Leserartikel [Sammelthread] LGA775-OC/UV-Club (Core 2 Duo/Quad, Pentium 4/D, Celeron, LGA771 Xeon)

Taron

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.409

GokuSS4

Commodore
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
4.552
ich hab einen E5800 auf einem 775i65G R3.0. leider bietet das BIOS keinerlei Optionen für Änderungen der Spannung. Kann man das BIOS irgendwie "tunen"?
 

Anhänge

  • PXL_20200927_053913377.jpg
    PXL_20200927_053913377.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 65

Taron

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.409
Nein, nicht auf einfachem Wege, sondern wohl nur durch BIOS Mod. Angeblich soll es Tastenkombinationen für das "Freischalten zusätzlicher Features" geben (Shift+F1 oder so für Award?), funktioniert hat das bei mir aber nie, sowohl bei OEM- als auch bei beschnittenen Retail-Boards.
Insofern, bräuchte es ein inoffizielles Mod-BIOS, wo diese Optionen freigeschaltet sind und ggf. Microcode geupdatet wurde. Eventuell mal googlen.
Ansonsten soll angeblich eine Hardware-Mod helfen. (Link)
 

doesntmatter

Commodore
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
4.834
Erinnert mich ... an alte Systeme, damals im Netzteil-Test (Cougar CM 1000) hatte ich parallel mehrere Chipsätze (G31, G33, P43, P35, 750i) wie CPUs (E4300, 2x Q6600, 2x Q6700) unter diversen OS (Linux, XP, Vista, Win7) versammelt, lustig wär´s schon die eine oder andere CPU wieder rechnen zu lassen, aber erstens die fehlende Zeit, zweitens die fehlenden Lizenzen für´s moderne Windows. Na schau mer mal, wie lange die Winter-Corona-Nächte werden, vielleicht suche ich doch mal was zusammen. :)

Grüße an alle Retro/OC/UV crazy people! :daumen:
 

lejared

Ensign
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
163
Ich hab hier einen E8600 @4,22 GHz im Alltagseinsatz (Wolfdale 6M, E0, MSI P35 Mainboard, 8 GB RAM, OC 10x422 MHz FSB, RAM-FSB-Ratio 1:1).
Wenn ich mal Zeit hätte müsste ich das Windows 7 mal auf Windows 10 Updaten, dann könnte ich beim Cinebench R23 mitmachen.

Bisher tut die Kiste jedenfalls noch einwandfrei und reicht sogar immer noch für gelegentliches Spielen. Letztens hatte ich "SOMA" gespielt. Da war eher die GTX 750ti der limitierende Faktor.
 

malmöö

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
12
Coole Sache! :daumen:

Mein Urlaub ruft ab dem 21.12. auch, dann gehts richtig los. :D

Was für Boards nutzt du?
Ich hab hier ein Bad Axe 2, ein P5QWS und ein X38-DS4. Wobei ich versuche möglichst viel auf dem Asus Board zu machen -> da kannst schön mit SetFSB in Windows arbeiten und die aufsteckbare Debug LED hilft auf ungemein.

Das Bad Axe 2 dürfte aber für die "ganz alten" CPU´s am besten sein. Und ich find das Board einfach geil :daumen:

Ich hab´ mal eine kleine "sneak preview" angehangen vom "aktuellen" System..
P5QWS mit nem Xeon E5450, 8Gb Kingston RAM (wird bald gegen OCZ Reaper getauscht) und einem netten Crossfire Verbund aus 2 HIS HD3870 :daumen: das war vor vielen Jahren mein persönliches Traumsystem..

Damals "musste" man sich mit nem C2D E6300 und einer einzelnen HD3870 begnügen. :D

Vollkommen richtig :D da warten auch noch ein paar Schätze darauf aufgebaut und etwas gekitzelt zu werden.. Ich ärgere mich so, vor ein paar Jahren ein Abit NF7-S verkauft zu haben.. Die werden ja mittlerweile in Gold gehandelt.
 

