[Sammelthread Rennspielequipment] Wheels, Pedale, Shifter, Cockpits, Settings und co.

Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
7.320
#1
Grundlage dieses Threads

Immer wieder häufen sich in unseren Spielforen (Assetto Corsa, Raceroom, Project Cars) Fragen rund um die richtige Racinghardware. Diese Information ist selbsverständlich richtig und wichtig und gehört zu jedem Rennspiel dazu, jedoch gleitet dies in einem spielspezifischen Forenbereich oftmals ins Offtopic ab. Der ontoppic Leser ist dann meist verägert, sich durch offtopic Berichte wühlen zu müssen.

Mit der Erstellung dieses Threads im zugehörigen Ein- und Ausgabegeräte Forenbereich, soll nun eine Basis für den Erfahrungsaustausch geschaffen werden. Ergänzen möchte ich diesen durch Infos über den Spielecontent in Verbindung mit der Nutzung von Virtual Reality Headsets.

Fanatec Podium Series: Direct Drive Wheelbase 1&2
Infos:
Ich habe den Livestream übersetzt und euch alle Infos zum bevorstehenden Fanatec Direct Drive Wheel-Release aufbereitet.
Videoreview

Fanatec CSL Elite P1 Wheel Review / Fanatec MCLaren GT3 Wheel Preview
Infos:
In einem gewohnt detaillierten Review möchte ich euch Fanatecs CSL Elite Steering Wheel P1 näherbringen. Ein kurzes Unboxing gefolgt von einem Tracktest, wird mit einem detaillierten Blick und Vergleichen zu anderen Fanatecs Wheel im Fokus stehen. Weiters möchte ich euch eine erste Preview- Analyse des bevorstehenden Fanatec CSL Elite Steering Wheel Mc Laren GT3 durchführen.
Videoreview

Project Cars 1 vs. Project Cars 2 vs. Assetto Corsa vs. Raceroom
Infos:
In einem ausführlichen Vergleichtest möchte ich euch vier Simracingspiele gegenüberstellen und euch bei eurer Kaufentscheidung unterstützen. Kriterien wie Forcfeedback, Grafik, Spielumfang, Sound und Performance sind Hauptbestandteile dieses detaillierten Testreviews.
Videoreview

Fanatec CSL Elite FEI-Parameter / Forcefeedback Lautstärke anpassen
Infos:
In diesem Review nehme ich Fanatecs neuesten Forcefeedback Parameter FEI unter die Lupe.

Welche Auswirkungen diese Parameteranpassung auf die Lautstärke eurer Fanatec CSL Elite / Racing Wheel Base Im Rennstreckeneinsatz hat und ein kurzes Firmwareflashtutorial könnt ihr in den nächsten Minuten nachvollziehen.

Produktlinks:
https://www.fanatec.com/forum/categories/blog
Videoreview

Fanatec ClubSport Shifter SQ + Handbrake V 1.5 Review
Infos:
Fanatecs Shifter samt Handbrake haben auf meinem Rennsportcockpit Platz genommen. In einem detaillierten Review möchte ich euch alle Infos vom Unboxing bis hin zum Tracktesteinsatz näherbringen.

Produktlinks:
https://www.fanatec.com/eu-de/shifters/clubsport-shifter-sq-eu.html
https://www.fanatec.com/eu-de/sim-racing-hardware/clubsport-handbremse-v1-5.html
Videoreview

Fanatec Wheel Base Roundup | CSL Elite vs. CSL Elite Racing PS4 vs. CSW V2
Infos:
Fanatecs brandneues CSL Elite Racing Wheel muss sich im Test gegen CSL Elite und CSW V2 beweisen. Alles rund um das PS4 kompatible Wheel samt Tracktest und diverse andere Features habe ich für euch aufbereitet.

