[Sammelthread] Kryptowährungen - Fragen zu Strategien, Wallets, Kauf/Verkauf...

Thomson1981

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.231
Hallo alle zusammen.

Wie es interessierte Cryptoanleger sicherlich schon mitbekommen haben, steht am 15.11.2018 eine Hard Fork der beliebten Cryptowährung Bitcoin Cash "BCH" an, wodurch es höchstwahrscheinlich zur Geburt von gleich zwei Schwesterwährungen Bitcoin Cash SV und Bitcoin Cash ABC kommen wird.

Das bedeutet doch für alle Halter von Bitcoin Cash BCH, dass diese ihre Bitcoin Cash BCH unangetastet behalten werden nach dem 15.11.2018, aber zusätzlich auch genau die selbe Menge an Währung kostenlos in Bitcoin Cash SV und Bitcoin Cash ABC bekommen werden, wieviel sie derzeit in Bitcoin Cash BCH halten.

Nur wie bekommt man denn nun genau die selbe Menge der neuen Währungen Bitcoin Cash SV und Bitcoin Cash ABC, welche man derzeit in Bitcoin BCH hält ?

Ich habe gestern vorsichtshalber alle meine Cryptos, welche ich besitze von Coinbase runtergenommen und auf meine Hardware Wallet Ledger Nano S überwiesen, wo diese nun sicher angekommen sind.
Muß ich nun nach erscheinen der neuen Cryptowährungen Bitcoin Cash SV und Bitcoin Cash ABC einfach nur die entsprechenden Apps für Bitcoin Cash SV und Bitcoin Cash ABC auf der Hardware Wallet installieren (sobald diese erschienen sind), für diese einen Account aktivieren und habe dann sofort alle Bitcoin Cash BCH dupliziert in die neuen Währungen, oder ist es doch komplizierter ?

Was wenn sich Ledger mit der Unterstützung von Bitcoin Cash SV und Bitcoin Cash ABC sehr viel Zeit lässt für eine passende App oder diese gar nicht unterstützen will ?


Wie komme ich dann seriös und sicher an die selbe Menge Bitcoin Cash SV und Bitcoin Cash ABC heran, welche ich derzeit in Bitcoin Cash BCH halte ?

Auch kann Niemand genau sagen, wieviel am Ende der Hard Fork alle drei Währungen dann noch wert sein werden.
Das eigene Vermögen kann sich im besten Fall verdreifachen, wenn alle drei Währungen den selben Wert haben werden oder sogar steigen, oder einige der drei Währungen setzen sich nicht durch und werden wertlos.

Ich brauche also möglichst schnell eine passende Lösung, um so schnell wie möglich nach der Hard Fork am besten alle drei Cryptowähungen Bitcoin Cash BCH,Bitcoin Cash SV und Bitcoin Cash ABC verkaufen zu können, da ich derzeit in der Gewinnzone bin bei Bitcoin Cash BCH und ich eher denke, dass dieser bald fallen wird nach der Hard Fork.
 

Informer

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
722
@Thomson1981

Eine Fork gibt es bei BCH mehrmals im Jahr um Updates einzuspielen, das passiert in der Regel im Hintergrund. Doch dieses Mal gibt es wohl Streit unter den BCH-Entwicklern, Hashproduzenten und den beteiligten Milliardären. Deshalb wird BCH morgen zu BCH SV und BCH ABC und je nachdem wie die Machtspielchen verlaufen geht davon vermutlich eine Chain relativ zeitnah unter. Also ich verstehe nicht warum der Kurs hoch ging und noch steigen soll, denn eigentlich ist das eine kleine Katastrophe für BCH, zumindest langfristig.

Soweit ich weiss unterstützt Coinbase zwar auch die Fork, aber du hast keinen Fehler gemacht die Coins auf den Ledger zu schieben, ist im Zweifelsfall immer der sicherste Weg.
 

Thomson1981

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.231
Und wie geht es jetzt weiter, was muß ich tun um meine Bitcoin Cash BCH in Bitcoin Cash SV und/oder Bitcoin Cash ABC zu duplizieren ?

Passiert das automatisch, sobald ich die Bitcoin BCH wieder auf eine Cryptobörse meiner Wahl wie Coinbase, Binance oder Kraken überweise ?

Hab auch im Internet gelesen das die sogenante Atomic Wallet auf jeden Fall alle drei unterstützt mit Bitcoin Cash BCH, Bitcoin Cash SV und Bitcoin Cash ABC und diese soll auch ziemlich gut und sicher sein.