Anhänge

  • MVIMG_20201203_223032 (Benutzerdefiniert).jpg
    MVIMG_20201203_223032 (Benutzerdefiniert).jpg
    262,9 KB · Aufrufe: 63

Taron

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.409
Da war eher die GTX 750ti der limitierende Faktor.
Ja, sofern keine damalige Highend- bzw. heutige Midrange Graka genutzt wird, limitiert die CPU meist nicht, vor allem bei sehr hohem Takt.
Wobei ich mich frage, woher ihr diese geilen Samples habt, ich komme bei meinen E8400 CPUs gerade mal auf 4 GHz, wenn überhaupt. :(

Ich hab´ mal eine kleine "sneak preview" angehangen vom "aktuellen" System..
Selbst für heutige Verhältnisse kein komplett unbrauchbares System. Für alltägliche Aufgaben mehr als ausreichend, selbst Spiele sollten auf Mittel mit aktuellerer Graka drin sein.
Eigentlich beeindruckend für eine zwölf Jahre alte Plattform, auch wenn die damalige Hardware teuer und exklusiv war.

Ich ärgere mich so, vor ein paar Jahren ein Abit NF7-S verkauft zu haben.
Und ich sitze hier und habe nicht mal ein gutes Sockel A-Board, nur so ein einfaches Biostar-irgendwas aus meinem ersten PC (Sempron 2600+, 1,5 GB DDR, 40 GB HDD, Radeon 9250 128 MB)... :D
 

malmöö

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
12
Wobei ich mich frage, woher ihr diese geilen Samples habt, ich komme bei meinen E8400 CPUs gerade mal auf 4 GHz, wenn überhaupt. :(
Hab´ hier sogar noch ein Engineering Sample von nem Q6600 :D
und der Xeon hier macht auch gut über 4Ghz mit Stock Vcore - und ist damit echt noch "flott", also der Betrieb ist angenehm schnell und ehrlich gesagt kaum langsamer, als ein 5Ghz FX 8370...

Wenn man glücklicher Besitzer eines X48 Boards mit DDR3 Ram ist, kann ja sogar ohne weiteres mit 16Gb Ram arbeiten und hat echt noch ein "gutes" System.

Klar, mein Ryzen 3700X ist in allen belangen schneller, aber oftmals braucht´s das gar nicht - wenn man ganz ehrlich zu sich ist...

Selbst für heutige Verhältnisse kein komplett unbrauchbares System. Für alltägliche Aufgaben mehr als ausreichend, selbst Spiele sollten auf Mittel mit aktuellerer Graka drin sein.
Eigentlich beeindruckend für eine zwölf Jahre alte Plattform, auch wenn die damalige Hardware teuer und exklusiv war.
Das System ist so die Testplattform für alles mit PCI-E Grafikkarten bis ~ 2014 :D es läuft einfach alles drauf (solange UEFI nicht zwingend vorausgesetzt wird) und ist einfach schön anzuschauen.
Bisher am besten harmoniert hat eine GTX260-216. Aber hier will noch viel getestet werden... Und als "guter Deutscher" sollte ich das alles mal in eine Excel Tabelle bringen :lol::D

Und ich sitze hier und habe nicht mal ein gutes Sockel A-Board, nur so ein einfaches Biostar-irgendwas aus meinem ersten PC (Sempron 2600+, 1,5 GB DDR, 40 GB HDD, Radeon 9250 128 MB)... :D
Und selbst das macht Spaß! Hatte damals für Benchmarks immer versucht möglichst viel von Windows XP zu entfernen, damit auch möglichst wenig Arbeitsspeicher belegt ist.. Ich meine so 140Mb Ram waren damals ein ganz guter Wert - dann kam man auch mit 512Mb in Benchmarks ganz gut zurecht. :D

Puh.. es schießen grad echt Erinnerungen in den Kopf!
 

Joker (AC)

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
499
Ein bisschen 775/771 Zeugs hab ich auch noch. Zwei X5470, Q9650, zwei QX6800....für die AGP Bretter E4700.
MoBos hab ich: GA-EP45-UD3P, EP45 Extreme und ein Extreme T (DDR3) und noch das EP45-DS5 und zwei oder drei 775i65G (rev 2.0 und 3.0) und ein Asrock Conroe865PE .
Das sind DDR1 AGP Boards, die eben auch C2D und C2Q können. Darum auch die E4700. Mit Multi 13 kann man schon was tun. Mit WaKü kam ich mit den QX 3900Mhz (für HD3850AGP)