Produktlinks:
https://www.fanatec.com/eu-de/racing-wheels/csl-elite-racing-wheel-ps4.html
https://www.fanatec.com/eu-de/wheel-bases/csl-elite-wheel-base-eu.html
https://www.fanatec.com/eu-de/wheel-bases/clubsport-wheel-base-v2-5.html
Videoreview
https://www.youtube.com/watch?v=iCmG3xIwKm0

PlayStation 4 - Fanatec CSL Elite Racing Wheel - Unboxing + First Laps
Infos:
Fanatec hat sich mit Sony geeinigt und das brandneue CSL Elite Racing Wheel veröffentlicht.

https://www.fanatec.com/eu-de/racing-wheels/csl-elite-racing-wheel-ps4.html

Brandaktuell habe ich euch ein kompaktes Unboxing aufbereitet, welches durch meine ersten Testkilometer ergänzt wird.

Weitere Reviews zum Thema Fanatec CSL Elite Racing Wheel + PlayStation 4 werden folgen. Gebt Bescheid was euch am Herzen liegt und nutzt hierfür die Kommentarfunktion.
Videoreview
https://www.youtube.com/watch?v=9lesiVKjjbg

Fanatec ClubSport Formula vs. BMW M3 vs. Porsche 918 vs. CSL P1 Rim
Infos:
In einem ausführlichen Fanatec Rimroundup möchte ich euch 4 gängige Fanatec Wheels näherbringen. Ich nehme die Wheels genauer unter die Lupe, vergleiche die Racetrackeigenschaften und spreche über Pros und Cons, die euch bei einer etwaigen Kaufentscheidung unterstützen sollen.
Videoreview
https://www.youtube.com/watch?v=Tl38A3Lp3Kw

Forcefeedback-Settings Assetto Corsa & Project Cars
Infos:
Nehmt euch etwas Zeit, um eure Forcefeedbacksettings ordnungsgemäß anzupassen. Weiters habe ich in meinem kurzen Tutorial den für Simracer so wichtigen Begriff des Clipping ausgeführt.
Videoreview
https://www.youtube.com/watch?v=ENXEE36U3TQ

Playseat Evolution M Alcantara vs. Fanatec RennSport Cockpit
Infos:
Fanatecs RennSport Cockpit und Playseat Evolution im Review. Alternativen zum Bürostuhlsimracing gesucht.

Produktlinks:

Playseat Evolution M Alcantara
http://www.playseat.com/shop/eu/de/playseats-alcantara-2.html

Fanatec RennSport Cockpit (V2!)
https://www.fanatec.com/eu-de/simulatoren/rennsport-cockpit-v2-eu.html
Videoreview
https://www.youtube.com/watch?v=9WfvcPO8rs0

Fanatec Club Sport Pedals V3 vs. Fanatec CSL Elite Pedals LC
Infos:
Ich habe die letzten Wochen einige Testrunden mit Fanatecs Simracing-Pedalen absolviert und möchte euch den Testvergleich der Club Sport V3 Pedale vs. CLS Elite Pedale nicht vorenthalten.

Ziel des Testreviews war es, ob sich der Aufpreis für Fanatecs CSP V3 Pedale lohnt bzw. welche Anpassungs- bzw. Erweiterungsmöglichkeiten der Pedale sich sinnvoll nutzen lassen.

Ich habe im Testvideo auch Vergleiche zu meinen damalig eingestzten Pedalen - Logitech DFGT, G27, T500, CSP V1 - angestellt und Unterschiede herausgearbeitet.

Schaut einfach rein und kommentiert gerne in meinem YouTube-Kanal oder auch hier ... ganz wie ihr möchtet.

Lg Ron.

P.S.

Ich habe mein Club Sport Formula bzw. Club Sport BMW Rim durch ein Club Sport Porsche 918 Rim ergänzt und werde die 3 Kandidaten in den nächsten Wochen gegentesten.