Ich hoffe man bekommt auch noch nach den 15.11.2018 kostenlos seine Bitcoin BCH in der selben Menge in Bitcoin Cash SV und Bitcoin Cash ABC dupliziert.

Wenn man schon durch die Hard Fork einfach so die neuen Coins kostenlos geschenkt bekommt in der selben Menge, wie man diese in Bitcoin BCH besitzt, welche sogar bereits auf 2 Börsen zu guten Kursen gehandelt werden, wäre es ärgerlich so eine Gelegenheit zu verpassen.

Das war eigentlich auch der Grund warum ich meine Bitcoin BCH noch nicht verkauft habe, weil ich die neuen Coins in der selben Menge gratis abstauben wollte nach der Hard Fork :D
 

Thomson1981

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.231
Ok, Frage beantwortet nachdem sich die ersten bekannten Seiten nun endlich dem Thema zugewant haben.

Hat man eine Anzahl Bitcoin Cash BCH vor dem 15.11.2018 17.00 Uhr deutscher Zeit in seinem Besitz gehalten, werden diese 1:1 automatisch in Bitcoin Cash SV und Bitcoin Cash ABC dupliziert, wenn man die Coins auf einer Börse gelagert hatte, welche alle drei (BCH, BCHSV, BCHABC) unterstützt.

Hat man die Coins auf einer Hardwarewallet so wie ich auf dem Ledger, muß man nur solange warten, bis Ledger die entsprechenden App's Bitcoin Cash SV und Bitcoin Cash ABC anbietet.
Installiert man dann die App's und eröffnet das passende Konto, werden die Bitcoin Cash SV und Bitcoin Cash ABC sofort dupliziert in der selben Menge, wie diese auch in Bitcoin BCH auf der Ledger Hardwarewallet vorliegen.

Dies kann aber noch mehrere Wochen dauern.

Hoffendlich sind die neuen Bitcoin SV und Bitcoin ABC bis dahin noch was wert.
Die Kurse fallen derzeit so stark für alle drei, dass es fast wirtschaftlicher gewesen wäre seine Bitcoin Cash BCH noch vor der Hard Fork zum höchsten Kurs von 554,00 Euro zu verkaufen, anstatt nun zwar seine Bitcoin BCH durch die beiden neuen Varianten verdreifacht zu haben, diese aber massiv an Wert verlieren.

Auch darf man im Moment noch keine Bitcoin Cash BCH kaufen, verkaufen oder bewegen, solange die Auswirkungen der Hard Fork noch das Netzwerk der drei Bitcoin Cash Varianten beeinflussen, weil sonst durch einen Fehler Coins bei den anderen Varianten verloren gehen können.

Hier der Bericht von Coinbase dazu als Quellenangabe verlinkt:

https://blog.coinbase.com/what-to-expect-during-the-bitcoin-cash-hard-fork-f15fd03687db
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
53.063
Alle Veräußerungsgewinne auf Coins sind nach einem Jahr Haltedauer steuerfrei, egal wo man sie aufbewahrt. Man darf nur noch zwischen den Coins wechseln, da die Spekulationsfrist bei jedem Kauf von vorne beginnt. Außerdem erhöht sich die Frist auf 10 Jahre, wenn man mit dem Coins Einkommen wie z.B. Zinsen durch Verleihen erwirtschaftet und die Seite verspricht ja "+Guaranteed income" (wie glaubhaft dies auch immer ist und wie auch immer dieser entsteht), von daher solltest Du hier prüfen lassen welche Spekulationsfirst in diesem Fall gültig ist und nicht vergessen das auch die Einkommen wie z.B. Zinsen steuerpflichtig sind und Mining generell als gewerbliches Tätigkeit betrachtet wird.
 

Alienate.Me

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.686
@legolaz

Deren website sieht wenig vertrauenserweckend aus, deren annual ROI von 796% weckt noch weniger vertrauen und das team ist die krönung des ganzen. was deren nutzen, sprich deren produkt, sein soll können sie auch nicht vermitteln. Das ganze schreit danach sein geld fern davon zu halten, deshalb meine ernst gemeinte frage:

Was hat dich dazu bewegt geld in telos zu stecken?
 

