News Samsung entwickelt 65nm-DVB-T-Receiver-Chip

Juloron

Newbie
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1
Toll... Sowas braucht wirklich keine Sau.
 
B

Big Baby Jesus

Gast
was?...das ist doch eine tolle news. zwar nix weltbewegendes aber was in die richtige richtung geht.
 

_zej

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
569
@Juloron ich glaueb deine Kommentare braucht keine Sau -_- wenn du mal nen DVB-T USB Stick angefasst hast merkst du wie heiß die werden, im NB verbraten die ordentlich Energie, das sparrt den Akku.
 

domi1511

Lieutenant
Dabei seit
März 2006
Beiträge
923
Find ich gut das auch hier Stromsparen angesagt ist. Der Stromverbrauch sinkt ja um mehr als die hälfte. Zwar ist die News uninteressant für viele dennoch weiter so Samsung.
 

fromdadarkside

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.572
ich kenn mich nicht wirklich aus, aber mW sind doch Milliwatt oder? also was bringt die ersparnis (auch wenns mehr als die hälfte is) im Milliwattbereich, mein Laptop (@ _zej) verbraucht im Festnetz- sowie Akkubetrieb etwa 50 Watt bei hoher Beanspruchung, da sin 170 mW weniger gerade mal ein Tropfen auf den heißen Stein.
 

_zej

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
569
ihr müsst schon bisschen weiter denken, zb am PMPs wenn die DVB-T Chips weniger verbrauchen kann ein PMP auch mal einen erhalten. Mein Lappi macht im übrigen beim Fernsehen über DVB-T 17 Watt...
 

bastichen

Ensign
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
185
der wenigere Stromverbrauch wirkt sich nachher auf die gesamtschaltung aus, wie sie auf platinen diverser elektronik im haus verbaut sind. demzufolge braucht man nicht mehr unnötig viele anpassungen vorzunehmen...
im prinzip ist das nix anderes, als es im prozessorbereich von computern der fall war, nur dass es hier wesentlich komplexer zu gange geht.
letztendlich verbrauchen die geräte im gesamten weniger strom - ergo: man spart geld!
die minimisierung macht schon sinn (hat sie ja auch im prozessorsegement)
 

euad

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
26
Wie schon gesagt worden ist, ist dei Einsparung zwar wenig, aber vll. schneiden sich grosse Chiphersteller ala Nvidia, AMD/ATI eine Scheibe ab.
Diese Negativrekorde bei Grakas im Stromverbrauch sind schon was.
 

!ch

Ensign
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
141
Gute Entwicklung, geht definitv in die richtige Richtung. *daumenhoch*

Stromsparen ist immer gut, auch wenn es hier nicht die Masse ist. Aber in Hinsicht auf die Wärmeentwicklung ist das äußerst positiv.

Mich würde interessieren warum jetzt die Signalstärker besser sein soll?
 

_zej

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
569
@!ch, weniger Wärme -> weniger Rechenfehler. Es ist wie bei Kamerasensoren, je wärmer die werden, desto stärker ist das Rauschen und im Extremfall die toten Pixel.
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.279
also ich finde 170mw ziemlich viel.
ein IC der 170mw mehr verbraucht wird schon recht warm.

manche hier sehen nur die zahlen aber nicht die Relationen.
Das ist ein winzig kleines Bauteil in einem Laptop oder wo auch immer.
davon gibt es Dutzende "ähnliche" im Laptop. und da summiert sich der Stromverbrauch von solchen Stromfressern (250mw sind Stromfresser) recht schnell.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

BigGonzo

Gast
Erst mal sollte die Technik ansich verbessert werden. Selbst hier bei mir in Berlin kann man in einigen Bezirken DVB-T total vergessen. Da wird auch die verbesserte Signalstärke des Chips nichts ändern.
 

cloooned

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
18
poah was hast du für ein Notebook ;) Meins saugt im Stromsparmodus um die 15-20W und unter Beanspruchung maximal 40... und das Notebook hat mittlerweile gute 1 1/2 Jahre auf dem Buckel. @Topic: Je mehr Strom den man sparen kann desto besser, ich lade mittlerweile mein Notebook auch nur noch in der Schule auf um zu Hause Strom zu sparen :D :freak::
 

AppLeYArD

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
920
son chip kann dann ja vllt fest ins notebook integriert werden...

@ 15
hat aber ja mit samsung wenig zu tun... ^^
also ich empfang hier in HH doch schon sehr gut, aber es sind einfach viel zu wenig sender...
 

Phanos

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.066
Es wäre schon toll wenn Samsung auch mal seine Fernseher mit DVB-T Tuner anbieten würde.
Ich meine jetzt nicht die großen teuren sondern die kleinen LCD TVs die oft als zweit Gerät verwendet werden und die heute nur mit Analog Tuner angeboten werden, obwohl das Ende des Analog TVs schon längst beschlossen ist.
Leider sind die Anderen Fernseher Hersteller hier auch nicht viel besser, bis auf ein paar Ausnahmen !
 

Straputsky

Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
2.401
Ich weiß auch nicht, was manche hier haben. Das Ding verbrät weniger Strom, muss weniger gekühlt werden, die Elektronik zur Versorgung kann einfacher gehalten werden. Was will man mehr? Dass das Ding 60W einspart, obwohl der Läppi nur 50W braucht, damit er sich dann beim TV gucken selbständig auflädt?
Noch dazu kann es anscheinend günstiger hergestellt werden, da es durch den neuen Prozess verkleinert wurde. Also ich finde die Nachricht schon interessant. Wie bereits gesagt wurde, ist dies vor allem für den mobilen Bereich, wo um jedes mW gekämpft wird sehr erfreulich. Aber eines stimmt: Die Schweine, die ich bis jetzt gesehen habe, zeigten wirklich wenig Interesse...
 

JoeDoe1979

Ensign
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
130
Das neue Sony Erricson besitzt einen Akku von 930mAh. Dies bedeutet wenn der TV Empfänger mal im Handy integriert werden sollte, dann kannste gerade mal 4h Fehrsehn schauen. Wenn dann das Display auch noch 250mW benötigt, dann sind es gerade mal 2h. Und Ton möchte man ja auch haben, dann bleibt warscheinlich nur noch 1h über. Demnach ist es ein großer Schritt nach vorne und die Entwickler können stolz auf diesen Chip sein, denn er braucht nur noch 80mW. Zudem ist es schön wenn das Handy nicht gekocht wird, da 250mW über eine gewisse zeit auch ordentlich Wärme erzeugt.

Mein Kabelreceiver wird so warm, das ich diesen kaum anfassen kann (genau wie mein Modem) Dort sollte endlich auch mal bessere Technik verbaut werden.
 
Top