Weiters musste der Playseat weichen und seither bin ich mit einem Fanatec Rennsport Cockpit unterwegs. Bilder dazu könnt ihr auch im oben verlinkten Video einsehen.
Videoreview:
https://www.youtube.com/watch?v=L9JP4ahyPG4&t=58s

Fanatec CSL Elite Serie im Hands on Review
Textreview:
Videoreview:
https://www.youtube.com/watch?v=7-VWdgSRuDY

Fanatec CSL Elite vs. Fanatec CSW V2 Testvergleich
Textreview: Videoreview:
https://www.youtube.com/watch?v=YDYEpJw8SHo

Logitech Driving Force vs. Logitech G27 vs. Thrustmaster T500 RS
Textreview:
Hallo Community,

ich wurde von meiner 3D Vision Community gebeten, dieses Kurzreview auch hier reinzuposten.
Gerade Neueinsteiger wissen damit vielleicht etwas anzufangen bzw. haben hier die Möglichkeit Fragen zu stellen:

Vor paar Wochen habe ich erstmalig Sim-racing Luft geschnuppert und mich erstmal von Arcade-racing verabschiedet. Gefahren wurde Assetto Corsa und RaceRoom Experience auf meinem 3d Vision Surround Setup.




Das Gamepad wurde an den Nagel gehängt und bis dato habe ich 3 Wheels der unterschiedlichen Preiskategorie getestet. Gefahren wird ausschließlich in der Cockpitperspektive und jegliche Fahrhilfen werden abgeschaltet.


Testkandidat #1
Logitech Driving Force GT :

Ein gutes Einsteigerwheel wie ich meine. Das Feedback führt einen gemächlich an das Fahren mit Lenkrad heran. Die Pedale sind puristisch ausgeführt, fühlbare Widerstände beim Bremsen gibt es eigentlich nicht.

Haptisch betrachtet müssen auf Grund des Preises Abstriche gemacht werden. Kunststoff überwiegt, Schaltwippen gibt es keine. Diese werden durch kleine Knöpfe hinter dem Wheel ersetzt. Geräuschmäßig ist das Wheel durch wirklich lautes Knattern und Rattern der Feedback Effekte äußerst martialisch ausgeführt. Wertig hört sich das nicht an. Bei lautem Spielesound störts aber nicht.

Testkandidat #2
Logitech G27 :

In Sachen Haptik macht das G27 einen Schub nach vorne. Der Lederkranz fühlt sich gut an, die Pedale sind wertiger und geben realistischeres Feedback. Der Wheeldurchmesser gleicht dem Driving Force.

Schaltwippen aus Metall und die Drehzahl LEDs werten das Lenkrad stark auf. Das Feedback geht deutlich geräuschärmer zu werke, von der Feedback Stärke sind aber keine Unterschiede zum Driving Force zu bemerken.

Testkandidat #3
Thrustmaster T500 RS :

Großer Lenkradkranz und riesige Schaltpaddels bzw. ein riesiges Gehäuse springen sofort ins Auge. Die Pedale gleichen einem massiven, aus dem vollen gefrästen Metallblock. Haptisch gesehen macht das TS500 einen unzerstörbaren Eindruck.

Die Forcefeedback Power operiert in einer neuen Liga, wenn nicht anderen Dimension. Gleichzeitig spürbar ist der äußerst exakte laufenden Riemenantrieb des Wheels. Bei den Pedalen sind die Widerständes realistisch spürbar, das beigelegte Bremswiderstand Kit habe ich noch nicht probiert.

Fazit und subjektive Impressionen:

Wenn ich hier sage, dass das teuerste Wheel den besten Eindruck hinterlässt ist dies nicht weiter verwunderlich. Nein, das sollte man von einem Produkt dieser Preisklasse erwarten. Viel erstaunlicher ist aber, mit welchem Abstand zu den anderen getesteten Wheels das T500 RS in einer anderen Klasse unterwegs ist.