legolaz

Ensign
Dabei seit
März 2018
Beiträge
250
ich bin darauf gekommen, weil ich seit einem jahr kunde bin, als es noch keine Telos gab. aktuell baut sich der coin langsam immer weiter auf. im dez.-jan. sollen zwei kickstarter kampagnen kommen. es geht darum die cryptowährung auch wirklich benutzbar zu machen. das ist keine währung die nur aus idee+photoshop+angeblicher teamvorstellung besteht. in den kommenden wochen kann man sich mit den telos coins DASH oder Zcash mining kaufen. es geht also in richtung benutzbarkeit
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
53.063
Wieso klingt das für mich nach einen Schneeballsystem?
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
53.063
Die Kryptos sind reine Spekulationsobjekte, aber bei denen wird nicht vom den Herausgebern dafür geworben das die Käufer andere Käufer anwerben sollen, was eben das typische für so ein Schneeballsystem ist und da wo du Kunde bist gemacht wird: "Wenn Sie von einem Freund eine Empfehlung erhalten haben, geben Sie bitte seine Emailadresse (die er hier verwendet hat) im Feld "Empfehlung" ein, bevor Sie die Zahlung bestätigen. Als Dank erhalten Sie und Ihr Freund einen Prozentpunkt zusätzlich"

Es geht doch um "Cloud-Mining 2.0", man bezahlt für die Bereitstellung der Hardware (Rechenleistung) und Software:
"Sie erhalten eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer für die Bereitstellung von Rechenleistung und der Softwaremiete. Es handelt sich also nicht um eine Finanzdienstleistung und nicht um Zinserträge."
Der Ertrag ergibt sich beim (Cloud-)Mining aus dem Wert der geschüften Coins, wieso fällt der ein Prozentpunkt höher aus wenn jemand geworben wird?
 

legolaz

Ensign
Dabei seit
März 2018
Beiträge
250
Nur weil ich hier in einem crypto-thread schreibe in welche coins ich investiert bin und einen grund liefere warum ich dem coin vertraue, heißt das nicht, dass ich jetzt geld bekomme.
und ich bleibe dabei, der coin wird sich gut entwickeln, da ein guter dev dahinter steckt. er wird sich aber nicht schnell entwickeln, weil er sehr unbekannt ist.

zum punkt kundenwerbung: das ist nur werbung am unteren teil der website. ich habe noch einen altvertrag mit ca. 9% (ohne kundenwerbung), das reicht mir :daumen:
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
53.063
der coin wird sich gut entwickeln, da ein guter dev dahinter steckt.
Das ist ja nun das Argument schlechthin, wie konnte sich dann nur der Bitcoin so entwickeln wie er sich entwickelt hat, ohne dass auch nur jemand weiß wer wirklich dessen Entwickler war? Echt lustig zu sehen welche Argumente sich manche Leute aus der Nase ziehen um zu rechtfertigen warum der Coin auf den man setzt nun unbedingt der Besten aus den rund 2000 Coins und Tokens sein muss.
 

legolaz

Ensign
Dabei seit
März 2018
Beiträge
250
ich habe das gefühl, dass du eine pessimistische und misstrauische person bist. da kann ich 100 argumente bringen und keines wird gut genug sein.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
53.063
Weil ich auf die anderen 99 Argumente noch warte und das eine Argument auch nur irgendwie belastbaren Inhalt hat. Überlegen doch mal für dich selbst wie viel das Argument mikt dem guten dev der dahinter steckt wert sein kann, wenn der Entwickler der hinter dem nach Marktkapitalisierung immer noch größte Coin, dem Bitcoin, gesteckt hat, bis heute nicht bekannt ist. Da müsstest du dir doch selbst eingestehen das dies nun wirklich kein Kriterium für die zukünftige Wertentwicklung des Coins sein kann und solltest wirklich überlegen ob dein Vertrauen darin so gerechtfertigt ist.
 

AlcAida

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
293
Hallo,

Mal eine Frage für gab es den Miningpool deeppool oder so ähnlich kann darüber aber nichts mehr in google finden gibt es den nicht mehr?
Meine er hatte eine .net Adresse hatte da damals gemined wollte nach sehen ob da noch Balance drauf ist.
Komme aber nicht mehr auf die Adresse der name fing mit D an das weiß ich noch und es war einer der ersten Pools der früher sehr populr war.
 

Maxon

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.718
Pool für welchen Coin denn? Ein paar mehr Infos wären schon nicht schlecht.
 

Thomson1981

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.231
Litecoin wird gerade nahezu episch gepumpt und mit fast 10% Wachstum täglich fast auf den Mond geschossen aufgrund des im August anstehenden Halvening Events, wo die Ausschüttung der Coins beim Mining reduziert wird und dadurch der Wert der Währung steigt.

Ich frage mich langsam echt wie lange das noch so weitergeht und ab wann der beste Zeitpunkt zum verkaufen gekommen ist, bevor das Risiko enorm wird das es wieder bergab geht ?

Was denkt ihr ? Wer hat schon verkauft und wer denkt das da noch mehr drin ist in den nächsten Wochen ?

