die Datei auf einen USB Stick und dann über den Port direkt flashen - ist bei ASUS ja eigentlich fast Standard.. aber auch hier ist mir der Namen entfallen..
Für so eine Problematik würde ich das Bios-Interne Flash-Tool nicht nutzen auch kein OS Flash-Tool
 

Retro-3dfx-User

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
350
#13
Ja der Lüfter dreht auf minimum ca. 600 U/Pm bei dem fehlerhaften "Szenario" und ja er dreht aber das Lüfterprofil ansich, im BIOS springt nicht an oder wird im Win überschrieben durch einen BUG!
Ich habe keine Thermogerät um das nun per Laser oder so zu prüfen, aber es war heiß wie eine rollige Katze.

Zumindest als es wie auf dem Bild wieder der fall war bin ich auf dem Desktop gegangen die Last war unter 5% dennoch machte die CPU weiter Hitze obwohl nichts lastete, ergo ging auf dem Desktop nicht runter und zwar ordentlich der Rechner war aufgeheizt und der Kühler wie bereits erwähnt nicht anzufassen wie ein Kochtopf beim öffnen der Seitenwand.

Das allerneueste Bios bringt mir nichts weil das nur Microcodes für die APU's hinzufügt also kann ich das 1701 auch lassen.

Bezüglich des Sensors und der Minusgrade vermute ich das der Sensor schlicht bei den Temperaturen ausgestiegen ist, aber nicht Defekt.

Ich weiß auch das man Software einfach nicht löschen darf, hier die erklärung meines ursprünglichen Vorgehens:

-Hatte noch die erste RyzenMaster und Aura Version drauf vom April/März seitdem lief das System einwandfrei bin "Early Adopter" bei AM4, nur Master funktionierte nicht daher musste ich alles im Bios machen und einstellen.
-Dachte mir, na dann wird es mal Zeit das Upzudaten um zu schauen ob es nun geht, neueste Versionen gesaugt, Installieren wollen... dann kam bei beiden das ich jeweils die alten Versionen Manuell deinstallieren solle.
-Gesagt, getan beim deinstall je Fehlermeldung bla irgendwas kann nicht gelöscht werden.
-Also ok hatte teil-deinstalliert beide Progs gingen so oder so nichtmehr zu Starten mit Fehlermeldung, daher entschied ich mich zum Manuellen löschen der Fragmente inklusive diverser DLL's auch im abgesicherten Modus, ich bin ja nun auch kein Dau oder vom Mond.
-Dann war soweit alles durch, habe je die neue RyzenMaster und Aura Version Installiert, das System neu gestartet, dann wollte ich die Software nutzen die je mit komischen fehlermeldungen und Zahlencodes eben nicht startete + Browsermeldung zum weiterleiten an den Support.
-Das ganze nochmal gemacht und seitdem geht der ganze Spaß eben nichtmehr, hab mir erst nichts dabei gedacht aber beim mehrere h WoT Spielen ist mir das halt iwi aufgefallen...

Fazit, habe den Thread gestartet und bin eben wie zuletzt geschrieben zum entschluss gekommen Windows Neu aufzusetzen um den Spaß zu umgehen da mir sonst keine weitere Lösung einfällt!:(

Wo kann ich mir absolut neueste Windows10 64b Pro ISO laden mit aktuell alles drin von quasi heute, welches Build wäre das?
Da ich das bis zum Wochenende noch machen will, geht ja FIX.
Und bevor wieder einer was sagt, ja ich habe gekaufte Legale Win10 64b Pro aber eben noch mit der UR-DVD!

Viele liebe und dankende Grüße.:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top