Das Wort Klasse passt eigentlich nicht, denn beide Logitech Produkte muss ich nach dem Wheeltestvergleich anders kategorisieren. Diese sind nette Spielzeuge und verhelfen verglichen mit nem gamepad zu einem deutlichen Realismusupgrade. Das Wort Spielzeug will ich nicht abwertend verwenden, bitte nicht falsch verstehen, aber mit dem T500RS hat man verglichen damit ein Lenkrad vor sich.

Der Spielzeugcharakter verschwindet damit völlig. Das Wheel fühlt sich dank der Größe real an und die Feedbackpower gibt einem eine echte Portion Straße mit in die Simulation. Hier heißt es richtig arbeiten, anpacken und lernen zu spüren was dir die Straße versucht rückzumelden.

Das Wheel lässt sich mit einer Feedbackpower betreiben, ohne ständig im clipping übersteuern zu landen. Somit fühlt sich jede Kurve anders an und die Nuancen des Gripverlustes sind wunderbar rauszuspüren.


Unterm Strich lässt mich das G27 überaschenderweise mit den gemischtesten Gefühlen zurück. Das Wheel ist für mich weder Fisch noch Fleisch. Warum? Der Preis ist fürs Gebotene einfach zu hoch verglichen mit den anderen Testkandidaten. Ein Driving Force bietet rein vom Feedback das Selbe zum halben Preis. Der G27 Aufpreis kann ausschließlich mit der Haptik und Ausstattung argumentiert werden, ist aber zu hoch.
Ich fände ein G27 für 199,- richtig positioniert, 250,- sind einfach zu viel ....

... wenns um nen Hunderter mehr eine andere Liga gibt. Das Thrustmaster dürfte bei nem G27 Preis von 250,- eigentlich 450,- kosten, tut es aber nicht.

Um hier das T500RS nicht in den Himmel zu loben hier meine T500RS Cons ... die Pros habe ich ja mehrfach wiederholt:

- Der Lüfter wird im Betrieb gut hörbar. Spielt man mit adäquatem Sound ist dies kein Problem.
- Die Gummiwurst des Rims ist dieser Liga unwürdig. Die Verarbeitung ist sauber und billig fühlt sichs auch nicht an .... aber ich bin leider ein Haptikjunkie. Liebe Thrustmaster Ingenieure, bitte bietet das selbe Wheel in Leder bzw. Alcantara Ausführung an ... und wisst ihr was ... dann könnt ihr ruhig 100,- draufschlagen, das ist das Wheel sowieso wert. Ich höre einen Sattler leise trapsen @-)
- Schaltwippen nicht drehbar: Für manche ein Problem, da ich aber mit 90 Grad nach links und rechts meist auskomme (und das bei 900° wheel rotation), erreiche ich die riesigen Schaltpaddels eigentlich immer.

Einsteigern kann ich das Driving Force empfehlen, fast neuwertige gebrauchte gibts oft schon ab 70,- ... gamepad weglegen und testen, so die Devise! Tolles Wheel zum fairen Preis.

Habt ihr Lunte gerochen geht in die Vollen und spart die 350,- für ein T500 Rs an, dies ist mein aufrichtiger Tipp an euch. Der Hunderter mehr verglichen mit dem G27 ist euer am besten investierter Hunderter ever. Aus dem Hypealter bin ich raus und Thrustmaster bezahlt mir auch nichts für diese Stellungnahme. Ein Wheel hat man für viele Jahre und jeder Streckenkilometer lohnt damit. Bei GPUs verbraten wir oft 200,- Wertverlust in einem Jahr ... nur so zum Vergleich.

Schlußendlich bedanke ich mich nochmals bei Andregee, der mich über ein adäquates Wheelsetup aufgeklärt und eben zu dem T500 RS geraten hat.

Falls ihr Fragen habt einfach stellen,
LG Ron.

Edit: Ein Feedback nach paar Monaten findet ihr in #20.