Paar Speicher-Schätzchen hätte ich dann auch noch. Sowas wie 4X2 Trident PC9600, 4X2PC 8500 Dominator, und 4X4 GB sehr seltene OCZ 6400er (keine reg)

Bis vor 5 Monaten war das DS5 mit einem Xeon X5470 und den 4X4 OCZ im Einsatz.
Ich meine bei 1.18Volt/4000Mhz 1:1 cl 5-5-5
4500 sind mit Lukü bei den X5470 drin.
Letztes Jahr hatte ich damit noch das alte FarCry durchgezockt. Mit 780ti noch bis FC4 als 2. Rechner für Coop.
 

matraj63

Captain
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
3.504
Das war definitiv eine geile Plattform. Ich hatte u.a. einen ausrangierten HP Compaq dc7800 SFF mit einem Q6600 nachgerüstet als ersten "Gaming-PC" für meinen Sohn. OC ging natürlich nicht per BIOS bei der Office Kiste. Aber mit dem BSEL Mod konnte man den FSB von 1066 auf 1333MHz anheben. Hat dann immerhin 3GHz ergeben. Als Grafikkarte für SFF hatte ich dort die Saphire Radeon HD7750 verbaut.

In einem anderen Rechner werkelte ein e4400 mit OC auf ebenfalls 3GHz.

Ein Q8200 steckt immer noch in einem HP Compaq dc7900 SFF im HTPC...wird allerdings nur noch sehr sporadisch genutzt (Amazon FireTV Stick sei Dank).

Einige 775 CPUs müssten noch irgendwo in Schubladen vor sich hin darben.
 

Taron

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.409
Wenn man glücklicher Besitzer eines X48 Boards mit DDR3 Ram ist, kann ja sogar ohne weiteres mit 16Gb Ram arbeiten und hat echt noch ein "gutes" System.
Gibt es denn abgesehen vom DDR3 RAM und über 8 GB überhaupt einen echten Mehrwert zum P45? Sonst scheinen die Chipsets sehr ähnlich zu sein, und der CPU-Support ist mehr oder weniger der selbe.

Hatte damals für Benchmarks immer versucht möglichst viel von Windows XP zu entfernen,
XP hatte ich damals einfach nicht gemocht (keine Ahnung mehr warum, wahrscheinlich wegen den anfänglichen Bugs, dem Design und weil es halt Microsoft war), und daher habe ich mich damit auch zugegebenermaßen nicht groß mit beschäftigt.
Als ich dann einen Laptop mit Vista bekam, hab ich mich seltsamerweise gar drüber gefreut, obwohl alle Leute Vista als furchtbar bezeichnen. :D

Windows 8 oder 10 auf AMD Athlon, das wäre mal was. Müsste ab Venice (auch So. 754) laufen, da SSE3 verfügbar. XD Bit müsste halt wieder gepatcht werden, aber das kenne ich ja vom Pentium 4 auch schon.

Suchst du noch LGA775 Hardware, also CPUs und/oder Mainboards?
Ja, durchaus.
Muss halt finanzierbar sein, dieses Hobby ist irgendwie teurer als gedacht :O :D
 

malmöö

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
12
Gibt es denn abgesehen vom DDR3 RAM und über 8 GB überhaupt einen echten Mehrwert zum P45? Sonst scheinen die Chipsets sehr ähnlich zu sein, und der CPU-Support ist mehr oder weniger der selbe.

Meines Wissens nach, ist es rein der Speichersupport - wobei die 16Gb wohl mal gehen sollen und dann mal wieder nicht. Also eher kann/muss aber nicht.

Drum sah ich damals auch keinen Grund von einem P35 Board zu wechseln (hatte damals ein P35-DS4, das dann aber an einem Kaltstartproblem litt..)

Muss halt finanzierbar sein, dieses Hobby ist irgendwie teurer als gedacht :O :D
Vor Allem die Fülle an interessanten Teilen ist das Problem :D Jedesmal, wenn ich ein Board mit Nvidia Chipsatz sehe, juckt´s in den Fingern...
 

