Test Samsung 850 Evo 2 TB im Test: Günstiger SSD-Riese mit Leistung auf Pro-Niveau

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Juli 2010
Beiträge
13.095
Ich hatte schon überlegt mir 2 1TB SSD's zu holen, wenn jetzt alle anderen Hersteller nachziehen kann man auch zur 2TB SSD greifen. Nur von Samsung hol ich mir nichts. Ich hab keine Lust auf Softwareprobleme...
 
wobei es wohl noch immer günstiger ist zweimal 1tb zu kaufen , sollte die preise soweit fallen das eine 2tb günstiger ist als zwei ein tb oder wenigstens der gleiche preis dann vieleicht , solange bleibt die ausrede für mich geht eine der 1tb ssds hops bleibt mir noch eine über ;D geht eine 2tb ssd hops is alles futsch
 
Endriel schrieb:
Ich hatte schon überlegt mir 2 1TB SSD's zu holen, wenn jetzt alle anderen Hersteller nachziehen kann man auch zur 2TB SSD greifen. Nur von Samsung hol ich mir nichts. Ich hab keine Lust auf Softwareprobleme...

Sehe ich auch so. Samsung kaufe ich aus Prinzip nicht.

@ scryed: bei 2 SSDs ist die Wahrscheinlichkeit aber auch doppelt so hoch, dass eine kaputt geht.
 
Die gab es heute früh im Amazon Angebot.
 
Und für den Preis wäre dann auch der Negativpunkt nicht in Erscheinung getreten.
 
für 589€ oder 599€, hatte es auch in meinem Warenkorb aber hab vorgestern schon bei 1TB für 280€ zugeschlagen :(
 
Den Besitzer einer 2 TB SSD in einem Rechner fände ich komisch. Im Notebook wäre es i.O. mangels Platz. Aber in jeden aktuellen Rechner gehören zwei SSDs oder 1x SSD + 1x HDD.
 
Puh, 700€ is natürlich ne Ecke.

Ansonsten kommt die gerade recht, da ich mir überlegt hatte, dass mir solche SSDs für's zocken vollkommen ausreichen und meine 256GB in letzter Zeit ständig voll sind.

Nur noch überlegen, ob ich die 1, oder 2 TB nehme.
Die Leistungsbeständigkeit von wegen Dauerlast ist für mich nicht relevant.

Ich warte mal noch ein wenig, bis der Preis sich der 1TB Variante angenähert hat.

Edit:
Frage mich nur, warum die nicht schon eher getestet wurde !? Oder ist das eine Art Nachtest dieser Version ?
Oder übersehe ich da was ?
Andere Tests sind bereits von August.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich weiß nicht ob das jemandem hilft, aber ich finde den preis (700€) unfassbar und viel zu teuer.
2TB klingt viel, aber wenn ich 4x 2TB platten aneinander raide, hab ich doppelt so viel Platz,
doppelte Datensicherheit und fast die gleiche Übetragungs rate (170x2->340Mb/s).
Oder ich kaufe 2 http://www.amazon.com/gp/offer-listing/B00M8ABHVQ/ref=dp_olp_new?ie=UTF8&condition=new
für je 199€ bin doppelt so schnell und halb so teuer. 700€ geht einfach gar nich. No way.
 
Schön zu sehen, dass es voran geht mit der Größe!
Meine 840Pro und 850 Evo laufen nach wie vor spitze.

Freue mich schon, wenn die Preise fallen :)
 
Also ich hatte mit Samsung noch nie Probleme. Weder bei SSD noch bei HDD. Und meine SSD 830 256gb läuft sei 02/2012, die SSD 840 EVO 512gb läuft seit mitte 2012 oder 2013 und die SSD 850 Pro 1Tb läuft seit Jänner 2015 in meinem X79 System mit der SSD 830 - 256gb.

Die 840 hatte Probleme bezogen auf den billigen TLC Controller, und das wurde, bei mir zumindest, auch behoben.
 
Weiß eigentlich jemand, warums es kaum ein SSD-Hersteller schafft, die Leistungsaufnahme im Leerlauf (ohne DevSleep) auch nur annähernd realistisch anzugeben? In der Tabelle mit den technischen Daten steht für die 850 Evo 50 mW für die Modelle bis 1 TB, 60 mW für das 2 TB Modell. Im CB-Test werden je nach Kapazität dann um die 300 mW gemessen - nicht das dass kein guter Wert wäre, aber die Herstellerangaben beziehen sich entweder auf ein ganz andere Bedingungen oder irgendwas stimmt nicht.

Selbiges gilt übrigens auch für die Angaben mit DevSleep - laut Hersteller sind 2 bis 5 mW zu erwarten, im Test gemessen sind dann 25 bis 50 mW worden... Aber da sind die Differenzen zumindest absolut gesehen (wenige zig mW) nicht so dramatisch, dass ich mir Sorgen um meine Akkulaufzeit mache.

@ CB

Könntet ihr da mal bei Samsung nachfragen, wie der Hersteller das sieht?

Gruß,
Lord Sethur
 
Also wenn ihr schon alle Varianten in der Tabelle aufführt, dann vergesst nicht, dass die 850 Pro in 2TB NAND mit 128Gbit Diesize und nicht mit 86 Gbit hat, die die kleineren Modelle der Serie.

Der Consistancy Test zeigt übrigens gut die Grenzen solcher SSDs auf, die Controller kommen mit der Verwaltung so große Kapazitäten an ihre Grenzen und daher ist die 850 Pro mit 2TB auch deutlich schlechter als das Modell mit nur einem TB. Enterprise SSD die in der Disziplin wirklich gefragt sind und da punkten müssen, haben nicht umsonst deutlich größere Controller verbaut, nehmen damit aber auch viel mehr Leistung auf. Bin mal gespannt wie die 4TB Modelle sich da schlagen werden, die sollen ja auch bald kommen.
 
2 TB Kapazität und dann nur 150 TB TBW? Das würde ja bedeuten, dass jede Zelle nur 75 P/E-Zyklen (garantiert) durchhält. Das finde ich schon ziemlich mager...
 
Wann bricht denn bei der SSD die Schreibleistung ein? Die Angabe wieviel dieses Pseudo-SLC-Caches vorhanden ist muss ich überlesen haben.

Und ja, wenn ich eine 2TB SSD kaufe, besteht die Möglichkeit dass ich mal mehr als 10Gb schreibe. Gerade beim umschreibend er Zellen hat TLC ja seine Schwächen...
 
Verstehe nicht wieso alle die Samsung SSDs so bashen.

Ja, sie hatten Probleme aber diese wurden bei den meisten behoben. Ich z.B. hatte noch nie Probleme (830 Pro 840 Evo und meine M.2 im Notebook).

Ohne Samsung wären wir niemals bei den Preisen angelangt, die wir aktuell haben. Samsung pusht die ganze Entwicklung enorm.

Ansonsten ist mir die 2TB auch zu teuer. Da ich nicht zocke brauch ich eh nicht mehr als 256GB.

Meine nächste SSD wird definitiv eine 950 Pro M.2.
 
@ borizb:
Klar sind Festplatten billiger.
Deine schreib und Lesewerte gibts bei platten aber leider nur in der Raid Theorie.
Im Täglichen Gebrauch kommts eigentlich auf die Zugriffszeit an, und die ist bei einem Raidsystem noch höher als bei einer einzelnen Platte.
Von der Lautstärke die 4 Platten erzeugen mal abgesehn.
 
Zurück
Oben