Weiters auch für Simracing passend mein Virtual Reality Oculus Rift Review samt Simracing Ingame Spielszenen:

https://www.youtube.com/watch?v=pjpTx98kbOI

365 Tage Oculus Rift vs. PlayStation VR Review + Pimax 8K Preview
Infos:
Ein 365 Tage Oculus Rift vs. PlayStation VR Rückblick inklusive Anwendertipps und meinen Top 5 VR Spieleempfehlungen sind Hauptbestandteil dieses Reviews. Ergänzt wird dieses durch ein Virtual Reality Fachbegriffstutorial, unserem Community Talk und einer finalen Virtual Reality Kaufempfehlung.
Videoreview
https://www.youtube.com/watch?v=hG5_xeW7two

Der Link zu meinem YouTube Channel:
https://www.youtube.com/channel/UChVMixs263HInGr504og2FA
 
Zuletzt bearbeitet:

Kickstart

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
467
#2
Ich schließe mich einfach hier an. Is egal, wie rum:


Hier mal eine Config:
Den Anhang 489598 betrachten

Da ich, scheinbar, der einzige bin, welcher seine drei Bildschirme in einer geraden Linie angeordnet hat, dazu mal eine kleine Erklärung. Ich verstehe auch nicht, warum es alle anderen anders lösen, denn man sieht besser, aber nicht weniger.
Klar, sieht es, im 20° Winkel stylischer aus und ein Fiat Ducato Sitz wirkt auch eher unkonventionell, ist aber bequem und ohne starke Seitenwangen an das Wohnzimmer angepasst. Außerdem kann man im Sommer darauf sitzen ohne fest zu kleben, da es Polster sind (an alle die jenigen, welche viel Geld für Leder ausgegeben haben).

Den Anhang 489575 betrachten

Auf dem oberen Bild sieht man beide Variationen. Der Bereich, welchen ich mit 1 gekennzeichnet habe, ist der Zugewinn. Der Bereich 2 ist das, was verloren geht.

Im 2ten Teil sieht man, wenn der Winkel in Assetto korrekt eingestellt ist. Linie 1 und 3 sind geknickt, die 2 gerade.

Die dritte Variante ist meine, alle drei Linien sind gerade und zwar aus jedem Blickwinkel. Auch Personen, welche neben dran sitzen, haben keinen "Knick in der Optik".

Grüße Manuel
 

ronrebell

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
7.320
#3
Ich finde an den gerade aufgestellten Monis nichts verkehrt. Wenn dir das so besser gefällt ists doch gut.

Ich habe meine Peripheriemonis in ca 45° Winkel aufgestellt. Da ich die Monis mit Monihalterung näher vor den Augen habe, kommt mir der Knick zugute um die Übersicht auf den Peripheriemonis besser zu wahren. Ich fahre auch ausschließlich Cockpitsicht und da kommts mit den angestellten Monis eben wie die Seitenscheibe im echten Auto recht gut rüber. Im Assetto Menü rendern die 3 Monis extra und man kann vom Winkel bis zur Bildschirmdimension alles genau anpassen. Somit gibts dort auch keinen Fischaugeneffekt.

Fährst du auch Cockpitperspektive?
 

XCatenaccioX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
302
#4
Ich verstehe auch nicht, warum es alle anderen anders lösen
Der einfache Grund wird sein: Die Bildschirme stehen bei andern viel näher und/oder anderes FOV. In deinem Setup beträgt die Distanz zwischen 'Auge' und 'TFT' sicherlich rd. 1 Meter oder mehr. In diesem Fall sehe ich auch keinen Grund, die Displays anzuwinkeln, also richtiges Setup. Liege bei ca. 80 cm, d. h. zentraler TFT (24") steht direkt hinter dem FFB-Motor, zudem Sitz näher ran, kann das Handgelenk aufs Lenkrad legen. Habe die Bildschirme daher leicht eingedreht, knapp 15°. Gesetzt, man betreibt nun 32- oder 40-Zöller ca. in Armlänge, mit FOV 120 o. ä., kommt man ums Anwinkeln wohl nicht herum. Keine Geschmacksfrage, sondern Rechenaufgabe aus TFT-Distanz und FOV => Kann also auch "im Lot" absolut richtig sein.
 