Joker (AC)

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
499
Gibt es denn abgesehen vom DDR3 RAM und über 8 GB überhaupt einen echten Mehrwert zum P45? Sonst scheinen die Chipsets sehr ähnlich zu sein, und der CPU-Support ist mehr oder weniger der selbe.
Nur Makulatur, wer hat der hat.
Ab FSB 500 1:1 (Ergo DDR2 1000MHz) gibt es so gut wie keinen Mehrwert. Und das muss man erstmal auf P45 auf Quad CPU hin bekommen. Und die DDR3 Boards waren Zicken und sind es immer noch.
Die Speicher Latenzen sind halt bei DDR2 besser. Am Ende von DDR3 gab es die Trident PC2-9600, die konnten das halt cl 5-5-5-15 mit wenig Spannung (1,8 Volt).

Alte Hardware 1.jpg

Alter Speicher.jpg

X5470 4600MHz.jpg

ConRoe865PE Neu.jpg

20190816_191016.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomaswww

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.051
Hallo @Taron bin gerade über die CB Startseite auf den Thread hier aufmerksman geworden. Finde deine Idee ganz cool.

Hab noch einen C2D E6850 hier, der von 2007 bis 2015 mir als HauptPC gedient hat. Dazu noch 2GB RAM, NT, Asus P5K Mainboard etc...
Kannst du davon was gebrauchen? Würde dir die Hardware zum Preis der Versandkosten zuschicken, falls Interesse besteht.

Gruß
 

lejared

Ensign
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
163
Ja, sofern keine damalige Highend- bzw. heutige Midrange Graka genutzt wird, limitiert die CPU meist nicht, vor allem bei sehr hohem Takt.
Naja, die GTX 750ti war ja schon ein "Upgrade" nach dem die alte 8800 GTS 512, die Ursprünglich in dem Rechner war, den Geist aufgegeben hatte.

Wobei ich mich frage, woher ihr diese geilen Samples habt, ich komme bei meinen E8400 CPUs gerade mal auf 4 GHz, wenn überhaupt. :(
Ich hatte urspünglich auch einen E8400 in dem Rechner. Der war noch vom C0 Stepping und ging sogar nur bis maximal 3,6 GHz.

Den E8600 habe ich mir vor ein paar Jahren für nur 15 Euro über Ebay aus China geholt (einfach aus Spaß). Die E8600 stammen alle aus dem wesentlich besseren E0 Stepping und waren als Top-Modell des Core2 Duo wahrscheinlich auch vorselektiert. Der ging dann sofort völlig problemlos auf 4,2 GHz. Wenn ich die CPU-Spannung noch weiter erhöhe, geht da bestimmt aber auch noch deutlich mehr. Ich will nur die alte Kiste (CPU, Mainboard, RAM) nicht so überfordern, dass sie kaputt gehen.

In ein oder zwei Jahren wird er dann wahrscheinlich gegen einen Ryzen 6000 oder 7000 mit DDR5 ersetzt werden.
 

Bänki0815

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
450
Ich würde mich ja auch mal wieder dran beteiligen, aber mir fehlt ein ordentliches Mainboard für den Sockel 775.
Mein Q9550 hatte damals vor 3 Jahren 3,4 GHZ gepackt.
 

Taron

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.409
Die E8600 stammen alle aus dem wesentlich besseren E0 Stepping und waren als Top-Modell des Core2 Duo wahrscheinlich auch vorselektiert.
Ok, dann sollte ich mir wohl mal einen E8600 organisieren, der sollte dann mit das schnellste werden, was ich in Sachen Dualcore so bekommen kann. :)

Zumindest scheint es den wirklich nur in Stepping E0 zu geben.

In ein oder zwei Jahren wird er dann wahrscheinlich gegen einen Ryzen 6000 oder 7000 mit DDR5 ersetzt werden.
Das wird dann wohl größte Upgrade aller Zeiten. :D Der Unterschied dürfte mehr als nur gewaltig sein. Habe gerade bei einem Kumpel B550 Board + 5950X verbaut. Das rennt so krass, da kann jeder Quadcore mehr als nur zehn Mal einpacken. :evillol:

Mein Q9550 hatte damals vor 3 Jahren 3,4 GHZ gepackt.
Ich denke, da wäre wohl noch mehr gegangen, vielleicht 3,5-3,6 GHz. +30 % Takt sind eigentlich immer möglich, auch ohne signifikante Spannungserhöhung. Es sei denn, man bekommt so richtig schlechte Samples wie bei einem User hier... :/
 
Top