Immerhin flaut das Wachstum nun schon etwas ab und es ist sogar eine Woche fast gar nichts passiert,bevor es heute wieder weiter aufwärts ging.
Jedoch fielen fast alle Top Coins die Woche schon etwas ab und nur Litecoin steigt immer noch weiter, was schon das erste Anzeihen eines künstlich hervorgerufenen Pumps weniger Käufer mit viel Kapital und mit manipulativen Anzeihen sein könnte, bevor diese wenigen Käufer radikal schnell wieder relativ viele Litecoins wieder verkaufen könnten und damit den Kurs runterziehen könnten.

Andererseits ist genau das selbe mit Bitcoin SV (BSV) vor 2 Wochen passiert mit einem 200% Wachstum von 50,00 Euro auf über 200,00 Euro und der Coin ist nur um 37 Euro gefallen seitdem, hat also den Großteil der Gewinne bis jetzt behalten.
Ich hab jedoch damals mit 108,00 Euro pro BSV deutlich zu früh verkauft, weil ich annahm da kommt nicht noch mehr nach dem 1. starken Pump von 50,00 auf 100,00 Euro an nur einem Tag.

Schwierige Entscheidung, aber irgendetwas sagt mir ich sollte bei so 130,00 Euro pro Litecoin oder sogar sofort verkaufen, weil es nochmal runtergehen könnte,bevor dann Litecoin kurz vor dem Halvening nochmal hochschießen wird.
 

Alienate.Me

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.686
Du solltest nicht die performance einer coin auf eine andere übertragen, das geht eigtl immer schief.

Bestimmt wird LTC wieder kleinere einbrüche haben, evtl sogar der gesamte markt wieder einen rücksetzer bekommen, bis august werede ich meine LTC einfach halten.

Du musst ja auch nicht alles verkaufen, 75 oder 50% als gewinnmitnahme verkaufen und den rest halten.
 

shaka_re

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
118
Falls jemanden meine Theorie interessieren sollte:

Ich glaube kaum dass es ein Geheimnis ist, aber ich vermute, dass wirklich sehr sehr viele Altcoins einen langsamen Tod sterben werden.
Bitmex & Co hat das zum größten Teil mit deren Margin-Trades zu verantworten.

Die Sache ist, dass man mit Altcoins einfach ein mehrfaches Risiko eingeht, da man immer gegen zwei Währungen gleichzeitig wettet.
Einmal gegen den USD, und einmal gegen den BTC . Man könnte als dritten Faktor auch die "Laune" des BTC´s nehmen.

Nicht falsch verstehen, es wird mit Sicherheit noch einiges an Altcoins geben, aber das interessante Volumen wird sich nur bei wenigen abspielen.

Warum sollte ich als Trader zb. auf irgendeinen Shitcoin wetten, wenn ich beim BTC/ETH direkt in USD bis auf x100 (bei hohen Margin natürlich Hirnamputiert) Margin gehen kann?
Es ist kein Zufall dass Altcoins seit längerem abkacken.
Die Alcoin Bubble ist 2018 geplatzt, Zeit für eine andere...


Ich persönlich lasse die Finger von fast allen Shitcoins.

@Alienate.Me
Ich möchte deine Entscheidung bezüglich LTC wirklich nicht kritisieren, aber hast du mal darüber nachgedacht was LTC sein soll? Nur weil Tom Lee gemeint hat, dass LTC das Silber zum BTC ist, heisst dass doch lange nicht das dem so ist. Mir offenbart sich der Sinn von LTC nicht so recht. Warum sollte er neben BTC auf Dauer bestehen?
Als Spekulationsobjekt durchaus interessant für schöne kurze swings, aber mehr auch nicht.

Man muss sich halt immer im klaren sein, dass man beim Kauf eines Altcoins IMMER gegen den USD und den BTC wettet. Auf Dauer geht sowas in der Regel schief - Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel.

@Thomson1981
Was denkst du denn weshalb BSV einen run hingelegt hat? Aus eigener Kraft, oder weil der King aus der Asche gestiegen ist? Die Spekulation nachdem BTC gestiegen ist hat ihn hochkatapultiert.
Aber so wie er gestiegen ist, kann es auch schnell wieder abkacken. Warte nur auf den nächsten Pullback von BTC und du wirst sehen wie schnell er im USD sowie Satoshi-Wert verlieren wird.

Um die Sache zu beenden... Wenn man schon so irre ist und in Krypto investiert, dann schützt euch doch soweit es geht und lasst den Großteil (sprich 80-90%) im BTC.
 
Top