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
2.311
#5
Eventuell kann man im Starpost so eine Art Übersicht machen über diverse Klassen von Lenkrädern die zu empfehlen sind nach so einen ähnlichem Muster wie unten, eventuell mach ich das auch im Verlauf des Wochenendes :D

... siehe Startpost
 
Zuletzt bearbeitet:

glacios

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.267
#7
Finde das ne sehr geile Idee, Ron, einen Extra-Thread hierzu aufzumachen. Und gleich sind die ersten produktiven Beiträge da. Echt super!

@Kickstart
Fährst du in der Cockpitansicht? Wenn ja, dann würde ich näher an die Monitore ranrücken und diese dann anwinkeln. Dies entspricht dann halt mehr einer wirklichkeitsgetreuen Darstellung. Und wenn man sonst schon so ein geiles Setup hat, gehe ich jetzt einfach mal davon aus, dass diese auch Priorität Nr. 1 ist.
 

Cave Johnson

Bisher: Snooty
Captain
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
3.687
#8

smuggler

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.235
#9
Na dann will ich auch mal :)

Nach diversen Kombinationen mit Lenkrad/Pedale/Wheelstandpro, verschiedenen Befestigungsmethoden schaut es derzeit so aus.


Specs.
Asrock H97 Pro4
E3-1231v3 (Alpenföhn Brocken ECO)
16192MB DDR3-1600 Crucial
GigaByte GTX970 G1 Gaming
SSD Samsung 840 128GB / SSD M4 256GB / HDD WD1TB / HDD WD1,5TB /HDD WD2TB
1xDell 24"U2412M+Triplescreen Dell 24"U2414H
Cooler Master 500W SM500
Windows7 Prof. x64

Wheel - Thrustmaster T500RS
Pedale - Fanatec Clubsport Pedals v2
Shifter - Derzeit keine
Sitz - ein 20 Jahre alter Sportsitz auf irgendeinem Lancia

Die Clubsport Pedals v2 sind invertiert aufgebaut


Hauptsächlich wird damit Assetto Corsa gefahren, einige Runden RaceRoom Racing Experience und demächst auch Project Cars.

Offene Anbauten:
Shifter, wird wahrscheinlich der Fanatec Shifter 1.5 SQ, Tastaturhaltung, Mausablage, ggf Handy als Tacho an das Lenkrad, Tablet für Telemetrie (Spinnerei aber cool :)) Kopfhöhrerhalter, Getränkehalter.

Updates folgen...

@kickstart
Auf dem einen Bild siehst du die Position wo ungefähr mein Kopf ist, das ist kein Knick oder sonst was. Leider lässt es sich bei fast allen Games nur schwer einstellen, wenn denn überhaupt TriplescreenSettings integriert sind.
Hier hat Assetto Corsa einfach die Nase vorne mit der direkten 1/3 Monitor Untersützung.
 

smuggler

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.235
#11
Zuschnitt+Montagematerial gekauft bei http://www.motedis.com/shop/ - Sauber verpackt und alle Profile waren genau zugeschnitten. Über die Qualität kann man nicht meckern.

Kostenpunkt hm, wenn ich den linken Tisch abziehe, das Zeug rausrechne was noch übrig rumliegt, denke so 250-300€.
 

smuggler

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.235
#13
siehe Post #1
 
Zuletzt bearbeitet:

ronrebell

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
7.320
#14
Ok, Thx.

Könntet ihr mir dies via PN auch mit den Bilderlinks zukommen lassen, dann würd ich's so im Threadstarter reinpacken und dieser wäre dann schon einmal ansehnlicher.

Soweit ich weiß fehlt noch das Ferrari Wheel Addon fürs T500, dann gibt's noch ein Tx von Thrustmaster (ähnlich wie T300) und dann noch die diversen Fanatec Produkte.

Danke schon mal für eure Mithilfe.
 

smuggler

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.235
#15
Das TX kenne ich zu wenig um das groß einstufen zu können.

Wollte zuerst noch Fanatec reinpacken, kenne aber nur die "teureren" Komponenten, die kleineren Sets sind mir nicht wirklich geläufig
 

ronrebell

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
7.320
#16
Zuerst einmal Danke an smuggler und Konean für die Mithilfe. Vielen Dank für die codes!

Erstmal vorweg, ich habe damit noch nicht gearbeitet und muss mir das erst aneignen, bitte um Geduld. Die Zusammenführung mit dem F1 Wheel Zubehör hat aber schon mal geklappt ;-)

Ich übernehme koneans Listenübersicht und pflege die Daten von smuggler nach und nach mit ein.

@smuggler: Du könntest #13 nun editieren, ich habs via PN abgelegt.

@Wheels ... bitte um Korrektur, wenn ich falsch liege:


TX Thrustmaster und T300 RS sind bazgleich, außer dass das T300 RS das baugleiche T500 Rim verwendet.
Weiters unterscheiden sie sich in der Kompatibilität PS vs XBOX.

Weiters kam von konean der Vorschlag, dass wir Drehmomentstärke der einzelnen Wheels einpflegen sollten, um Vergleiche des FFB anzustellen. Ich finde die Idee gut, hat da jemand Infos bzw. eine Übersicht dazu?

LG Ron
 
Zuletzt bearbeitet:

juppes4

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
19
#17
Hi Ron,
die Thrustmaster 300er haben ein baugleiches Rim mit buerstenlosen Motor.Das TX ist fuer PC und Xbox one.Das TM ist fuer PC und PS4.
Die Chips/Rechte fuer PS4 oder Xbox one sind teuer und wurden daher nur einzeln verbaut.
Das T500 ist schon ein paar Jahre aelter und funktioniert nicht an der neusten Konsolengeneration.Das Rim ist groesser und hat einen staerkeren Motor mit Buersten.
Ergänzung ()

Die Thrustmaster add ons wie wheel und shifter funktionieren an allen Rims.

Bei dem Fanatec Rim ist es vllt. ratsam auf V1 und V2 hinzuweisen.Gerade mit Blick auf den Gebrauchtmarkt.
Gruss Kai
 
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
2.311
#18
Hi Ron,
die Thrustmaster 300er haben ein baugleiches Rim mit buerstenlosen Motor.Das TX ist fuer PC und Xbox one.Das TM ist fuer PC und PS4.
Die Chips/Rechte fuer PS4 oder Xbox one sind teuer und wurden daher nur einzeln verbaut.
Das T500 ist schon ein paar Jahre aelter und funktioniert nicht an der neusten Konsolengeneration.Das Rim ist groesser und hat einen staerkeren Motor mit Buersten.
Ergänzung ()

Die Thrustmaster add ons wie wheel und shifter funktionieren an allen Rims.

Bei dem Fanatec Rim ist es vllt. ratsam auf V1 und V2 hinzuweisen.Gerade mit Blick auf den Gebrauchtmarkt.
Gruss Kai
Das T500RS funktioniert definitv an der PS4. BEzüglich Fanatec V1 da würde allerhöchsten nur einen Hinweis oben einarbeiten mehr aber nicht drauf eingehen. Zu dem Punkt Testberichte hab ich mir gedacht könnte man halt eigene Erfahrungen die man hier im Forum irgendwo gepostet hat verlinken oder diverse youtube Videos mit Link einfügen sowie Testberichte von diversen Hardwareseiten.
 

juppes4

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
19
#19
Danke konean, wusste ich nicht , dass manche Spiele inoffiziell das wheel unterstuetzen.
Habe das hier gefunden:

PlayStation®4 – Liste der Force Feedback spiele

Ihr Rennlenker ist auf der PlayStation®4 (*) Force-Feedback geeignet mit:

- DRIVECLUB™ - PS4

- F1 2015 – PS4

- PROJECT CARS - PS4

- SEBASTIAN LOEB RALLY EVO – PS4

- THE CREW™ - PS4

- WRC 5 – PS4


- Viele andere Spiele folgen in Kürze.

T500RS: PlayStation®4-Kompatibilität(*)
(*)Die Entscheidung zur Kompatibilität hängt von jedem Spieleentwickler ab und kann deshalb von Rennspiel zu Rennspiel variieren.

Im Falle einer Aufwärtskompatibilität mit PS4™ Rennspielen, wird das T500 RS Lenkrad nur im Spiel erkannt und nicht in den Menüs der Konsole. Bitte beachten Sie, daß die Funktionen "SHARE" und "PS" in PS4™ Rennspielen nicht auf dem Lenkrad funktionieren. Sie können jedoch Ihr Gamepad für diese beiden spezifischen Funktionen nutzen.
 

DiEiho

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
21
#20
Hallo zusammen,

nachdem das Thema aus dem 3D Vision Thread herausgelöst wurde, glaube ich dass ich hier richtig bin.
Ich habe mir ein gebrauchtes Driving Force GT gekauft und damit leider gleich ein Problem...

Eigentlich sollte es sich beim anschließen ja direkt selbst kalibrieren, leider tut es das aber nicht.
Und das GT Zeichen in der Mitte des Lenkrads blinkt.
Ein wenig Recherche im Internet hat ergeben dass es an einem defekten Netzteil bzw. mangelnder Stromversorgung liegen könnte.
Was mich ein wenig stutzig macht ist, dass es auch ohne Stromversorgung funktionieren sollte, dann eben ohne FFB.
Alle Knöpfe und die Pedale funktionieren auch, die Lenkfunktion reagiert allerdings gar nicht.

Jetzt hoffe ich dass mir hier jemand noch einen Tipp geben kann oder wenigstens Fragen beantworten.

1) Auch ohne dass das Lenkrad angeschlossen ist lässt es sich nur mit Widerstand drehen, das ist aber normal aufgrund der FFB Mototren? Oder sollte es dann leichtgängig sein?
2) Wenn jemand von euch ein DFGT hat, könnt ihr mir bestätigen ob es auch ohne Strom funktioniert? Dann müsste ich jetzt nicht auf gut Glück ein passendes Netzteil kaufen nur um festzustellen dass es daran doch nicht lag.

Hat jemand noch eine andere Idee wo das Problem liegen könnte oder was ich noch ausprobieren kann?
Hatte mich so gefreut dass es noch rechtzeitig zum Wochenende da war... jetzt ist das WE rum und die kommende Woche leider auch kaum Zeit sich darum zu kümmern. :(

Angeschlossen habe ich es einmal an einem Win 8.1 64bit und einmal an einem Win 7 64bit.
Bei Win 8.1 wurde es sogar von selbst erkannt, dennoch habe ich bei beiden Systemen den Logitech Profiler installiert. Da kann ich ja auch die Knöpfe testen... bis auf das Lenken selbst funktioniert da alles.
Unterschiedliche USB Ports habe ich auch ausprobiert. Überall das gleich Ergebnis... keine Kalibrierung, blinkendes GT Zeichen und keine Lenkfunktion.

Ich hoffe sehr dass mir einer von euch hier noch einen guten Tipp geben kann.

Danke im Voraus!
Viele Grüße
DiEiho
 
Zuletzt bearbeitet: (Rechtschreibkorrektur)
Top